Noch Plät­ze frei für eine erfolg­rei­che Neu­ori­en­tie­rung nach der Fami­li­en­pha­se – Kurs „Neu­er Start für Frau­en“

Es sind noch Plät­ze frei im Kurs „Neu­er Start für Frau­en“, den die Katho­li­sche Erwach­se­nen­bil­dung (KEB) gemein­sam mit der Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten der Stadt Bam­berg und der Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten des Land­krei­ses Bam­berg wie­der anbie­tet. Der Kurs rich­tet sich alle Frau­en, die in den letz­ten Jah­ren über­wie­gend Erziehungs‑, Fami­li­en- und/​oder Pfle­ge­ar­beit gelei­stet haben und sich neu ori­en­tie­ren wol­len oder müs­sen. Die Teil­neh­me­rin­nen kom­men aus der Stadt Bam­berg und dem Land­kreis Bam­berg sowie aus allen angren­zen­den Land­krei­sen.

Die bis­he­ri­gen Teil­neh­me­rin­nen, zu denen stets auch Migran­tin­nen zäh­len, sind sehr zufrie­den, weil der Kurs lang­fri­stig wirk­sam bei der erfolg­rei­chen Neu­ori­en­tie­rung hilft. „Der Kurs war wie eine Rose, und manch­mal sind Rosen wich­ti­ger als Brot!“, so klingt es, wenn sie über „ihren“ „Neu­en Start“ spre­chen.

Nach einer Fami­li­en­pha­se ste­hen Frau­en vor vie­len Fra­gen: Was will ich eigent­lich? Wie kann ich mei­ne Zukunft aktiv gestal­ten? Was kann ich in eine Erwerbs­tä­tig­keit oder in ein ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment ein­brin­gen? War die Zeit zu Hau­se eine „ver­lo­re­ne“ Zeit für mich? Wie sieht es mit mei­ner Ren­te aus? Wel­che Chan­cen habe ich auf dem Arbeits­markt? Wie bewer­be ich mich nach der Fami­li­en­pha­se erfolg­reich? Kann ich mich viel­leicht auch selbst­stän­dig machen? Wie kann ich Fami­lie und Beruf über­haupt unter einen Hut brin­gen? Hier unter­stützt der Kurs außer­or­dent­lich wir­kungs­voll. Neben die­sen The­men­schwer­punk­ten erler­nen die Teil­neh­me­rin­nen u.a. noch grund­le­gen­des Arbei­ten (Text­ver­ar­bei­tung) am PC sowie Ent­span­nungs­tech­ni­ken. Betriebs­be­sich­ti­gun­gen eröff­nen inter­es­san­te Ein­blicke. Außer­dem berei­tet der Kurs das sich anschlie­ßen­de 3‑wöchige Prak­ti­kum vor.

Kurs­be­ginn ist am 23. März 2015 im Kle­mens-Fink-Zen­trum am Baben­ber­ger­ring 1 in Bam­berg. Der PC-Kurs fin­det in der Pri­va­ten Berufs­fach­schu­le Maria Hilf statt. Die Kurs­ge­bühr beträgt für jede Teil­neh­me­rin ledig­lich 240 EUR, da der Kurs zusätz­lich wie­der durch das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Arbeit und Sozia­les, Fami­lie und Inte­gra­ti­on geför­dert wird.

Fly­er lie­gen in den Gemein­den, im Bis­tums­haus, im Rat­haus Bam­berg und im Land­rats­amt aus.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen geben die

  • Kath. Erwach­se­nen­bil­dung – KEB, Tele­fon (0951) 92 30 670
  • Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te der Stadt Bam­berg, Tele­fon (0951) 87–1444
  • Gleich­stel­lungs­stel­le im Land­kreis Bam­berg, Tele­fon (0951) 85–106
  • Kurs­lei­tung, Tele­fon (0951) 55 046

Die Anmel­dung zum Kurs ist ab sofort schrift­lich mög­lich bei der Kath. Erwach­se­nen­bil­dung in der Stadt Bam­berg, Hein­richs­damm 32, 96047 Bam­berg.

Fly­er und Anmel­de­for­mu­lar zum Kurs gibt es im Inter­net unter www​.keb​-stadt​-bam​berg​.de (Ser­vice – Down­loads)

Schreibe einen Kommentar