DEB Bam­berg: “Tag der gesun­den Ernäh­rung am 07.03.2015”

Eine bewuss­te und aus­ge­wo­ge­ne Ernäh­rung spielt für die Gesund­heit eine wich­ti­ge Rol­le. Doch immer mehr Men­schen lei­den an den Fol­gen fal­scher Ernäh­rung, da ihnen die Zeit für die Zube­rei­tung gesun­der Spei­sen fehlt. Anstatt des­sen grei­fen sie häu­fig auf kalo­ri­en­hal­ti­ge und nähr­stoff­ar­me Fer­tig­pro­duk­te zurück. Gesund­heits­pro­ble­me sind die Fol­ge. Die­ses gesell­schaft­li­che Pro­blem gehört zum All­tag von Diät­as­si­sten­ten. Mit ihrer Arbeit unter­stüt­zen sie Pati­en­ten bei einer Diät oder Ernäh­rungs­the­ra­pie. Die ste­tig stei­gen­de Zahl ernährungs(mit)bedingter Erkran­kun­gen macht die Diät­as­si­stenz damit zu einem uner­läss­li­chen Part­ner im Gesund­heits­sek­tor.

Der Beruf bie­tet allen, die Freu­de am Umgang mit Lebens­mit­teln haben und sich durch gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit sowie ein offe­nes Wesen aus­zeich­nen, einen abwechs­lungs­rei­chen Beruf im Gesund­heits­be­reich. Ein aus­ge­präg­tes Inter­es­se für bio­lo­gi­sche und che­mi­sche Pro­zes­se soll­ten Diät­as­si­stent-Anwär­ter jedoch auch mit­brin­gen, um spä­ter die Ernäh­rungs­plä­ne der Pati­en­ten fach­män­nisch pla­nen und berech­nen zu kön­nen. Die drei­jäh­ri­ge Aus­bil­dung mit staat­lich aner­kann­tem Abschluss ist an den Berufs­fach­schu­len des Deut­schen Erwach­se­nen-Bil­dungs­werks (DEB) in Erlan­gen und Vils­ho­fen mög­lich. Aus­bil­dungs­be­ginn ist all­jähr­lich im Sep­tem­ber.

Im Lau­fe des Berufs­le­bens gibt es neue wis­sen­schaft­li­che Ent­wick­lun­gen, die Diät­as­si­sten­ten dazu auf­for­dern, qua­li­fi­zier­te Fort- und Wei­ter­bil­dun­gen zu besu­chen, um auf dem neue­sten Stand zu blei­ben. Semi­na­re wie bei­spiels­wei­se “Alters­ge­rech­te Ernäh­rung in der Kita – Bera­tung – Pla­nung – Durch­füh­rung” (07.10.2015 im DEB Erlan­gen) oder “Prä­ven­ti­on und The­ra­pie ernährungs(mit)bedingter Krank­hei­ten” (26.09.2015 im DEB Wei­mar) geben Ein­blicke in spe­zi­el­le The­men­be­rei­che der Diä­te­tik und ermög­li­chen es, die eige­nen Kennt­nis­se in kon­kre­ten Fach­be­rei­chen zu erwei­tern. Die Kur­se ver­schaf­fen den Teil­neh­mern sowohl einen theo­re­ti­schen Über­blick, stel­len aber auch prak­ti­sche Hin­wei­se und The­ra­pie­maß­nah­men vor.

WEI­TE­RE INFOR­MA­TIO­NEN UNTER
Zen­tra­les Infor­ma­ti­ons- und Bera­tungs­bü­ro der DEB-Grup­pe

Pödel­dor­fer Stra­ße 81
96052 Bam­berg

TEL +49(0)9 51|9 15 55–0
FAX +49(0)9 51|9 15 55–46

MAIL anfrage@​deb.​de
WEB www​.deb​.de
FB www​.face​book​.com/​D​E​B​G​r​u​ppe

Schreibe einen Kommentar