FC Ein­tracht Bam­berg 2010: Auch im neu­en Jahr kein Heim­sieg

Trotz einer 2:0‑Pausenführung hat der FC Ein­tracht Bam­berg 2010 im ersten Spiel nach der Win­ter­pau­se den erhoff­ten Befrei­ungs­schlag in der Fuß­ball-Regio­nal­li­ga ver­passt: Gegen den eben­falls akut abstiegs­be­droh­ten Tabel­len­nach­barn SV Seli­gen­por­ten reich­te es vor über 700 Zuschau­ern am Ende wie­der nur zu einem Unent­schie­den. 2:2 stand nach 90 Minu­ten auf der Anzei­ge­ta­fel des Fuchs-Park-Sta­di­ons – bereits das zwölf­te Remis in die­ser Sai­son für den FCE. Im Kampf gegen den Abstieg ist die Punk­te­tei­lung für bei­de Teams zu wenig.

Jeweils zwei Dop­pel­schlä­ge ent­schie­den die umkämpf­te, am Schluss aber hoch­span­nen­de Par­tie, weil jedes der bei­den Teams noch Gele­gen­hei­ten hat­te, den Sieg­tref­fer zu erzie­len. Win­ter­neu­zu­gang Nico Haas brach­te den Gast­ge­ber nach 37 Minu­ten mit einem tol­len Vol­ley­schuss in Front, der neue FCE-Kapi­tän Domi­nik Schmitt nutz­te eine ver­un­glück­te Abwehr von Seli­gen­por­tens Schluss­mann Domi­nik Brunn­hüb­ner nur kurz danach zu eigent­lich beru­hi­gen­den 2:0‑Führung. Fast genau­so schnell hat­te der FCE nach der Pau­se den Vor­sprung ver­spielt: Mar­cel Mosch über­wand mit einem stram­men Schuss in der 54. Min. FCE-Tor­wart Chri­sti­an Bercht­hold, der eben­falls in der Win­ter­pau­se ver­pflich­tet wor­den war und über­ra­schend der Vor­zug vor Mario Aller erhal­ten hat­te. Nur drei Minu­ten spä­ter begrub Chri­sto­pher Scha­ab nach einem haar­sträu­ben­den Abwehr­feh­ler die Bam­ber­ger Hoff­nun­gen auf den ersten Heim­sieg der Sai­son. Beson­ders bit­ter dabei: Der drit­te Win­ter­neu­zu­gang Nino Dirn­bek, der bis dato eine star­ke Par­tie abge­lie­fert hat­te, ver­letz­te sich bei einem Zwei­kampf, der zum Gegen­tref­fer führ­te, so schwer am Fuß, dass er mit dem Kran­ken­wa­gen ins Bam­ber­ger Kli­ni­kum gebracht wer­den muss­te. Wegen der mas­si­ven Schwel­lung bekam er dort zunächst einen Gips­ver­band und wur­de am Sams­tag­abend wie­der ent­las­sen. Eine genaue Dia­gno­se wird am Mon­tag erwar­tet. Ver­mut­lich fällt Dirn­bek aller­dings län­ger­fri­stig aus, so dass dem FCE auch 2015 das Ver­let­zungs­pech treu bleibt.

FCE-Trai­ner Nor­bert Schle­gel ord­ne­te das Unent­schie­den wie eine gefühl­te Nie­der­la­ge ein: „Nach dem 2:0 waren wir nah dran, das Spiel zu gewin­nen. Inso­fern ärgert mich das 2:2 schon. Ein Sieg hät­te uns mit Blick auf die Tabel­le gehol­fen. Man muss aber auch ein­ge­ste­hen, dass wir schwer in die­ses Spiel gekom­men sind – und auch nach der Pau­se unser Spiel in Rich­tung Tor nicht so rich­tig rund lief. Wir haben uns aber trotz des mage­ren Unent­schie­dens nicht auf­ge­ge­ben. Näch­ste Woche gegen Mem­min­gen star­ten wir den näch­sten Anlauf!“

Einen Spiel­be­richt gibt es am Sonn­tag ab 20:00 Uhr im Inter­net unter www​.bfv​.tv, dort sen­det der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band sei­ne Online-Sport­schau.

Wei­ter geht es für den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 mit einem wei­te­ren Heim­spiel. Am Sams­tag, den 14. März, ist der FC Mem­min­gen im Fuchs­park­sta­di­on zu Gast. Anstoß ist um 14:00 Uhr. Kar­ten für das Spiel, sie kosten zwi­schen sie­ben und zwölf Euro, gibt es in den Vor­ver­kaufs­stel­len in Bam­berg (FT-Geschäfts­stel­len, Sport Hum­mel in der Luit­pold­stra­ße 29, bvd in der Lan­gen Stra­ße, Kar­ten­ki­osk in der bro­se ARE­NA an der Forch­hei­mer Stra­ße), in Coburg bei der HCS Ver­lags­ser­vice GmbH (Stein­weg 51), in Ebern im Rei­se­bü­ro Ebern (Rit­ter-von-Schmitt-Stra­ße 8), in Forch­heim beim H & E Ticket­ser­vice (Para­de­platz 6) sowie in Hirschaid in Annetts Rei­se­bü­ro im Holz­wurm (Luit­pold­stra­ße 16). Sie kön­nen auch online unter www​.fc​-ein​tracht​-2010​.de oder www​.etix​.com bestellt wer­den. Zudem haben am Spiel­tag auch die Tages­kas­sen am Sta­di­on geöff­net.

Die Regio­nal­li­ga bei Sport1 – auch in die­ser Sai­son sen­det der in Mün­chen behei­ma­te­te Sen­der aus der Vier­ten Liga. Die näch­ste Begeg­nung, die live gezeigt wird, kommt aus der Regio­nal­li­ga Bay­ern. Am kom­men­den Diens­tag, den 10. März, berich­ten die Fern­seh­ma­cher vom Spiel des FC Schwein­furt 05 gegen den SV Wacker Burg­hau­sen. Anstoß ist um 18:30 Uhr. Nicht nur für die bei­den Klubs, son­dern auch wie­der für die Regio­nal­li­ga Bay­ern ins­ge­samt sei dies ein tol­les Schau­fen­ster, heißt es beim Baye­ri­schen Fuß­ball-Ver­band.

Mehr über den Fuß­ball beim FC Ein­tracht Bam­berg 2010 gibt es im Inter­net unter www​.fc​-ein​tracht​-2010​.de. Infor­ma­tio­nen rund um den FCE kön­nen auch über die mobi­le App auf­ge­ru­fen wer­den – her­un­ter­zu­la­den über Apple App­S­to­re, Goog­le­Play­S­to­re und für Win­dows Pho­nes im Win­dows Store. Zudem infor­miert der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band unter www​.bfv​.de über Aktu­el­les aus der Regio­nal­li­ga Bay­ern.

Schreibe einen Kommentar