Bei Ein­bruch über­rascht – Kri­po sucht Zeu­gen

BAM­BERG. Ohne Beu­te muss­ten am frü­hen Don­ners­tag­mor­gen zwei bis­lang unbe­kann­te Täter nach einem Ein­bruchs­ver­such in ein Gebäu­de­kom­plex im Bam­ber­ger Süden flüch­ten. Die Kri­po bit­tet um Hin­wei­se auf die mas­kier­ten Män­ner.

Gegen 1 Uhr, am Don­ners­tag­mor­gen, bemerk­ten Besu­cher einer Spie­lo­thek in der Nürn­ber­ger Stra­ße zwei mas­kier­te Per­so­nen, wie sie sich am Hin­ter­ein­gang des Gebäu­de­kom­ple­xes zu schaf­fen mach­ten. Die zwei ertapp­ten Män­ner ergrif­fen sofort die Flucht. Wie sich her­aus­stell­te, waren sie über einen gewalt­sam geöff­ne­ten Zaun aus Rich­tung der rück­wär­tig gele­ge­nen Bahn­glei­se auf das Fir­men­ge­län­de gelangt. Bei ihrer Flucht lie­ßen die Unbe­kann­ten ver­schie­de­ne Ein­bruchs­werk­zeu­ge zurück und ver­ur­sach­ten einen Sach­scha­den von rund 300 Euro. Eine sofor­ti­ge Fahn­dung nach den Ein­bre­chern, bei der auch Poli­zei­hun­de im Ein­satz waren, ver­lief bis­lang ergeb­nis­los. Das Fach­kom­mis­sa­ri­at für Eigen­tums­de­lik­te der Kri­po Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men.

Die Kri­mi­nal­be­am­ten bit­ten um Hin­wei­se auf die bei­den dun­kel geklei­de­ten und mas­kier­ten Män­ner, die mög­li­cher­wei­se in der Nähe des Tat­or­tes ein Fahr­zeug abge­stellt hat­ten. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 bei der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg zu mel­den.

Schreibe einen Kommentar