“Grü­ner Film­mitt­woch” in Bam­berg

Im Rah­men des Grü­nen Film­mitt­wochs und der Inter­na­tio­na­len Wochen gegen Ras­sis­mus zeigt die GAL-Bam­berg am 18.3.15 um 18.45 Uhr im Licht­spiel-Kino, Unte­re König­stra­ße 34, Bam­berg den viel­fach aus­ge­zeich­ne­ten Doku­men­tar­film “Fremd” von Miri­am Faß­ben­der.

“Je näher ich die jun­gen Män­ner und Frau­en auf ihrer Odys­see vor Euro­pa ken­nen­lern­te, desto drin­gen­der ver­spür­te ich den Wunsch ihnen, die in uns­rer poli­ti­schen Spra­che mei­stens nur als anony­me Mas­se auf­tau­chen, vor der es sich zu schüt­zen gilt, ein Gesicht zu ver­lei­hen. Ich will sie in ‚Fremd’ als Indi­vi­du­en wahr­nehm­bar wer­den las­sen und ihnen die Mög­lich­keit geben für sich selbst zu spre­chen.” (Regis­seu­rin Miri­am Faß­ben­der)

“Fremd” beschreibt den von der Not dik­tier­ten Auf­bruch eines jun­gen Mali­ers nach Euro­pa. Seit zwei­ein­halb Jah­ren ist er unter­wegs in eine Welt, in der er nie leben woll­te. Der Film sucht die Beweg­grün­de für die­se Flucht und gewährt einen ein­zig­ar­ti­gen Ein­blick in die Lebens­um­stän­de und den zer­mür­ben­den All­tag von Migran­tin­nen und Migran­ten auf ihrem Weg von West­afri­ka über Alge­ri­en und Marok­ko nach Euro­pa. Er zeigt ihren Weg, der geprägt ist von Het­ze und Hoff­nung, Flucht und Still­stand. Vom Leben als jah­re­lan­ge Rei­sen­de und vom Über­le­ben und War­ten in der Frem­de.

Wie üblich fin­det die Ver­an­stal­tung bei redu­zier­tem Ein­tritt (4 Euro) statt. Im Anschluss an den Film gibt es im “Roten Salon” eine Gesprächs­run­de. Die Teil­neh­me­rIn­nen stan­den bei Redak­ti­ons­schluss noch nicht fest.

Schreibe einen Kommentar