Jah­res­haupt­ver­samm­lung mit Neu­wah­len der Sän­ger­grup­pe Forch­heim-Ost

Schatzmeister Helmut Winter, 1. Vorsitzender Michael Knörlein, 2. Vorsitzender Helmut Schübel, Schriftführer Helmut Vollrath

Schatz­mei­ster Hel­mut Win­ter, 1. Vor­sit­zen­der Micha­el Knör­lein, 2. Vor­sit­zen­der Hel­mut Schü­bel, Schrift­füh­rer Hel­mut Voll­rath

Bei der Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Sän­ger­grup­pe Forch­heim-Ost am 15.03.2015 im Pfarr­heim Kir­cheh­ren­bach wur­de Micha­el Knör­lein von den Dele­gier­ten der 16 Mit­glieds­ver­ei­ne ein­stim­mig als Vor­sit­zen­der bestä­tigt.

Nach der cho­ri­schen Eröff­nung durch den Gesang­ver­ein Cäci­lia Kir­cheh­ren­bach unter der Lei­tung von Toni Post­ler, gab Schrift­füh­rer Hel­mut Voll­rath einen Rück­blick.

Vor­sit­zen­der Knör­lein konn­te in sei­nem Arbeits­be­richt von ins­ge­samt 21 Ver­an­stal­tun­gen in der Sän­ger­grup­pe und im Sän­ger­kreis berich­ten, die sei­tens der Grup­pen­vor­stand­schaft wahr­ge­nom­men wur­den. Lei­der muss­ten eige­ne Ver­an­stal­tun­gen abge­sagt wer­den. Kri­tisch wur­den hier vom Vor­sit­zen­den auch die Rück­mel­dun­gen sowie die gewünsch­ten Aktio­nen der Sän­ger­grup­pe sei­tens der Mit­glie­der hin­ter fragt. Aktu­ell sind in der Sän­ger­grup­pe Forch­heim-Ost 16 Mit­glieds­ver­ei­ne mit ins­ge­samt 551 Sän­ge­rin­nen und Sän­gern orga­ni­siert.

Zum Abschluss sei­nes Berich­tes dank­te Knör­lein den Mit­glie­dern der enge­ren Vor­stand­schaft Hel­mut Schü­bel, Hel­mut Voll­rath und Hel­mut Win­ter mit einem Prä­sent für ihre Arbeit und Ver­tre­tung in der Vor­stands­ar­beit.

Von einer ordent­lich geführ­ten Kas­se konn­te Schatz­mei­ster Hel­mut Win­ter berich­ten.

Die anschlie­ßen­den Neu­wah­len erwie­sen sich vor allem bei der Wahl des Schrift­füh­rers als schwie­rig.

Neben dem Vor­sit­zen­den wur­de als 2. Vor­sit­zen­der Hel­mut Schü­bel, als Schatz­mei­ster Hel­mut Win­ter und als Schrift­füh­rer Hel­mut Voll­rath bestä­tigt. Letz­te­rer ließ sich eine Opti­on für einen Aus­stieg geben, sofern sich die Mit­ar­beit sei­tens der Mit­glieds­ver­ei­ne nicht bes­sert.

Ver­voll­stän­digt wird die Vor­stand­schaft durch die Bei­sit­zer Ernst Franz, Bar­ba­ra Hup­fer, Ingobert Kin­topp, Maria Kraus, Edel­traud Rösch und Alwin Wag­ner.
Die Sän­ger­grup­pe wird sich in ihrer Arbeit mehr auf ver­wal­tungs­tech­ni­sche Auf­ga­ben beschrän­ken, da die Chö­re selbst durch eige­ne Ver­an­stal­tun­gen über­la­stet sind und kei­ne zusätz­li­chen Ange­bo­te wün­schen. Bei einer Sit­zung im Sän­ger­kreis­ar­chiv wird eine To-Do Liste erar­bei­tet um die Grup­pen­ar­beit zu opti­mie­ren.

Schreibe einen Kommentar