Der Früh­ling wird laut – R.I.O.!-Clubtour im April

Die Teil­neh­mer ste­hen schon in den Start­lö­chern. Nach­dem vier ober­frän­ki­sche Bands bei den regio­na­len Vor­ent­schei­den Ende 2014 die har­te Kon­kur­renz hin­ter sich las­sen konn­ten, müs­sen sie sich nun bei der R.I.O.!-Clubtour im April bewei­sen. Am Ende ent­schei­den die Zuschau­er, wer den Titel „Ober­fran­kens Band des Jah­res“ tra­gen darf.

Im Früh­jahr machen sich vier Bands auf den Weg um ganz Ober­fran­ken zu rocken. Ob Hard­core, Hea­vy-Metal, Punk, Stoner oder Indie – die kon­kur­rie­ren­den Bands kre­ieren dar­aus alle ihren ganz indi­vi­du­el­len Musik­stil. Dem Publi­kum lie­fern sie damit Rock­mu­sik, die ihrem Namen alle Ehre macht. Die Vor­ent­schei­de letz­tes Jahr lie­ßen bereits ein hohes Niveau erken­nen. Für die Club­tour müs­sen die Teil­neh­mer in den Pro­ben nun noch ein­mal alles geben, um sich bei den Kon­zer­ten in Best­form zu prä­sen­tie­ren.

Die­ses Jahr star­tet die Club­tour am 10. April im Glas­haus in Bay­reuth. In den fol­gen­den zwei Wochen tou­ren die Bands dann durch ganz Ober­fran­ken. Kon­zer­te fin­den in Hau­sen, Bam­berg und Kro­nach statt. Am 25. April ent­schei­det sich dann beim gro­ßen Fina­le im Alten Bahn­hof in Hof, wer sich als „Ober­fran­kens Band des Jah­res“ die dies­jäh­ri­ge Kro­ne der ober­frän­ki­schen Rock­sze­ne auf­set­zen darf.

„Rock in Ober­fran­ken!“ ist in der ober­frän­ki­schen Band­sze­ne längst zu einem festen Bestand­teil gewor­den. Im Rah­men der Ver­an­stal­tungs­rei­he des Bezirks Ober­fran­ken haben jun­ge Nach­wuchs­mu­si­ker aus dem Rock- und Pop­be­reich die Gele­gen­heit, ihr Kön­nen vor gro­ßem Publi­kum zu prä­sen­tie­ren.
Nach­dem die teil­neh­men­den Bands den lan­gen Con­test erfolg­reich bestrit­ten haben, müs­sen sie nun mit der R.I.O.!-Clubtour die letz­te Hür­de auf dem Weg zum Sie­ger­trepp­chen neh­men. Neben dem Titel „Ober­fran­kens Band des Jah­res 2015“ erhal­ten die Gewin­ner auch eine umfang­rei­che För­de­rung, Coa­chings und Auf­trit­te im Wert von 5.000 Euro.

Für alle Kon­zer­te der „Rock in Oberfranken“-Clubtour gilt 2015 frei­er Ein­tritt. Dafür sind alle Rock­fans ein­ge­la­den, die vier besten Bands der hei­mi­schen Musik­sze­ne live zu sehen und demo­kra­tisch ihren Favo­ri­ten zu wäh­len. Jeder Besu­cher ist am Ende der jewei­li­gen Kon­zer­te zudem dazu auf­ge­ru­fen, per Lap­top für sei­nen Favo­ri­ten zu stim­men. Die Band, die am Ende der Tour die mei­sten Stim­men auf sich ver­eint, wird „Ober­fran­kens Band des Jah­res 2015“.

