Jugend­sym­pho­nie­or­che­ster Ober­fran­ken ist fast kom­plett

Dirigent Till Fabian Weser bei den Proben mit dem Jugendsymphonieorchester Oberfranken in Weißenstadt

Diri­gent Till Fabi­an Weser bei den Pro­ben mit dem Jugend­sym­pho­nie­or­che­ster Ober­fran­ken in Wei­ßen­stadt

Die Bewer­bungs­pha­se für das Jugend­sym­pho­nie­or­che­ster Ober­fran­ken ist im Janu­ar mit einer rekord­ver­däch­ti­gen Betei­li­gung zu Ende gegan­gen. Über 70 jun­ge Nach­wuchs­mu­si­ker aus ganz Ober­fran­ken haben sich für das Orche­ster auf Zeit unter Lei­tung von Diri­gent Till Fabi­an Weser gemel­det. Eini­ge der begehr­ten Plät­ze sind im Bereich der Streich­in­stru­men­te indes noch frei.

Das Jugend­sym­pho­nie­or­che­ster Ober­fran­ken erfreut sich auch im 31. Jahr sei­nes Bestehens gro­ßer Beliebt­heit. Das ver­deut­lich­ten die Anmel­de­zah­len für die Spiel­zeit 2015, die Diri­gent Till Fabi­an Weser und Dr. Ulrich Wirz aus der Kul­tur- und Hei­mat­pfle­ge des Bezirks Ober­fran­ken nun nach Ablauf der ersten Bewer­bungs­pha­se prä­sen­tier­ten. Mit über 70 Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber aus ganz Ober­fran­ken ist die Nach­fra­ge rekord­ver­däch­tig. „Wir sind sehr über die­se gro­ße Reso­nanz der jun­gen Musi­ke­rin­nen und Musi­ker sehr erfreut. Zeigt dies doch, dass unser Jugend­sym­pho­nie­or­che­ster einen guten Ruf hat und pro­fes­sio­nel­le Bedin­gun­gen bie­tet“, unter­streicht Dr. Wirz.

Auf Diri­gent Till Fabi­an Weser, der dem Orche­ster zusam­men mit zahl­ei­chen nam­haf­ten Dozen­ten in der Kar­wo­che den letz­ten Fein­schliff vor der kur­zen Ober­fran­ken-Tour an Ostern geben wird, kommt nun die Her­aus­for­de­rung zu, den Klang­kör­per zusam­men­zu­stel­len. Dazu wird es ver­schie­de­ne Pro­be­spie­le geben. „Wäh­rend wir in der Instru­men­ten­gat­tung der Blä­ser fast über­be­setzt sind, fehlt uns bei den Strei­chern noch der ein oder ande­re“, ruft der erfah­re­ne Diri­gent und Lei­ter der Bam­ber­ger Som­mer­oper gera­de Nach­wuchs­mu­si­ker dazu auf sich noch zu bewer­ben, die Vio­li­ne, Kon­tra­bass oder ande­re Streich­in­stru­men­te beherr­schen.

Auf alle Teil­neh­mer kom­men bereits vor der Pro­ben­wo­che in Wei­ßen­stadt eini­ge Übungs­stun­den zu. Denn in die­sem Jahr wird ein rein rus­si­sches Pro­gramm mit Musik von Dimitri Schosta­ko­witsch (Fest­li­che Ouver­tü­re), Ser­gej Pro­ko­fi­eff (Vio­lin­kon­zert Nr. 1 D‑Dur) und Nico­lai Rims­ky-Kor­sa­koff („Sche­he­ra­za­de“) zur Auf­füh­rung kom­men. „Damit spie­len wir fast ein noch anspruchs­vol­le­res Pro­gramm als im Jubi­lä­ums­jahr 2014“, sagt Till Fabi­an Weser, wobei anspruchs­voll für ihn auch immer auch attrak­tiv bedeu­tet.

Die Besu­cher der drei Kon­zer­te am Kar­sams­tag, 4. April in Nai­la, am Oster­sonn­tag, 5. April in Bad Rodach und am Oster­mon­tag, 6. April in Ste­gau­rach dür­fen sich also auf abwechs­lungs­rei­ches und hoch­wer­ti­ges Pro­gramm freu­en. Die Arbeits­pha­se im Schul­land­heim von Wei­ßen­stadt (Land­kreis Wun­sie­del) beginnt dies­mal am 28. März. Dort wer­den nicht nur die ersten Pro­ben statt­fin­den, auch die Nach­wuchs­mu­si­ker wer­den dort bis Kar­frei­tag unter­ge­bracht sein. Die Gene­ral­pro­be soll dann am Kar­frei­tag, 3. April im Kur­ho­tel von Wei­ßen­stadt über die Büh­ne gehen, ehe die klei­ne Ober­fran­ken­tour des Orche­sters star­tet.

Anmel­dung und wei­te­re Infor­ma­ti­on: www​.jso​-ober​fran​ken​.de oder auf Face­book unter www​.face​book​.com/​J​u​g​e​n​d​s​y​m​p​h​o​n​i​e​o​r​c​h​e​s​ter.

Die Kon­zer­te des Jugend­sym­pho­nie­or­che­sters Ober­fran­ken unter Till Fabi­an Weser 2015:

4. April 2015 (Kar­sams­tag), Nai­la, Fran­ken­hal­le, 18 Uhr

5. April 2015 (Oster­sonn­tag), Bad Rodach, Bay­ern­hal­le, 17.30 Uhr

6. April 2015 (Oster­mon­tag), Ste­gau­rach, Aurach­tal­hal­le, 17.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar