Kal­li­gra­fie – eine fast ver­ges­se­ne Schrift­kunst

Kurs­an­ge­bot im Bau­ern­mu­se­um Bam­ber­ger Land

Hand­ge­schrie­ben? Ganz ohne Com­pu­ter? Kann man das ler­nen? Mit viel Zeit, Geduld und Lie­be zur Sache funktioniert‘s. Die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer kön­nen die Schön­heit alter und neu­er kal­li­gra­fi­scher Schrif­ten ent­decken.

Die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer wer­den sich mit all­ge­mei­nen Grund­la­gen der Schrift und mit dem Gebrauch der Schrift­fe­dern beschäf­ti­gen. Anschlie­ßend erar­bei­ten sie sich das Alpha­bet der huma­ni­sti­schen Kur­si­ve, einer zeit­lo­sen und ele­gan­ten Schrift mit viel­sei­ti­gen Ein­satz­mög­lich­kei­ten. Die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer wer­den in die­sem Kurs mit der Schrift­kunst expe­ri­men­tie­ren und im frei­en Umgang mit den Buch­sta­ben nütz­li­che Din­ge kre­ieren.

Der Kal­li­gra­fie­kurs fin­det statt:

  • Kurs­tag I: Frei­tag, 27. Febru­ar, 16:00 bis 21:00 Uhr
  • Kurs­tag II: Sams­tag, 28. Febru­ar, 10:00 bis 17:00 Uhr

Bit­te zum Kurs ver­schie­de­ne Breit­fe­dern, z. B. 1, 3 mm und 5 mm, Feder­hal­ter, Tin­te oder Tusche, karier­tes und lini­en­frei­es Papier mit­brin­gen. Mate­ri­al kann nach vor­he­ri­ger Abspra­che auch bei der Kurs­lei­te­rin erwor­ben wer­den.

Die Kurs­ge­bühr beträgt 60,- €. Eine Anmel­dung ist bis spä­te­stens zwei Wochen vor Kurs­be­ginn nötig. Bei kurz­fri­sti­gen Absa­gen muss die voll­stän­di­ge Kurs­ge­bühr berech­net wer­den. Es sind kei­ne Vor­kennt­nis­se erfor­der­lich. Die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt.

Nähe­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung im Bau­ern­mu­se­um Bam­ber­ger Land, Tel.: 09502/8308 oder im Inter­net unter www​.bau​ern​mu​se​um​-frens​dorf​.de

Schreibe einen Kommentar