Lei­stungs­wett­be­werb der ober­frän­ki­schen Hand­werks­ju­gend 2014

HWK zeich­ne­te Regio­nal­sie­ger aus

Die Hand­werks­kam­mer hat am 30. Janu­ar die besten Jung­hand­wer­ke­rin­nen und Jung­hand­wer­ker Ober­fran­kens aus­ge­zeich­net. Sie wur­den in 43 ver­schie­de­nen Aus­bil­dungs­be­ru­fen ermit­telt. Hin­ter­grund der Aus­zeich­nung ist der Lei­stungs­wett­be­werb des Deut­schen Hand­werks, der im Jahr 2014 zum 63. Mal durch­ge­führt wor­den ist.

HWK-Prä­si­dent Tho­mas Zim­mer gra­tu­lier­te den jun­gen Gesel­lin­nen und Gesel­len zu ihren Erfol­gen:

„Wir kön­nen heu­te 17 von Ihnen als Kam­mer­sie­ge­rin­nen und 26 als Kam­mer­sie­ger ehren. Elf von Ihnen erran­gen den Titel einer Lan­des­sie­ge­rin bzw. eines Lan­des­sie­gers und einer von Ihnen wur­de Bun­des­sie­ger in sei­nem Aus­bil­dungs­be­ruf und eine von Ihnen erreich­te den 1. Platz im Bun­des­wett­be­werb Gute Form. Ein super Ergeb­nis, auf das Sie stolz sein kön­nen, wir sind es auf jeden Fall!

Den Lei­stungs­wett­be­werb des Deut­schen Hand­werks könn­te man in einem Ver­gleich aus dem Bereich des Sports als die Olym­pia­de der dua­len Aus­bil­dung im Hand­werk bezeich­nen.

Die Dis­zi­pli­nen sind viel­fäl­tig und jede hat ihren eige­nen Reiz. Die Teil­neh­mer müs­sen in der Regel drei Lehr­jah­re lang trai­nie­ren. Dann müs­sen sie Nor­men erfül­len und sich qua­li­fi­zie­ren. Der Weg an die Spit­ze ist schweiß­trei­bend und häu­fig rich­tig anstren­gend. Und, das ist bei Wett­be­wer­ben dann lei­der immer so, am Ende kann nur einer ganz oben ste­hen.

Ihnen ist das gelun­gen.

Als Sie­ger des Lei­stungs­wett­be­werbs sind Sie durch eine har­te Prü­fung gegan­gen, muss­ten sich zuerst auf Innungs­ebe­ne, spä­ter im Kam­mer­be­zirk und vie­le auch auf Lan­des- und selbst auf Bun­des­ebe­ne bewei­sen. Sie haben allen Grund, erho­be­nen Haup­tes durch das Leben zu gehen, denn Ihre Erfol­ge tra­gen dazu bei, in der gesam­ten Wirt­schafts­grup­pe Hand­werk Stolz und Ehr­geiz zu wecken.”

Zim­mer beton­te, dass die­ser Erfolg nicht von selbst gekom­men ist und gra­tu­lier­te auch den Aus­bil­de­rin­nen und Aus­bil­dern in den Betrie­ben, den Leh­re­rin­nen und Leh­rern an den Berufs­schu­len und den Aus­bil­dern in den Berufs­bil­dungs- und Tech­no­lo­gie­zen­tren der Hand­werks­kam­mer: „Dabei geht mein beson­de­rer Gruß an die Men­schen, die Ihnen, lie­be Sie­ge­rin­nen und Sie­ger, am näch­sten sind. Ihre Eltern, Ihre Fami­li­en, Ihre Freun­din­nen und Freun­de haben Sie bis zum heu­ti­gen Erfolg beglei­tet und unter­stützt.“

Zim­mer ermun­ter­te alle Sie­ger zum „Lebens­lan­gen Ler­nen“: „Des­halb ist es wich­tig, dass Sie in Ihrem Beruf am Ball blei­ben. Stel­len Sie sich auf ver­än­der­te Arbeits­wel­ten ein, öff­nen Sie sich für neue Tech­ni­ken und Metho­den, ler­nen Sie stän­dig neue Mate­ria­li­en und Pro­zes­se ken­nen. Also – blei­ben Sie neu­gie­rig. Auf alle Her­aus­for­de­run­gen im Berufs­le­ben berei­tet Sie die Mei­ster­prü­fung bestens vor. Mei­ste­rin­nen und Mei­ster sind gefrag­te Fach- und Füh­rungs­kräf­te und aner­kann­te Aus­bil­der. Der Mei­ster­brief ist der per­fek­te Start in eine Tätig­keit als selbst­stän­di­ger Unter­neh­mer. Und auch die baye­ri­schen Uni­ver­si­tä­ten und Hoch­schu­len sind für Mei­ste­rin­nen und Mei­ster unein­ge­schränkt geöff­net.“

Lei­stungs­wett­be­werb 2014: Preis­trä­ger nach Land­krei­sen

Bay­reuth

3. Lan­des­sie­ger:
Infor­ma­ti­ons­elek­tro­ni­ker SP: Büro­sy­stem­tech­nik: Alex­an­der Mey­er aus Bay­reuth, Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken, Jugend­be­rufs­hil­fe, Bay­reuth.

