Dr. Rai­ner Get­to neu­er Kin­der­chir­urg im Kli­ni­kum Bay­reuth

Das Ambu­lan­te Zen­trum bie­tet ab die­sen Monat eine kin­der­chir­ur­gi­sche Spe­zi­al­sprech­stun­de an

Dr. Rainer Getto

Dr. Rai­ner Get­to

Moder­ne Ope­ra­ti­ons­tech­ni­ken und Nar­ko­se­ver­fah­ren ermög­li­chen es heu­te selbst Klein­kin­der ambu­lant zu ope­rie­ren. Kin­dern und Eltern blei­ben so bela­sten­de Kran­ken­haus­auf­ent­hal­te bei klei­ne­ren Ein­grif­fen erspart. Dr. Rai­ner Get­to, Fach­arzt für Kin­der­chir­ur­gie, baut ab Febru­ar die ambu­lan­te Kin­der­chir­ur­gie im Kli­ni­kum Bay­reuth aus. Mit sei­nem Wech­sel von der Cnopf´schen Kin­der­kli­nik in Nürn­berg nach Bay­reuth ergänzt er die vier bereits bestehen­den Spe­zia­li­sie­run­gen – Gefäß­chir­ur­gie, Unfall- und Wie­der­her­stel­lung­schir­ur­gie, Prok­to­lo­gie und Pla­sti­sche Chir­ur­gie – des Ambu­lan­ten Zen­trums für Chir­ur­gie.

Kin­der mit Ver­let­zun­gen sowie ange­bo­re­nen oder erwor­be­nen Fehl­bil­dun­gen und Erkran­kun­gen kön­nen sich in der kin­der­chir­ur­gi­schen Sprech­stun­de bei Get­to vor­stel­len. Nach einem aus­führ­li­chen Ana­mne­se­ge­spräch mit Eltern und Kind sowie den not­wen­di­gen Unter­su­chun­gen bespricht Get­to mit den Fami­li­en mög­li­che Behand­lungs­al­ter­na­ti­ven. Erfor­dert eine kin­der­chir­ur­gi­sche Behand­lung eine sta­tio­nä­re Ver­sor­gung, bleibt die gesam­te Behand­lungs­ab­fol­ge in den Hän­den von Get­to, da er eben­so im Kli­nik­be­reich tätig ist. Für eine rund­um kind­ge­rech­te sta­tio­nä­re Behand­lung sorgt zusätz­lich das Team der Kli­nik für Kin­der- und Jun­gend­me­di­zin. Von dem ver­zahn­ten Zusam­men­wir­ken der ambu­lan­ten und sta­tio­nä­ren kin­der­chir­ur­gi­schen Ver­sor­gung pro­fi­tie­ren zukünf­tig rund 100 jun­ge Pati­en­ten im Monat. „Mit Herrn Dr. Get­to gewin­nen wir einen erfah­re­nen Kin­der­chir­ur­gen, der neben dem ambu­lan­ten auch das sta­tio­nä­re Ange­bot der Kli­nik für All­ge­mein­chir­ur­gie in idea­ler­wei­se ergänzt“, so Prof. Dr. Klaus Hen­ne­king, Ärzt­li­cher Direk­tor der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH und Chef­arzt der Kli­nik für All­ge­mein­chir­ur­gie.

Kin­der sind kei­ne klei­nen Erwach­se­nen

Egal ob Lei­sten­bruch, Hoden­hoch­stand, Blind­darm­ent­zün­dung, Nie­ren­fehl­bil­dun­gen, Haut­ano­ma­lien oder Kno­chen­brü­che – alle Unter­su­chun­gen und The­ra­pien sind auf die spe­zi­el­len Bedürf­nis­se von Kin­dern abge­stimmt. „Kin­der sind kei­ne klei­nen Erwach­se­nen“, betont Get­to, der selbst zwei­fa­cher Vater ist. „Für eine erfolg­rei­che The­ra­pie wen­den wir spe­zi­el­le chir­ur­gi­sche Metho­den an, die den Beson­der­hei­ten des kind­li­chen Orga­nis­mus ent­spre­chen und auf die Wachs­tums- und Ent­wick­lungs­pha­sen abge­stimmt sind. Ins­be­son­de­re sind dabei die mini­mal-inva­si­ven Ope­ra­ti­ons­tech­ni­ken mein Schwer­punkt“, so Get­to wei­ter. Außer­dem, betont Get­to, freue er sich auf die enge Zusam­men­ar­beit mit den nie­der­ge­las­se­nen Kin­der- und Haus­ärz­ten, um kran­ken Kin­dern eine opti­ma­le Betreu­ung zu gewähr­lei­sten.

Get­to ist ein erfah­re­ner Kli­ni­ker

Dr. Rai­ner Get­to (46) wur­de in Frei­burg im Breis­gau gebo­ren, besuch­te in Baden-Baden die Schu­le und leg­te 1990 sein Abitur ab. Nach sei­nem Wehr­dienst nahm er 1992 das Stu­di­um der Human­me­di­zin an der Lud­wig-Maxi­mi­li­an-Uni­ver­si­tät in Mün­chen auf. 1999 erhielt er dort sei­ne Appro­ba­ti­on als Arzt und pro­mo­vier­te ein Jahr spä­ter. Sei­ne beruf­li­che Lauf­bahn begann Get­to 1999 in der kin­der­chir­ur­gi­schen Abtei­lung der Cnopf´schen Kin­der­kli­nik in Nürn­berg. Nach Sta­tio­nen am Hegau-Kli­ni­kum in Sin­gen, am Wald­kran­ken­haus St. Mari­en in Erlan­gen und am Kli­ni­kum Fürth kehr­te er 2003 zurück an die Cnopf´sche Kin­der­kli­nik. Drei Jah­re spä­ter spe­zia­li­sier­te er sich zum Fach­arzt für Kin­der­chir­ur­gie. 2008 wur­de er zum Ober­arzt beru­fen und nahm zusätz­lich die ambu­lan­te Pra­xis­tä­tig­keit am Medi­zi­ni­schen Ver­sor­gungs­zen­trum Her­zo­med in Her­zo­gen­au­rach und Fürth auf.

Ter­mi­ne in der kin­der­chir­ur­gi­schen Sprech­stun­de

Alle Pati­en­ten kön­nen sowohl mit als auch ohne Über­wei­sung ihres Haus- oder Fach­arz­tes einen Ter­min in den chir­ur­gi­schen Spe­zi­al­sprech­stun­den im Ambu­lan­ten Zen­trum im Kli­ni­kum Bay­reuth unter der Tele­fon­num­mer 0921/400 3720 (MVZ Chir­ur­gie) ver­ein­ba­ren. Die enge Ver­net­zung mit dem jewei­li­gen kli­ni­schen Fach­be­reich der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH gewähr­lei­stet den Pati­en­ten im Ambu­lan­ten Zen­trum eine hoch spe­zia­li­sier­te Behand­lung aus einer Hand mit kur­zen und unkom­pli­zier­ten Wegen.

Schreibe einen Kommentar