Bam­ber­ger U‑13 Junio­ren bei Baye­ri­scher Fuß­ball-Hal­len­mei­ster­schaft

FCE ver­tritt Bezirk Ober­fran­ken

Die U‑13 Junio­ren­mann­schaft des Fuß­ball Regio­nal­li­gi­sten FC Ein­tracht Bam­berg 2010 nimmt als Ver­tre­ter des Bezirks Ober­fran­ken am kom­men­den Sams­tag, den 28. Febru­ar, im ober­pfäl­zi­schen Nit­ten­au (Regen­tal­hal­le 20) an der Baye­ri­schen Hal­len­mei­ster­schaft teil. In der Vor­run­de spie­len in der Grup­pe A FC Ingol­stadt, FC Nürn­berg, TSV 1860 Mün­chen, FC Pas­sau, Jahn Regens­burg und der FC Ein­tracht Bam­berg um den Ein­zug in das Halb­fi­na­le. Die Grup­pe B besteht aus FC Augs­burg, SpVgg Greu­ther Fürth, Wacker Burg­hau­sen, FSV Michel­bach JFG Wen­del­stein und SpVgg Kauf­beu­ren. Eröff­net wird die Mei­ster­schaft um 10:00 Uhr mit dem Spiel FC Ingol­stadt gegen FC Pas­sau.

Chri­sti­an Dau­sel, der Lei­ter des vom FC Ein­tracht Bam­berg 2010 geführ­ten Nach­wuchs­lei­stungs­zen­trums, sieht in der Teil­nah­me „den Lohn für gute Arbeit und posi­ti­ve Ergeb­nis­se, die unse­re Nach­wuchs­trai­ner lei­sten. Als Bei­spiel darf ich Hubert Rich­ter nen­nen, der mit der U15 am ver­gan­ge­nen Sams­tag bei der Hal­len­mei­ster­schaft einen beacht­li­chen vier­ten Platz gemacht hat. Glück­wunsch daher noch mal an ihn und sei­ne Mann­schaft. Mal sehen, wie die Mei­ster­schaft, die übri­gens zum ersten Mal aus­ge­tra­gen wird, für unse­re U‑13 und deren Trai­ner Andre­as Kusch ver­läuft.“ Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen rund um die Baye­ri­sche Hal­len­mei­ster­schaft gibt es im Inter­net unter www​.bfv​.de

Die Jugend­ar­beit ist dem FC Ein­tracht Bam­berg 2010 über­aus wich­tig. Jähr­lich inve­stiert der FCE etwa 100.000 Euro in den Nach­wuchs. Vor­sit­zen­der Mathi­as Zeck: „Bei uns spie­len fast 400 Kin­der und Jugend­li­che in 20 Jugend­mann­schaf­ten Fuß­ball, das ist beacht­lich. Wir tun also sehr viel in die­sem Bereich. Das Ergeb­nis ist, dass unser Nach­wuchs durch­aus eine Per­spek­ti­ve beim FC Ein­tracht hat. Aktu­el­les Bei­spiel ist Johan­nes Traut­mann. Er stammt aus unse­rer A‑Jugend und über­zeug­te dort. Seit die­ser Sai­son gehört Johan­nes zum Regio­nal­li­gaka­der und bekam bis­her durch­aus auch Spiel­zeit.”

Der Vor­sit­zen­de nennt in die­sem Zusam­men­hang auch Lukas Gört­ler: „Er spielt in die­ser Sai­son für die U23 des FC Bay­ern Mün­chen. Die­ser Wech­sel bot ihm die Chan­ce, mit­tel­fri­stig eine Pro­fi­kar­rie­re zu star­ten. Für den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 ist der Weg von Lukas eine Aus­zeich­nung, denn schließ­lich wur­de er von unse­ren Jugend­trai­nern aus­ge­bil­det und spiel­te – bis auf die Zeit beim 1. FC Nürn­berg – immer für unse­ren Ver­ein. Er hat von uns als 18-Jäh­ri­ger die Chan­ce erhal­ten, Regio­nal­li­ga zu spie­len. Die­se Chan­ce hat er genutzt, er hat eine tol­le Ent­wick­lung genom­men und unser Ver­trau­en auch abso­lut gerecht­fer­tigt. Sein Wech­sel nach Mün­chen kann für unse­re jun­gen Spie­ler eben­falls Ansporn sein, ihm nach­zu­ei­fern.” Wobei Zeck aber auch betont, “dass per se dies natür­lich nicht mög­lich ist. Wir als FC Ein­tracht ver­su­chen, gute und enga­gier­te Trai­ner zu ver­pflich­ten und dadurch unse­ren Nach­wuchs zu för­dern. Und die Spie­ler müs­sen sich ent­wickeln wol­len, das anneh­men, was die Trai­ner ihnen sagen und mit­ma­chen.”

Zusätz­li­che Unter­stüt­zung für den Nach­wuchs erfährt der FC Ein­tracht Bam­berg 2010 vom För­der­ver­ein Jugend­fuß­ball. Der von Unter­neh­mer Ulrich Debus an der Spit­ze geführ­te Ver­ein ver­folgt das Ziel, die Jugend­ar­beit beim FCE zu pro­fes­sio­na­li­sie­ren und Talen­te zu för­dern. Ulrich Debus: “Mit unse­rer Jugend­ar­beit im Ver­ein rea­li­sie­ren wir nicht nur sport­li­che, son­dern auch sozia­le und gesell­schaft­li­che Zie­le. Die Jugend­li­chen sind unse­re Zukunft im Ver­ein, in einer zuneh­mend altern­den Gesell­schaft und in der Wirt­schaft. Wir wol­len, dass unse­re Jugend­li­chen ler­nen, sich Zie­le, auch sport­li­che, zu set­zen und die­se in der, auch sport­li­chen Gemein­schaft, moti­viert zu ver­fol­gen. Wir unter­stüt­zen damit ihre Ent­wick­lung zu ver­ant­wor­tungs­vol­len Mit­bür­gern in unse­rer Gesell­schaft und Wirt­schaft.”

Unter Feder­füh­rung des FC Ein­tracht Bam­berg 2010 gibt es in Bam­berg seit fast zwei Jah­ren auch ein Nach­wuchs­lei­stungs­zen­trum, das Teil der Nach­wuchs­ar­beit ist. Ziel die­ses Zen­trums ist es, den größ­ten Fuß­ball­ta­len­ten der Regi­on Bam­berg zen­tral eine hoch­wer­ti­ge sport­li­che Aus­bil­dung in Wohn­ort­nä­he zu ermög­li­chen. In Ein­klang mit der Schu­le und dem sozia­lem Umfeld sol­len sich die Kin­der und Jugend­li­chen so gut wie mög­lich fuß­bal­le­risch und per­sön­lich wei­ter­ent­wickeln.

Mehr über den Fuß­ball beim FC Ein­tracht Bam­berg 2010 gibt es im Inter­net unter www​.fc​-ein​tracht​-2010​.de

Schreibe einen Kommentar