Vor­trag zum The­ma „Ener­ge­ti­sche Gebäu­de­sa­nie­rung“ in Buttenheim

Ener­ge­ti­sche Gebäu­de­sa­nie­rung – wel­che Aus­wir­kun­gen hat die neue Ener­gie­ein­spar­ver­ord­nung 2014 für mein Haus?

Hei­zen und war­mes Was­ser – die­se Selbst­ver­ständ­lich­kei­ten unse­res All­tags schlu­cken eine Men­ge Ener­gie. Rund 40 Pro­zent der End­ener­gie ver­wen­den wir für Raum­wär­me und Warm­was­ser­auf­be­rei­tung in den Gebäu­den. Bestehen­de Gebäu­de brau­chen etwa drei­mal so viel Ener­gie wie Neu­bau­ten. Wer saniert, senkt den Ener­gie­be­darf bis zu 50 Pro­zent. Durch Moder­ni­sie­rung etwa der Hei­zungs­an­la­ge, Erneue­rung der Fens­ter, Wär­me­däm­mung von Außen­wän­den, Kel­ler­de­cken und Dächern lässt sich Ener­gie ein­spa­ren. Hin­zu kom­men nied­ri­ge­re Neben­kos­ten und weni­ger Kli­ma­gif­te. In vie­len Fäl­len lie­fert dabei die Wär­me­däm­mung den höchs­ten Teil­be­trag: Schon die Däm­mung der Hüll­flä­che kann den Ener­gie­be­darf um ein Drit­tel bis zur Hälf­te senken.

In einer Abend­ver­an­stal­tung bie­tet die Kli­ma- und Ener­gie­agen­tur Bam­berg zusam­men mit dem Markt But­ten­heim den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern die Mög­lich­keit, sich vor Ort über Mög­lich­kei­ten der ener­ge­ti­schen Gebäu­de­sa­nie­rung und die ent­spre­chen­de För­de­rung zu informieren.

Der Vor­trag „Ener­ge­ti­sche Gebäu­de­sa­nie­rung“ fin­det statt am Don­ners­tag, 29. Janu­ar 2015, 19:00 Uhr, im Sit­zungs­saal des Feu­er­wehr­ge­rä­te­hau­ses des Mark­tes Buttenheim.

Alle inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind recht herz­lich eingeladen.