Gedenk­ta­fel auf dem Bay­reu­ther Stadt­fried­hof für Ver­stor­be­ne aus KZ Ravensbrück

Stadt erin­nert an das Schick­sal von sechs Frau­en, die im Febru­ar 1945 in Bay­reuth das Opfer eines Gefan­ge­nen­trans­ports wurden

Gedenktafel auf dem Bayreuther Stadtfriedhof

Gedenk­ta­fel auf dem Bay­reu­ther Stadtfriedhof

Auf dem Stadt­fried­hof erin­nert ab sofort eine von der Stadt Bay­reuth ange­brach­te Gedenk­ta­fel an das tra­gi­sche Schick­sal von sechs Frau­en, die wäh­rend eines Gefan­ge­nen­trans­ports aus dem Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger Ravens­brück ums Leben kamen. Die histo­ri­schen Hin­ter­grün­de des Todes der sechs in Bay­reuth ver­stor­be­nen und bis­her anonym beer­dig­ten Frau­en wur­den 2013 von der Lei­te­rin des Histo­ri­schen Muse­ums, Dr. Syl­via Haber­mann, recher­chiert. Unter­stützt wur­de sie dabei von der KZ-Gedenk­stät­te Ravensbrück.

Die Insas­sin­nen des Eisen­bahn­zu­ges soll­ten aus Ravens­brück nach Bur­gau trans­por­tiert wer­den. Dort befand sich ein Außen­la­ger des KZ Dach­au. Der Zug wur­de von alli­ier­ten Streit­kräf­ten beschos­sen und stand daher Ende Febru­ar 1945 meh­re­re Tage auf der Strecke in Bay­reuth. Dabei blie­ben die Frau­en in den völ­lig dunk­len, unge­heiz­ten Güter­wag­gons die gan­ze Zeit ein­ge­sperrt. Nur zum Aus­lee­ren der Toi­let­ten­ei­mer und zum Hin­ein­rei­chen von not­dürf­ti­ger Ver­pfle­gung wur­den die Türen geöff­net. Vie­le der geschwäch­ten Frau­en hat­ten auf­grund der kata­stro­pha­len hygie­ni­schen Ver­hält­nis­se star­ke Magen-Darm­in­fek­tio­nen. Die Ver­stor­be­nen wur­den in Papier­säcke gepackt und auf dem Stadt­fried­hof anonym beer­digt. Fünf von ihnen waren Unga­rin­nen und unga­ri­sche Jüdin­nen, eine davon eine zu ihrer Zeit rela­tiv bekann­te Gra­fi­ke­rin, die sech­ste war wohl eine Ser­bin. Es han­delt sich um

  • Erze­bet Laszlo (gestor­ben am 27.2.1945),
  • Han­na Dallos-Kreu­zer (14.4.1907 – 27.2.1945),
  • Eli­sa­beth Mer­ko­witz (24.4.1924 – 27.2.1945),
  • Eva Balin (22.4.1928 – 28.2.1945),
  • Kla­ra Erdö (gestor­ben am 1.3.1945),
  • Mag­da Has (10.9.1910 – 1.3.1945).

Die Stadt Bay­reuth wird am Diens­tag, 27. Janu­ar, dem bun­des­wei­ten Gedenk­tag für die Opfer des Natio­nal­so­zia­lis­mus, an der Gedenk­ta­fel einen Kranz niederlegen.