2. Lan­des­sie­ger:
Metall­bau­er FR: Nutz­fahr­zeug­bau: Lau­rin Roß­ner aus Gold­kro­nach, Manue­la Hacker , Bind­lach.

2. Lan­des­sie­ger:
Wärme‑,Kälte- und Schall­schutz­iso­lie­rer: Paul Bör­ner aus Eckers­dorf, F. K. Iso­lier­mon­ta­ge GmbH, Ahorn­tal.

Kulm­bach

Ober­fran­ken­sie­ge­rin:
Augen­op­ti­ke­rin: Katha­ri­na Ger­net aus Thur­nau, Fiel­mann AG & Co OHG, Kulm­bach.

2. Lan­des­sie­ge­rin:
Bäcke­rin: Nadi­ne Steng­lein aus Königs­feld, Ger­hard Schlei­cher, Won­sees.

2. Lan­des­sie­ger:
Elek­tro­ni­ker FR: Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik: Lukas Mohr aus Kulm­bach, Loch­ner Schalt­an­la­gen­bau GmbH, Markt­leug­ast.

2. Lan­des­sie­ger:
Karos­se­rie- und Fahr­zeug­bau­me­cha­ni­ker FR:Fahrzeugbautechnik: Jens Klus­mann aus Bay­reuth, Hof­mann Fahr­zeug­bau GmbH, Main­leus.

Ober­fran­ken­sie­ger:
Mecha­tro­ni­ker für Käl­te­tech­nik: Seba­sti­an Hagen aus Eckers­dorf, ait-deutsch­land GmbH, Kasen­dorf.

2. Lan­des­sie­ger:
Zim­me­rer: Mari­us Fried­lein aus Burg­kunst­adt, Zim­me­rei Steng­lein GmbH, Main­leus.

Bam­berg

1. Lan­des­sie­ge­rin, 3. Bun­des­sie­ge­rin, 2. Preis “Gute Form”:
Buch­bin­de­rin: Ange­la Len­hof aus Bam­berg, Bern­hard Ullein, Bam­berg.

Ober­fran­ken­sie­ger:
Elek­tro­ni­ker FR: Infor­ma­ti­ons- u. Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik: Patrick Hei­chel aus Höchstadt / Aisch, Tele­sys Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik GmbH , Brei­ten­güß­bach.

1. Lan­des­sie­ge­rin:
Fach­ver­käu­fe­rin im Lebens­mit­tel­hand­werk SP: Bäcke­rei: Jea­ni­ne-Sus­an Crou­se aus Bun­dorf, Harald Fuchs Bäcke­rei – Kon­di­to­rei e. K., Bam­berg.

Ober­fran­ken­sie­ge­rin:
Fach­ver­käu­fe­rin im Lebens­mit­tel­hand­werk SP: Flei­sche­rei: Chri­sti­na Fried­rich aus Hall­stadt,
ebl-natur­kost GmbH & Co. KG, Bam­berg.

1. Lan­des­sie­ger:
Maler und Lackie­rer: Oli­ver Hanft aus Mem­mels­dorf, Nor­bert Hanft, Bam­berg.

Ober­fran­ken­sie­ger:
Metall­bau­er FR: Kon­struk­ti­ons­tech­nik: Micha­el Schren­ker aus Scheß­litz, Stahl­bau-Metall­tech­nik Johann Heim GmbH, Hall­stadt.

1. Lan­des­sie­ge­rin, 3. Bun­des­sie­ge­rin:
Ortho­pä­die­me­cha­ni­ke­rin und Ban­da­gi­stin: Jana Beren­des aus Schwar­zen­bruck, medi­team
GmbH & Co KG, Bam­berg.

1. Lan­des­sie­ge­rin:
Satt­le­rin FR: Fahr­zeug­satt­le­rei: Leo­nie Erd­mann aus Burg­has­lach, Hel­mut Wurm, Burg­wind­heim.

2. Lan­des­sie­ge­rin, 1. Preis “Gute Form”:
Stein­metz und Stein­bild­haue­rin FR: Stein­metz­ar­bei­ten: Pia Viel­werth aus Bam­berg, Eberth Bau GmbH & Co. KG , Bam­berg.

Forch­heim

Ober­fran­ken­sie­ger:
Brau­er und Mäl­zer: Felix Zirn­sack aus Forch­heim, Braue­rei Neder GmbH, Forch­heim.

