Lie­fer­wa­gen fing Feu­er

BAY­REUTH. Zwei aus­ge­brann­te Fahr­zeu­ge und Sach­scha­den von über 60.000 Euro ist die Bilanz eines Bran­des vom Mon­tag­mit­tag im Bay­reu­ther Indu­strie­ge­biet.

Gegen 12.15 Uhr fing ein in der Sophi­an-Kolb-Stra­ße abge­stell­ter Lie­fer­wa­gen einer Metz­ge­rei plötz­lich Feu­er und Pas­san­ten alar­mier­ten die Ein­satz­kräf­te. Bin­nen kür­ze­ster Zeit stand der Trans­por­ter kom­plett in Brand. Die Flam­men grif­fen auch auf einen dane­ben gepark­ten Hon­da über und zogen zwei wei­te­re Fahr­zeu­ge in Mit­lei­den­schaft. Trotz des raschen Ein­grei­fens der Feu­er­wehr brann­ten der Lie­fer­wa­gen und der Hon­da nahe­zu kom­plett aus. An bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand Total­scha­den, glück­li­cher­wei­se wur­de durch das Feu­er nie­mand ver­letzt. Die Kri­po Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Nach ersten Erkennt­nis­sen der Brand­fahn­der ist das Feu­er im Lade­raum des Lie­fer­wa­gens aus­ge­bro­chen.

Schreibe einen Kommentar