Bay­reu­ther Eltern kön­nen etwas bewe­gen

Befra­gungs­ak­ti­on des Stadt­ju­gend­amts zum Hand­lungs­be­darf bei der Betreu­ung von Schul­kin­dern bis 10. Febru­ar ver­län­gert

Bei der Stadt Bay­reuth läuft der­zeit eine Eltern­be­fra­gung zum Hand­lungs­be­darf bei der Betreu­ung von Schul­kin­dern. Alle Eltern und Fami­li­en mit Kin­der­gar­ten­kin­dern sowie jün­ge­ren Grund­schul­kin­dern der Jahr­gän­ge 2007 bis ein­schließ­lich 2011 haben Post vom Stadt­ju­gend­amt erhal­ten.

Mit der Teil­nah­me an die­ser Umfra­ge kön­nen die Eltern mit­hel­fen, die Schul­kin­der­be­treu­ung für die kom­men­den Jah­re so zu gestal­ten, wie es dem Bedarf wirk­lich ent­spricht. Die Befra­gung ist anonym und frei­wil­lig, der Fra­ge­bo­gen soll­te bis 10. Febru­ar mit dem bei­gefüg­ten Frei­ku­vert wie­der an das Jugend­amt zurück­ge­schickt oder bei den Bür­ger­dien­sten der bei­den Rat­häu­ser abge­ge­ben wer­den. Für Rück­fra­gen steht das Stadt­ju­gend­amt unter Tele­fon (09 21) 25 16 47 ger­ne zur Ver­fü­gung.

Schreibe einen Kommentar