Belei­di­gung auf offe­ner Stra­ße – Kri­po sucht Zeu­gen

HIRSCHAID, LKR. BAM­BERG. Mit aus­län­der­feind­li­chen Belei­di­gun­gen trat am Mitt­woch­nach­mit­tag ein bis­lang unbe­kann­ter Mann einer Grup­pe Jugend­li­cher gegen­über. Die Bam­ber­ger Kri­mi­nal­po­li­zei sucht Zeu­gen des Vor­falls und Hin­wei­se auf den Unbe­kann­ten.

Kurz vor 16.30 Uhr waren die drei jun­gen Män­ner einer Jugend­wohn­grup­pe zusam­men mit ihrer Erzie­he­rin in der Hirschai­der Bahn­hof­stra­ße zu Fuß unter­wegs. Zu die­ser Zeit kam ihnen ein bis­lang unbe­kann­ter Mann ent­ge­gen. Als der Unbe­kann­te etwa auf glei­cher Höhe zur Grup­pe war, äußer­te er aus­län­der­feind­li­che Belei­di­gun­gen und lief in Rich­tung Bahn­hof wei­ter. Die Kri­po Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men.

Der unbe­kann­te Mann wird wie folgt beschrie­ben:

  • etwa 25 Jah­re alt
  • geschätz­te 175 Zen­ti­me­ter groß
  • schlan­ke Figur
  • beklei­det mit einer schwar­zen Jacke, einer oliv­grü­nen Tarn­ho­se und einem Base­cap

Hin­wei­se auf den Mann oder zu dem Vor­fall nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei in Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 ent­ge­gen.

Schreibe einen Kommentar