Egloff­steins neue Kom­man­dan­ten: Chri­sti­an Dein­lein und Manu­el Vogel

Ehrenkommandant Günter Polster

Ehren­kom­man­dant Gün­ter Pol­ster

Am Frei­tag (27.02.2015) fan­den sich rund 55 Mit­glie­der zur Dienst ‑und Jah­res­haupt­ver­samm­lung der FF Egloff­stein in Gast­hof Schä­fer in Egloff­stein ein. Beson­de­res Augen­merk soll­te an die­sem Abend die tur­nus­mä­ßi­ge Wahl der Feu­er­wehr­kom­man­dan­ten wer­den.

Vor­sit­zen­der Oli­ver Dist­ler begrüß­te alle Anwe­sen­den. 2. Bür­ger­mei­ster Niko­laus Thä­ter, Kreis­brand­mei­ster Marc Mai­er und Ver­tre­ter der Orts­ver­ei­ne waren auch anwe­send. In einer Schwei­ge­mi­nu­te erho­ben sich die Anwe­sen­den, um dem ver­stor­be­nen Ehren­mit­glied Fritz Dist­ler zu geden­ken.

1. Kom­man­dant Gün­ter Pol­ster blick­te in sei­nem Bericht auf das ver­gan­ge­ne Jahr zurück. Die Wehr rück­te zu 31 Ein­sät­zen, davon fünf Brand ‑und 25 tech­ni­sche Hil­fe­lei­stungs­lei­stungs­ein­sät­ze, aus. Er merk­te an, dass davon nur sechs Sire­nen­alar­mie­run­gen waren, da der Groß­teil über die soge­nann­te „stil­le Alar­mie­rung“ mit­tels Funk­mel­de­emp­fän­ger erfolgt.

Aktu­ell lei­sten 59 Akti­ve Dienst in der FF Egloff­stein. Zahl­rei­che Akti­ve nah­men an ver­schie­de­nen Fort­bil­dungs­an­ge­bo­ten und Übun­gen teil. Ein beson­de­res Augen­merk war der durch­ge­führ­te Trupp­mann­lehr­gang an dem die sie­ben Damen der Ersten-Hil­fe-Grup­pe erfolg­reich teil­ge­nom­men hat­ten. Mit einem neu beschaff­ten Mehr­zweck­an­hän­ger mit Wech­sel­lade­sy­stem wur­de der in die Jah­re gekom­me­ne Trag­kraft­sprit­zen­an­hän­ger ersetzt. Pol­ster bedank­te sich bei allen für die akti­ve Bereit­schaft sich für das Wohl der Gemein­schaft ein­zu­set­zen und für die immer ste­tig gute Zusam­men­ar­beit. In sei­nem Schluss­wort, „wenns am Schön­sten ist, soll man auf­hö­ren“, erklär­te er, dass er für die anste­hen­de Kom­man­dan­ten­wahl nicht mehr zur Ver­fü­gung ste­hen wer­de. Von 31 Jah­ren als akti­ver Feu­er­wehr­mann war er ins­ge­samt 24 Jah­re als Kom­man­dant bzw. stell­ver­tre­tend tätig.

Ehren­gast 2. Bür­ger­mei­ster Niko­laus Thä­ter rich­te sein Gruß­wort an die Ehren­gä­ste. „Ein Team – eine Schlag­kraft“ so bezeich­ne­te er sei­nen Ein­druck zum hohen Aus­bil­dungs­stand und die Gemein­schaft der FF Egloff­stein. Er dank­te im Namen der Gemein­de Egloff­stein für das gelei­ste­te Ehren­amt.
Auch Kreis­brand­mei­ster Marc Mai­er ergriff das Wort. Das Jahr 2014 war im Ver­gleich zu den ande­ren ein eher ein­satz­ru­hi­ge­res. Jedoch war die FF Egloff­stein beim Groß­teil in sei­nem KBM Bezirk mit aus­ge­rückt. Für das Jahr 2015 gab er einen Aus­blick zum The­ma Digi­tal­funk. Die Ein­füh­rung des Digi­tal­funks im Land­kreis schrei­tet vor­an und wird in eine Test­pha­se gehen.

