Tho­manns Restau­rant „t.kitchen“ ist eröff­net

Restaurant „t.kitchen“

Restau­rant „t.kitchen“

Das Musik­haus Tho­mann hat das fir­men­ei­ge­ne Restau­rant „t.kitchen“ in Trep­pen­dorf offi­zi­ell eröff­net. Tho­mann wächst – bei der „t.kitchen“ han­delt sich es sich nach der Ver­dopp­lung der Ver­wal­tungs­ge­bäu­de­flä­che um das zwei­te Tho­mann-Gebäu­de, das inner­halb eines hal­ben Jah­res fer­tig­ge­stellt wur­de. Nach dem ersten Spa­ten­stich im Mai 2014 öff­ne­te das Restau­rant nun Ende Febru­ar 2015.

Ein elf­köp­fi­ges Team ver­kö­stigt dar­in Kun­den wie Mit­ar­bei­ter des Fami­li­en­un­ter­neh­mens mit ver­schie­de­nen frisch zube­rei­te­ten Gerich­ten. Die t.kitchen heißt jeden, der Lust hat, in der t.kitchen zu essen, will­kom­men. Im Restau­rant haben rund 160 und auf der Ter­ras­se etwa 50 Gäste Platz. Das pri­mä­re Ziel des Unter­neh­mers Hans Tho­mann ist, mit der t.kitchen eine Mög­lich­keit für sei­ne Kun­den und Mit­ar­bei­ter zu schaf­fen, gemüt­lich und bezahl­bar vor Ort essen zu kön­nen. Das Gebäu­de fällt durch sei­ne außer­ge­wöhn­li­che, moder­ne Gestal­tung auf: Die Ellip­sen­form, die wei­te, schräg­ge­stell­te Fen­ster­flä­che mit erhol­sa­men Licht­bad und Blick über Trep­pen­dorf für die Gäste und die inte­grier­te Form eines Gitar­ren­kor­pus in der Flä­che vom Ein­gang bis ein­schließ­lich der Aus­ga­be­the­ke zeich­nen das Aus­se­hen der t.kitchen aus.

Restaurant „t.kitchen“

Restau­rant „t.kitchen“

Die Öff­nungs­zei­ten der t.kitchen sind eng an die Laden­öff­nungs- und die Arbeits­zei­ten der Mit­ar­bei­ter gekop­pelt: Außer sonn­tags ist die t.kitchen von Mon­tag bis Frei­tag ab 05:30 Uhr bis min­de­stens 20:00 Uhr sowie am Sams­tag ab 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöff­net. Das Ser­vice­team bewir­tet die Gäste wäh­rend der Öff­nungs­zei­ten durch­ge­hend mit war­men Spei­sen und Geträn­ken. Neben der fri­schen Zube­rei­tung der Gerich­te set­zen die Köche der t.kitchen auf regio­na­le Pro­duk­te von Zulie­fe­rern aus dem Bam­ber­ger Land. Die Gäste des Restau­rants kön­nen jeden Tag zwi­schen drei unter­schied­li­chen Gerich­ten, zwei „Klas­si­kern“ wie Schnit­zel, Spa­ghet­ti, etc. und haus­ge­mach­ten Des­serts wäh­len, oder sich an der Salat­bar bedie­nen.

tho­mann – music is our pas­si­on

Das Musik­haus Tho­mann ist mit rund 1.120 Mit­ar­bei­tern Euro­pas größ­ter Musi­ka­li­en­händ­ler. Als Voll­sor­ti­men­ter ver­treibt das Fami­li­en­un­ter­neh­men neben Musik­in­stru­men­ten und Zube­hör auch Licht­an­la­gen, Büh­nen- und Stu­dio­tech­nik. Eine Laden­flä­che von über 5.500 Qua­drat­me­tern, ein umfang­rei­cher Web­shop und ein Lager mit über 70.000 Arti­keln unter­strei­chen Tho­manns Posi­ti­on als Markt­füh­rer. Ver­kaufs­be­ra­ter – größ­ten­teils selbst Musi­ker – bzw. Mut­ter­sprach­ler aus 18 Natio­nen im fir­men­ei­ge­nen Call-Cen­ter betreu­en über 6 Mil­lio­nen Kun­den aus aller Welt und ver­an­las­sen den Ver­sand von rund 20.000 Pake­ten täg­lich.

Schreibe einen Kommentar