3. Lan­des­sie­ger:
Flei­scher: Han­nes Albert aus Eggols­heim, Klaus Albert, Eggols­heim.

2. Lan­des­sie­ge­rin:
Foto­gra­fin: Alex­an­dra Merz aus Eber­mann­stadt, Peter Kraus, Effeltrich.

Ober­fran­ken­sie­ge­rin:
Fri­seu­rin: Isa­bell Döring aus Forch­heim, Mei­ning­haus Axel und Dei­ssen­ber­ger Ant­je, Forch­heim.

Ober­fran­ken­sie­ger:
Ortho­pä­die­schuh­ma­cher: Rene Schu­ster aus Effeltrich, Schuh-Böge­lein oHG, Forch­heim.

Ober­fran­ken­sie­ge­rin:
Schrei­ner: Ami­ra Abe­ßer aus Dormitz, Gre­gor Rauh, Dormitz.

3. Lan­des­sie­ger:
System­elek­tro­ni­ker: Dani­el Bäuml aus Nürn­berg, Heinz Walz GmbH, Effeltrich.

1. Lan­des­sie­ge­rin:
Zahn­tech­ni­ke­rin: Judith Krop­feld aus Röt­ten­bach, Diet­zel + Rösch Den­tal GmbH, Forch­heim.

Kro­nach

Ober­fran­ken­sie­ger:
Kraft­fahr­zeug­me­cha­tro­ni­ker: Mar­kus Kaim aus Pres­sig, Wolf­gang Kaim, Pres­sig.

Lich­ten­fels

1. Lan­des­sie­ger:
Beton- und Stahl­be­ton­bau­er: Micha­el Fried­rich aus Weis­main, dechant hoch- und inge­nieur­bau gmbh, Weis­main.

1. Lan­des­sie­ger, 1. Bun­des­sie­ger:
Elek­tro­ni­ker FR: Ener­gie- und Gebäu­de­tech­nik: Juli­an Zeth­ner aus Michel­au, Elek­tro Fied­ler GmbH, Alten­kunst­adt.

2. Lan­des­sie­ger:
Fein­werk­me­cha­ni­ker: Bernd Watz­ka aus Red­witz, Werk­zeug­bau Sieg­fried Hof­mann GmbH, Lich­ten­fels.

Ober­fran­ken­sie­ger:
Mau­rer: Tho­mas Hagel aus Ebens­feld, Schmit­tin­ger Bau, Inh. B. Schmit­tin­ger e.K., Ebens­feld.

1. Lan­des­sie­ger:
Zwei­rad­me­cha­ni­ker FR: Fahr­rad­tech­nik: Joshua Simeo­ni aus Lich­ten­fels, Klaus Rüben­saal, Lich­ten­fels.

Coburg

Ober­fran­ken­sie­ge­rin:
Gold­schmie­din: Man­dy Flor­schütz aus Schwein­furt, SCHWAHN KG, Coburg.

3. Lan­des­sie­ge­rin:
Kos­me­ti­ke­rin: Eka­te­ri­na Adolf aus Coburg, Ele­ni Setz-Chatz­idi­mou, Coburg.

Hof – Wun­sie­del

2. Lan­des­sie­ger:
Anla­gen­me­cha­ni­ker für Sanitär‑, Hei­zungs- und Kli­ma­tech­nik: Mar­co Angles aus Münch­berg,
Sell GmbH, Helm­brechts.

Ober­fran­ken­sie­ge­rin:
Auto­mo­bil­kauf­man­n/-frau: Chel­sea Eckardt aus Ober­kotzau, August Hahn Betriebs-GmbH, Münch­berg.

1. Lan­des­sie­ge­rin, 3. Bun­des­sie­ge­rin:
Büro­kauf­frau: Chri­sti­ne Schwar­ze aus Selb, ÖKO­LEC­TRIC – HAUS Ehmann GmbH, Rehau.

Ober­fran­ken­sie­ger:
Fahr­zeug­lackie­rer: Chri­stoph Bächer aus Helm­brechts, Wolf­gang Feil­ner, Helm­brechts.

2. Lan­des­sie­ger:
Gerüst­bau­er: Tom Rein­bold aus Helm­brechts, Udo Lak­ner, Münch­berg.

3. Lan­des­sie­ger:
Mecha­ni­ker für Land- und Bau­ma­schi­nen­tech­nik: Mar­cus Lanitz aus Berg, Lau­ter­bach Nutz­fahr­zeu­ge GmbH, Berg.

1. Lan­des­sie­ger:
Gebäu­de­rei­ni­ger: Andre­as Res­nit­schen­ko aus Hof, Dorf­ner KG, Selb.

Ober­fran­ken­sie­ge­rin:
Kon­di­to­rin: Julia Grün­zig aus Gefrees, Magnus Seel, Wei­ßen­stadt.

Ober­fran­ken­sie­ger:
Schorn­stein­fe­ger: Phil­lip Johan­nes aus Selb, Har­dy Habe­nicht – Kehr­be­zirk Selb 2 -, Selb.

Schreibe einen Kommentar