Kunst­mu­se­um Bay­reuth: Buch­vor­stel­lung von/​mit Georg Jakob Best

Mit viel Furo­re wur­de im Kunst­mu­se­um Bay­reuth am 15. März die erste Aus­stel­lung von Georg Jakob Best aus der im letz­ten Jahr hier begrün­de­ten Georg Jakob Best Kunst­stif­tung Vio­la Schwein­fur­ter eröff­net. Am kom­men­den Sams­tag (28.03.15) wird das Team der Uni­ver­si­tät Regens­burg um Prof. Wag­ner im Kunst­mu­se­um Bay­reuth nun ihre par­al­lel zur Aus­stel­lung ent­stan­de­ne Publi­ka­ti­on „Georg Jakob Best – Klee-Schü­ler . ‚ent­ar­te­ter Künst­ler‘ . Maler des Infor­mel“ vor­stel­len, an der auch Eva Wie­der­kehr-Sla­dec­zek vom Zen­trum Paul Klee in Bern und Phil­ipp Schramm vom Kunst­mu­se­um Bay­reuth mit­ge­ar­bei­tet haben.

Pro­gramm Sa 28.03.15

14:30 – 17:00 Uhr

  • Füh­rung durch die Aus­stel­lung, Vor­trä­ge und Buchvorstellung
    mit Prof. Wag­ner, Eva Wie­der­kehr-Sla­dec­zek und Mit­ar­bei­tern der Uni­ver­si­tät Regensburg

14:30 Uhr

  • Füh­rung durch die Aus­stel­lung „Georg Jakob Best: bewun­dert – ver­femt – vergessen?“
    durch Mit­ar­bei­ter des Lehr­stuhls für Kunst­ge­schich­te der Uni­ver­si­tät Regensburg

15:15 Uhr

  • Buch­vor­stel­lung: Georg Jakob Best Klee Schü­ler „Ent­ar­te­ter Künst­ler“ Maler des Informel
    durch Prof. Dr. Chri­stoph Wag­ner (Lehr­stuhl für Kunst­ge­schich­te, Uni­ver­si­tät Regensburg)

15:45 Uhr

  • Kurz­vor­trä­ge zu „Georg Jakob Best (1903 – 2003): Ein exem­pla­ri­sches Künstlerleben“

Die Aus­stel­lung ist noch bis zum 25.5. im Kunst­mu­se­um Bay­reuth zu sehen.

Auch Kar­frei­tag, Oster­sonn­tag und Oster­mon­tag hat das Kunst­mu­se­um Bay­reuth von 10 – 17 Uhr geöffnet.

Schreibe einen Kommentar