Das näch­ste Jahr steht im Zei­chen von „500 Jah­ren Baye­ri­sches Rein­heits­ge­bot“

„Mir fehlt noch ein Land­kreis-Bier“

2016 steht ein beson­ders „Bier­ju­bi­lä­um“ an: Vor 500 Jah­ren, am 23. April 1516 wur­de das Baye­ri­sche Rein­heits­ge­bot erlas­sen. Grund genug für rund 30 Brau­er aus dem Land­kreis Bam­berg, sich auf Ein­la­dung von Land­rat Johann Kalb im Land­rats­amt Bam­berg über beson­de­re Pro­jek­te, neue Pro­duk­te und Prä­sen­ta­ti­ons­mög­lich­kei­ten im Jubi­lä­ums­jahr aus­zu­tau­schen. Die Ver­an­stal­tung soll Auf­takt einer neu­en Gemein­sam­keit sein.

Land­rat Kalb ver­wies in sei­ner Begrü­ßung mit Stolz auf die beson­de­re Bier­kul­tur in der Regi­on Bam­berg, die mit fast 70 Braue­rei­en die höch­ste Braue­rei­dich­te welt­weit auf­weist. „Was unse­re fami­li­en­geführ­ten Braue­rei­en aus­zeich­net, ist neben der hand­werk­lich, tra­di­tio­nel­len Brau­kunst die enor­me Bier­viel­falt und die beson­de­re frän­ki­sche Gast­lich­keit mit her­vor­ra­gen­den kuli­na­ri­schen Ange­bo­ten. Hier wird eine authen­ti­sche frän­ki­sche Bier­kul­tur gelebt. Nun gilt es, das Jubi­lä­um­jahr zu nut­zen, um die­ses Allein­stel­lungs­merk­mal nach­hal­tig auch über 2016 hin­aus über­re­gio­nal zu ver­mark­ten“, so der Wunsch des Land­rats. Dies wird auch dazu bei­tra­gen, die Braue­rei­en- und Bier­viel­falt und letzt­lich die Arbeits­plät­ze in die­ser Bran­che zu erhal­ten.

Das Tref­fen der Brau­er, an dem auch die Ver­tre­ter der regio­na­len Tou­ris­mus­ver­bän­de teil­nah­men, dien­te zur Ideen­samm­lung und zur Infor­ma­ti­on, wel­che kon­kre­ten Ange­bo­te auf dem Markt sind und wel­che neu­en Pro­duk­te sei­tens der Tou­ri­sti­ker geplant sind. Hier­zu ver­wie­sen Tho­mas Rei­chert von der Wirt­schafts­för­de­rung des Land­krei­ses und Andre­as Chri­stel vom BAM­BERG Tou­ris­mus & Kon­gress Ser­vice auf kon­kre­te Pla­nun­gen wie z. B. die Idee, einen gemein­sa­men Bier­ver­an­stal­tungs­ka­len­der für 2016 zu ent­wickeln und die Bier­schmecker-Tour, die aktu­ell in der Stadt Bam­berg von Gästen stark nach­ge­fragt wird, auch im Bam­ber­ger Land zu ent­wickeln.

Neben die­sen Über­le­gun­gen war für Land­rat Kalb noch ein The­ma wich­tig: Die Brau­er soll­ten sich für einen gemein­sa­men Sud zusam­men­schlie­ßen, um ein Land­kreis-Bier zu kre­ieren. Das fehlt noch in der gro­ßen Bier­viel­falt der Regi­on. Na, denn Prost!

Schreibe einen Kommentar