Bür­ger­preis der Stadt Bay­reuth für Clau­dia Hoff­mann

Die Stadt Bay­reuth ehrt die lang­jäh­ri­ge städ­ti­sche Aus­län­der­be­auf­trag­te und Mit­be­grün­de­rin der deutsch-ame­ri­ka­ni­schen Gesell­schaft Bay­reuth, Clau­dia Hoff­mann, mit dem städ­ti­schen Bür­ger­preis. Einen ent­spre­chen­den Beschluss hat der Stadt­rat in sei­ner jüng­sten Sit­zung gefasst.

Die Stadt, so Ober­bür­ger­mei­ste­rin Bri­git­te Merk-Erbe, wür­di­ge mit die­ser Aus­zeich­nung das lang­jäh­ri­ge sozia­le Enga­ge­ment von Clau­dia Hoff­mann sowie deren uner­müd­li­chen Ein­satz für eine geleb­te Will­kom­mens­kul­tur in Bay­reuth. Die US-Ame­ri­ka­ne­rin über­sie­del­te 1975 nach Bay­reuth. Hoff­mann setz­te sich unter ande­rem über vie­le Jah­re hin­weg ehren­amt­lich als Aus­län­der­be­auf­trag­te der Stadt Bay­reuth für die rei­bungs­lo­se Inte­gra­ti­on aus­län­di­scher Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger ein. Sie war Mit­be­grün­de­rin der deutsch-ame­ri­ka­ni­schen Gesell­schaft Bay­reuth, deren Zwei­te Vor­sit­zen­de sie bis heu­te ist, und orga­ni­sier­te eine Viel­zahl von Bene­fiz­ak­tio­nen.

Clau­dia Hoff­mann ist die fünf­te Trä­ge­rin des Bay­reu­ther Bür­ger­prei­ses, der im Jahr 2007 ins Leben geru­fen wor­den war. Mit der ideel­len Aus­zeich­nung will die Stadt ver­dienst­vol­les gemein­schaft­li­ches Wir­ken wür­di­gen. Dabei geht es vor allem um beson­de­re Ver­dien­ste in gesell­schaft­li­chen, poli­ti­schen und sozia­len Berei­chen sowie um ehren­amt­li­ches bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment für Eigen­in­itia­ti­ve, Selbst­hil­fe, mensch­li­che Soli­da­ri­tät, Tole­ranz und Zivil­cou­ra­ge.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Trä­gern städ­ti­scher Prei­se und Ehrun­gen im Inter­net unter www​.ehrun​gen​.bay​reuth​.de

Schreibe einen Kommentar