Für 60 Jah­re Mit­glied­schaft wur­de Lud­wig Prüt­ting und 25 Jah­re Mit­glied­schaft Hue­seyin Cakir­go­ez geehrt.

Der bereits erwähn­te Höhe­punkt mit der Kom­man­dan­ten­wahl folg­te nun. Die Wahl­lei­tung über­nahm 2. Bür­ger­mei­ster Niko­laus Thä­ter mit bei­den Gemein­de­rä­ten Achim Wirth und Wolf­gang Wie­sen­hüt­ter. Für die Neu­wahl des 1. Kom­man­dan­ten wur­de Chri­sti­an Dein­lein, bereits 2. Kom­man­dant, und des 2. Kom­man­dan­ten Manu­el Vogel, bereits Jugend­wart, durch die Ver­samm­lung vor­ge­schla­gen. Die bei­den Kan­di­da­ten wur­den in ein­stim­mi­gen Wahl­durch­gän­gen für die näch­sten sechs Jah­re bestä­tigt.
Zahl­rei­che Anwe­sen­de gra­tu­lier­ten den neu­en Kom­man­dan­ten und wünsch­ten viel Erfolg für die kom­men­den Auf­ga­ben.

Bei­de dank­ten den Anwe­sen­den für das ent­ge­gen­ge­brach­te Ver­trau­en und gaben einen Aus­blick für die Zukunft. Sie wer­den die begon­ne­ne Arbeit nach­hal­tig fort­set­zen.

Einen wich­ti­gen Punkt wird die Nach­wuchs­för­de­rung in Form einer „Gemein­de Kin­der –und Jugend­feu­er­wehr“ bedeu­ten sowie die Ein­füh­rung des Digi­tal­funks.
Als erstes Han­deln im Amt von Chri­sti­an Dein­lein wur­de Basti­an Spörl per Hand­schlag in die akti­ve Wehr auf­ge­nom­men.

Als näch­stes trug Vor­sit­zen­der Oli­ver Dist­ler sei­nen Bericht vor. Dem Ver­ein gehö­ren aktu­ell 138 Mit­glie­der an. Zahl­rei­che Ver­an­stal­tun­gen wie das Kes­sel­fleisch­essen, Grill­fest, Aus­flug der Ver­ei­ne und wei­te­re fan­den rege Teil­nah­me. Er ging auch auf geplan­te Anschaf­fun­gen wie einen Bea­mer und Kühl­schrank für den Ver­ein ein.

Dist­ler bedank­te sich bei allen Hel­fern für die außer­or­dent­li­che Mit­hil­fe im Ver­ein. Er sprach sei­nen Dank gegen­über der Vor­stand­schaft für die maß­geb­li­che Unter­stüt­zung in sei­nem ersten Jahr als Vor­sit­zen­der aus.

Kas­sier Chri­sti­an Hop­fen­gärt­ner beschrieb in sei­nem Bericht die finan­zi­el­le Situa­ti­on des Ver­eins als eine soli­de Basis, die als gute Grund­la­ge für die Zukunft dient.

Beim letz­ten Ord­nungs­punkt gab es erfreu­li­che Wün­sche und Anträ­ge. Die Ver­samm­lung beschloss Gün­ter Pol­ster zum Ehren­kom­man­dan­ten zu ernen­nen. Somit hat der Ver­ein neben Erich Wirth einen wei­te­ren Ehren­kom­man­dan­ten. Des Wei­te­ren schenk­te der Ver­ein als Aner­ken­nung für die gelei­ste­te Arbeit Gün­ter Pol­ster einen Gut­schein für eine Woche Erho­lungs­ur­laub im Feu­er­wehr­heim St. Flo­ri­an in Bay­risch Gmain. Als Zei­chen der Aner­ken­nung erhiel­ten die Akti­ven die Baye­ri­sche Ehren­amts­kar­te.

Schreibe einen Kommentar