Spen­den­ak­ti­on zugun­sten von Bas­KID­ball

Bas­KIDs erhal­ten Spen­den­scheck von Rand­stad

BasKIDs mit Betreuer, Lothar Riemer (Vorstandsmitglied von iSo) und Doreen Schäfer (District Manager bei Randstad Deutschland).

Bas­KIDs mit Betreu­er, Lothar Rie­mer (Vor­stands­mit­glied von iSo) und Doreen Schä­fer (District Mana­ger bei Rand­stad Deutsch­land).

Beim Heim­spiel der Bro­se Bas­kets ging es am ver­gan­ge­nen Sonn­tag nicht nur um sport­li­che Erfol­ge, son­dern der Abend stand auch im Zei­chen des sozia­len Enga­ge­ments für das Pro­jekt Bas­KID­ball. Die dies­jäh­ri­ge Höhe der Spen­den­sum­me von Rand­stad und den Bam­ber­ger Bas­ket­bal­lern wur­de mit Span­nung erwar­tet. Kurz vor Anpfiff des Bun­des­li­ga-Spiels gegen die EWE Bas­kets Olden­burg über­reich­te Doreen Schä­fer, District Mana­ger bei Rand­stad Deutsch­land, Bas­KID­ball einen Scheck über 4.500 Euro.

Stell­ver­tre­tend nahm Lothar Rie­mer, Vor­stands­mit­glied von iSo – Inno­va­ti­ve Sozi­al­ar­beit, den Scheck ent­ge­gen. Er bedank­te sich bei Rand­stad für die lang­jäh­ri­ge Part­ner­schaft und die frucht­ba­re Zusam­men­ar­beit. „Rand­stad hat schon zahl­rei­che Pro­jek­te gemein­sam und erfolg­reich mit iSo gestemmt. Wir freu­en uns, einen sol­chen Part­ner an unse­rer Sei­te zu haben, der sich mit ver­schie­de­nen Initia­ti­ven für die Kin­der- und Jugend­ar­beit in unse­rer Regi­on enga­giert“, so Rie­mer wört­lich. Das Geld, was aus dem jähr­lich im Dezem­ber statt­fin­den­den Ver­kauf der kul­ti­gen Rand­stad-Advents­ka­len­der und eines Son­der­ticket­kon­tin­gents für ein Heim­spiel der Bro­se Bas­kets stammt, kommt den Kin­der- und Jugend­grup­pen zu Gute, die aktiv an den Ver­kaufs­ak­tio­nen mit­ge­wirkt haben. So wer­den die Erlö­se z. B. für ein Bas­ket­ball-Camp und die geziel­te Vor­be­rei­tung auf den qua­li­fi­zie­ren­den Haupt­schul­ab­schluss der Nürn­ber­ger Bas­KIDs ver­wen­det. Wei­te­re Tei­le der Sum­men flie­ßen in das Pro­jekt Bas­KID­ball Mem­mels­dorf oder in die heil­päd­ago­gi­sche Kin­der- und Jugend­wohn­grup­pe in Forch­heim-Bucken­ho­fen. iSo ist dabei wich­tig, dass die Spen­den­sum­men in der sozia­len Arbeit genau dort Anwen­dung fin­den, wo die Bedarfs­la­gen sehr hoch sind.

Der Per­so­nal­dienst­lei­ster Rand­stad und die Bro­se Bas­kets enga­gie­ren sich bereits seit Okto­ber 2006 gemein­sam für Kin­der und Jugend­li­che der Regi­on Ober- und Mit­tel­fran­ken. „Es ist schön, dass wir über sozia­le Pro­jek­te wie Bas­KID­ball Kin­der und Jugend­li­che bei ihrem Weg unter­stüt­zen kön­nen. Es ist uns dabei beson­ders wich­tig, lang­fri­stig etwas zu tun. Über das Medi­um Sport ler­nen die Bas­KIDs fair mit­ein­an­der umzu­ge­hen und ihr Leben selbst in die Hand zu neh­men – genau­so wie den Bas­ket­ball in der Hal­le“, so Doreen Schä­fer.

Bas­KID­ball ist eine Gemein­schafts­in­itia­ti­ve von iSo und der ING DiBa. Es ver­bin­det frei­es Bas­ket­ball­trai­ning mit päd­ago­gisch betreu­ten Bil­dungs­an­ge­bo­ten. Der offe­ne Bas­ket­ball­treff bie­tet Kin­dern weit mehr als sinn­vol­le Frei­zeit­ge­stal­tung und ermög­licht ihnen zudem Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung, ein Schü­ler­ca­fé und ver­schie­de­ne Auf­klä­rungs-Ange­bo­te rund um die The­men Medi­en, Ernäh­rung, Alko­hol und Dro­gen.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum sozia­len Enga­ge­ment von Rand­stad gibt es auf der Rand­stad Web­site unter www​.rand​stad​.de/​csr.

Über Rand­stad Grup­pe Deutsch­land

Mit durch­schnitt­lich rund 63.000 Mit­ar­bei­tern und 500 Nie­der­las­sun­gen in rund 300 Städ­ten sowie einem Umsatz von rund 1,88 Mil­li­ar­den Euro (2013) ist die Rand­stad Grup­pe der füh­ren­de Per­so­nal­dienst­lei­ster in Deutsch­land. Rand­stad bie­tet Unter­neh­men unter­schied­li­cher Bran­chen umfas­sen­de Per­so­nal­ser­vice-Kon­zep­te. Neben der klas­si­schen Zeit­ar­beit gehö­ren zum Port­fo­lio von Rand­stad unter ande­rem die Geschäfts­be­rei­che Pro­fes­sio­nal Ser­vices, Per­so­nal­ver­mitt­lung, HR Lösun­gen und Inhou­se Ser­vices. Mit sei­nen pass­ge­nau­en Per­so­nallösun­gen ist Rand­stad ein wich­ti­ger stra­te­gi­scher Part­ner für sei­ne Kun­den­un­ter­neh­men. Durch die lang­jäh­ri­ge Erfah­rung unter ande­rem in der Per­so­nal­ver­mitt­lung und Per­so­nal­über­las­sung sowie indi­vi­du­el­le Lei­stungs- und Ent­wick­lungs­an­ge­bo­te für Mit­ar­bei­ter und Bewer­ber, ist Rand­stad auch für Fach- und Füh­rungs­kräf­te ein attrak­ti­ver Arbeit­ge­ber und Dienst­lei­ster. Als Impuls­ge­ber für den Arbeits­markt hat Rand­stad bereits im Jahr 2000 einen flä­chen­decken­den Tarif­ver­trag mit ver.di abge­schlos­sen, der als Grund­la­ge für die gel­ten­den tarif­li­chen Rege­lun­gen in der gesam­ten Bran­che dien­te. Rand­stad ist seit rund 45 Jah­ren in Deutsch­land aktiv und gehört zur nie­der­län­di­schen Rand­stad Hol­ding nv: mit einem Gesamt­um­satz von rund 16,6 Mil­li­ar­den Euro (Jahr 2013), rund 567.700 Mit­ar­bei­tern täg­lich im Ein­satz und ca. 4.600 Nie­der­las­sun­gen in rund 40 Län­dern, ist Rand­stad einer der größ­ten Per­so­nal­dienst­lei­ster welt­weit. Vor­sit­zen­der und Spre­cher der Geschäfts­füh­rung der Rand­stad Grup­pe Deutsch­land ist Eckard Gatz­ke.

Schreibe einen Kommentar