Zur Wahl ste­hen:

SMASH YOUR FOES, Kro­nach (Vor­ent­scheid Lich­ten­fels, Kro­nach, Coburg)

„Smash Your Foes“ – das sind Lukas Stumpf, Andre­as Reu­ther, Patrick Schrö­ter, Manu­el Bütt­ner und Yan­nik May­er. Die Band wur­de im Früh­jahr des Jah­res 2012 gegrün­det, alle Mit­glie­der ver­fü­gen jedoch über lang­jäh­ri­ge Büh­nen­er­fah­rung in Bands wie Red­un­dant, The Doods, Medu­sa Por­trait & All Will Know. Der Stil ori­en­tiert sich am klas­si­schen Hard­core und ver­bin­det die­sen mit Ele­men­ten ande­rer Musik­rich­tun­gen, wie Punk & Metal. Das erste Musik­vi­deo der Band wur­de im Spät­som­mer 2013 ver­öf­fent­licht – das dazu­ge­hö­ri­ge Debüt­al­bum befin­det sich kurz vor der Fer­tig­stel­lung.
https://​de​-de​.face​book​.com/​S​m​a​s​h​Y​o​u​r​F​oes

PIL­GRIMAGE, Bay­reuth (Vor­ent­scheid Bay­reuth, Kulm­bach)

Die vier jun­gen Musi­ker aus Neu­en­markt und Gefrees grün­de­ten die Band „Pil­grimage“ am Sil­ve­ster­abend 2012. Max Wie­mann, Alex­an­der Streit, David Will und Con­stan­tin Heinz spie­len Stoner Rock und wur­den musi­ka­lisch von Kyuss, Elder, The Fly­ing Eyes, OM, Isis, Baro­ness, Gra­vey­ard und Ahab beein­flusst. Ihre ersten Schrit­te führ­ten sie bereits zu Shows mit Mars Red Sky, Seda­ted Angel und Shi­vas Nat,sowie zu Kon­zer­ten auf pri­va­ten Ver­an­stal­tun­gen.
https://​www​.face​book​.com/​p​i​l​g​r​i​m​.​f​o​r​.​a​ges

IL, Hof (Vor­ent­scheid Hof, Wun­sie­del)

Die Band „IL“ wur­de 2009 von vier Jungs aus Helm­brechts gegrün­det, die sich schlicht J, D, Z und X nen­nen. Ihr Musik­stil „New Alter­na­ti­ve Stoner Noi­se“ liegt irgend­wo zwi­schen Post Core, trei­ben­den Beats und kra­chen­den Gitar­ren. Bei Live­au­f­trit­ten wie beim Beto­re-Festi­val, Zedt­witz-Fern­ver­kehr, Wies­la Rock­club oder Rock in Rehau konn­ten sie bereits mit ihrer spek­ta­ku­lä­ren Büh­nen­show das Publi­kum begei­stern.
https://​de​-de​.face​book​.com/​I​L​t​h​e​b​and

VAN HAZY, Bam­berg (Vor­ent­scheid Bam­berg, Forch­heim)

Das Bam­ber­ger Trio „van hazy“ spielt Indie-Rock und ist stark inspi­riert von psy­che­de­li­schen Künst­lern aus den 60ern aber auch moder­nen Bands wie MGMT, Tame Impa­la, Arc­tic Mon­keys und Queens Of The Stone Age. Ihre ein­gän­gi­gen Songs gefal­len mit dem Bruch: Vin­ta­ge Bandsound trifft auf Syn­the­si­zer und Drum­pad. Frank Schücker spielt die Drums, Eva Bäu­mel Bass und Key­boards und Mar­co Janisch ist der Sän­ger und Gitar­rist der Band. Das Büh­nen­bild und ein außer­ge­wöhn­li­ches Licht­kon­zept wer­den kom­bi­niert mit male­ri­schen Pro­jek­tio­nen auf die Musi­ker.
https://​van​ha​zy​.wor​d​press​.com/

R.I.O.!-Clubtour 2015 – TER­MI­NE

  • Fr. 10.04.2015, 20.00 Uhr: Bay­reuth, Glas­haus
  • Sa.11.04.2015, 21.00 Uhr: Hau­sen, Zebra
  • Do. 16.04.2015, 20.00 Uhr: Bam­berg, Sound ’n’ Arts
  • Fr. 17.04.2015, 20.00 Uhr: Kro­nach, Struw­wel­pe­ter
  • Sa. 25.04.2015, 20.00 Uhr: Hof, Alter Bahn­hof

Wei­te­re Infos gibt es auf www​.rocki​nober​fran​ken​.de und auf Face­book http://​www​.face​book​.com/​R​o​c​k​I​n​O​b​e​r​f​r​a​n​ken

Schreibe einen Kommentar