AOK Bam­berg: Berufs­start 2016 – jetzt bewer­ben

Über 200 Aus­zu­bil­den­de haben die Mög­lich­keit, bei der AOK Bay­ern in das Berufs­le­ben ein­zu­stei­gen. „Damit zählt die AOK zu den größ­ten Aus­bil­dungs­be­trie­ben in Bay­ern“, so Bereichs­lei­te­rin Karin Schmich von der AOK-Direk­ti­on Bam­berg. Für den Berufs­start 2016 bie­tet die AOK in Bam­berg wie­der drei jun­gen Men­schen die Aus­bil­dung zum Sozi­al­ver­si­che­rungs­fach­an­ge­stell­ten an. Die Azu­bis durch­lau­fen alle Fach­be­rei­che und Abtei­lun­gen und erwer­ben dadurch umfang­rei­ches Fach­wis­sen über alle Berei­che der Kran­ken- und Pfle­ge­ver­si­che­rung.

Arbeit­ge­ber AOK bei Schü­lern beliebt

Die AOK zählt bei Schü­le­rin­nen und Schü­lern zu den belieb­te­sten Arbeit­ge­bern. Eine Umfra­ge bei den zukünf­ti­gen Berufs­star­tern ergab, dass die AOK den Spit­zen­platz der Ver­si­che­rungs­bran­che inne hat. Das Insti­tut „tren­dence“ hat in sei­nem Schü­ler­ba­ro­me­ter 2014/15 die Anga­ben von mehr als 12.000 Schü­le­rin­nen und Schü­lern der Klas­sen 8 bis 13 aus­ge­wer­tet. Die­se soll­ten drei Arbeit­ge­ber benen­nen, bei denen sie sich am ehe­sten bewer­ben wür­den. Im Ergeb­nis belegt die AOK unter den Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men den ersten Platz und erhielt das „trendence“-Siegel.

Wer bei der AOK in Bam­berg in den Beruf star­ten will, soll­te sich bis 31.03.2015 unter www​.aok​.de/​b​a​y​e​r​n​/​b​e​w​e​r​b​u​n​g​/​a​u​s​b​i​l​d​ung online bewer­ben. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Aus­bil­dung bei der AOK gibt es unter www​.aok​-on​.de oder vor Ort bei Karin Schmich unter der Ruf­num­mer 0951/9336–200 oder per e‑mail Karin.​Schmich@​by.​aok.​de

Schreibe einen Kommentar