Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 29.01.2015

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Sachbeschädigungen

Seat verkratzt

Ebermannstadt. Ein auf dem Parkplatz beim Hallenbad abgestellter grauer Seat wurde am Mittwochfrüh, zwischen 10 Uhr und 11 Uhr, durch unbekannte Täter beschädigt. An dem Fahrzeug wurde mittels eines spitzen Gegenstandes die linke Seite verkratzt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt. Wer hat den Vorfall beobachtet, oder kann Hinweise zum Täter geben? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Verkehrsunfälle

Blitzeisunfall

Gräfenberg. Am Donnerstagfrüh kam es an der Kreuzung Am Schönfeld / Bayreuther Straße zu einem Verkehrsunfall wegen Blitzeis. Ein 35-jähriger Ford-Fahrer wollte abbremsen, kam ins Rutschen und prallte mit seinem Fahrzeug gegen einen Wegweiser. Zum Glück blieb der Fahrer unverletzt. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 4000 Euro.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag an der Einmündung der Bügstraße in die Bamberger Straße wurde eine Person schwer verletzt. Ein 18-jähriger Golf-Fahrer hatte beim Abbiegen von der Bügstraße nach rechts in die Bamberger Straße eine von links kommende Radfahrerin übersehen und stieß mit dieser zusammen. Die 66-Jährige zog sich am rechten Unterschenkel eine Trümmerfraktur zu und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug entstand ein geringer Sachschaden.

Unfallfluchten

FORCHHEIM. Als ein aufmerksamer Anwohner am frühen Donnerstagmorgen von seiner Nachtschicht nach Hause kam, stellte er in der Karl-Bröger-Straße vor seinem Wohnanwesen ein schwarzes Mountainbike, Marke Scott, fest, welches auf der Straße lag. Daneben konnte er ein beschädigtes Wohnmobil vorfinden. Ein bislang unbekannter Täter fuhr offenbar in der Zeit von Mittwochabend, 20.00 Uhr bis Donnerstagmorgen, 02.00 Uhr, mit dem Fahrrad gegen das Wohnmobil und verursachte dabei einen Schaden in Höhe von 500 Euro. Anschließend ließ er das Fahrrad liegen und entfernte sich von der Unfallstelle. Unklar ist bislang, ob das Fahrrad entwendet wurde oder im Besitz des Unfallverursachers war. In diesem Zusammenhang bittet die Forchheimer Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Sonstiges

FORCHHEIM. Am Mittwochabend wurde ein Opelfahrer in der Bügstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der 41-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Als Folge wurde die Weiterfahrt unterbunden. Dem Mann erwartet nun eine Anzeige wegen eines Vergehens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Sachbeschädigungen

Motorhaube beschädigt

HALLSTADT. Durch einen unbekannten Täter wurde in den vergangenen Tagen eine große Delle in die Motorhaube eines im Reitersweg geparkten Skoda/Fabia gedrückt. Die Reparaturkosten belaufen sich auf ca. 1.000 Euro.

Diebstähle

Grabschale gestohlen

BURGEBRACH. Ein unbekannter Dieb entwendete in der letzten Woche auf dem Friedhof eine große Bronzeschale mit Sandsteinsockel von einer Grabstätte. Der Schaden beträgt ca. 300 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Verkehrsunfälle

Beim Abbiegen nicht aufgepasst

STRULLENDORF. Von der B505 kommend wollte am Mittwochabend ein 25-jähriger VW-Fahrer nach links in Richtung Strullendorf fahren. Beim Abbiegevorgang übersah er jedoch den vorfahrtsberechtigten Golf einer 75-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden von ca. 2.500 Euro.

Rückwärts auf BMW gefahren

MERKENDORF. Beim rückwärtigen Rangieren in der Lindenstraße übersah am Mittwochnachmittag eine 49-jährige BMW-Fahrerin einen hinter ihr wartenden BMW und stieß gegen die Fahrzeugfront. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Nach Auffahrunfall schwer verletzt

ZAPFENDORF. Um seinen abgestellten Anhänger zu holen wollte ein 45-jähriger Lastwagenfahrer am Mittwochfrüh von der Staatsstraße 2197 in den dortigen Parkplatz abbiegen. Ein nachfolgender 79-jähriger Autofahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Lkw auf. Durch den Aufprall wurde seine 40-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Der Gesamtsachschaden wird mit ca. 3.000 Euro beziffert.

Verkehrsunfallfluchten

Zeuge beobachtet Unfallflüchtigen

MERKENDORF. Beim Einparken auf dem Parkplatz der Raiffeisenbank stieß am Sonntagmittag ein Mercedesfahrer gegen einen VW/Polo. Obwohl er von einem Passanten auf den Unfall aufmerksam gemacht wurde, setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den Sachschaden von etwa 200 Euro zu kümmern. Aufgrund des aufmerksamen Zeugen konnte als Unfallverursacher ein 71-jähriger Bamberger schnell ermittelt werden.

Sonstiges

Zimmerbrand schnell unter Kontrolle

DEMMELSDORF. Aus bisher unbekannter Ursache brach in den frühen Morgenstunden des Mittwochs in einem Einfamilienhaus in der Baumgasse ein Feuer aus. Ein Zimmer im oberen Stockwerk sowie der angrenzende Dachstuhl wurden ein Raub der Flammen. Die Feuerwehren aus Scheßlitz, Demmelsdorf, Würgau und Zeckendorf hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Ein 29-jähriger und eine 28-jährige Bewohnerin erlitten leichte Rauchvergiftung. Der Brandschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Sachbeschädigung

Binnenschiffer schossen unbefugt mit Gewehr

ZEIL A. MAIN/LKR. HASSBERGE / BAMBERG. In Zusammenarbeit mit den Beamten der Polizeiinspektion Haßfurt konnte die Wasserschutzpolizei aus Bamberg Anfang dieser Woche eine Sachbeschädigung und einen Verstoß nach dem Waffengesetz aufklären. Am Zeiler Hafen wurde am Wochenende die Scheibe eines Bürogebäudes mit einem Geschoss zerstört. Die von der PI Haßfurt durchgeführten ersten Ermittlungen ergaben den Verdacht, dass diese Sachbeschädigung vermutlich durch Binnenschiffer begangen wurde, deren Schiff in der Zwischenzeit in Richtung des Bamberger Hafens weitergefahren war. In Bamberg wurde deshalb von der Wasserschutzpolizei ein niederländisches Schiff nach der Waffe durchsucht. Es konnte ein Gewehr aufgefunden werden, welches aufgrund seines starken Luftdrucks waffenbesitzkartenpflichtig ist und die Benutzung nur mit einem Waffenschein erlaubt ist. Der 26-jährige Kapitän und sein 24-jähriger Matrose gaben aufgrund der Beweislast zu, mit dem Gewehr auf dem Hafengelände von Zeil geschossen zu haben. Dabei ging auch die Scheibe des Bürogebäudes zu Bruch. Das Gewehr wurde sichergestellt – beide müssen sich nun wegen eines Vergehens bei der Staatsanwaltschaft verantworten.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Unbekannter zerkratzt braunen Dacia Duster

Bayreuth. Ein Unbekannter zerkratzte im Zeitraum von Sonntagnachmittag auf Mittwochmorgen einen braunen Dacia Duster, der in der Richard-Wagner-Straße abgestellt war. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1500 Euro.

Mittels eines unbekannten spitzen Gegenstandes zerkratzte der Täter die linke Fahrzeugseite des Autos. Der Sachschaden wurde von der Geschädigten auf etwa 1500 Euro geschätzt. Da es bislang keine Ermittlungsansätze auf den Unbekannten gibt, bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0921/506-2130.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Unfallflucht

Weidenberg. Am Mittwoch gg. 11.45 Uhr stieß ein 79jähriger Weidenberger beim Ausparken auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Bahnhofstraße mit seinem VW gegen einen geparkten BMW. Obwohl er die Stoßstange an diesem Fahrzeug verkratzte entfernte er sich von der Unfallstelle. Den Vorgang hatte jedoch ein Zeuge beobachtet. Der Unfallverursacher wird nun wegen Unfallflucht angezeigt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 1000 Euro.

Dieseldiebstahl

Würnsreuth. Von einer Deponie wurden im Zeitraum von Dienstag, 17.00 Uhr, bis Mittwoch 07.30 Uhr, ca. 450 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Die Täter zapften aus einer Baumaschine ca. 200 Liter und aus einem Tank ca. 250 Liter Diesel. Der Schaden beträgt ca. 540 Euro.