E.T.A.-Hoffmann-Theater Bam­berg: „Buddenbrooks“-Lesung mit Eck­hart Neuberg

Lesung aus Tho­mas Manns epo­cha­lem Gesellschaftsroman

Johann Bud­den­brook, Fami­li­en­ober­haupt und Direk­tor der Getrei­de­groß­hand­lung, ver­hilft dem Fami­li­en­un­ter­neh­men sei­nes Vaters zu Anse­hen und Erfolg. Zu den mäch­tig­sten Fami­li­en der Stadt zäh­lend, wird das Unter­neh­men von Genera­ti­on zu Genera­ti­on wei­ter­ge­führt. Stets im Schat­ten sei­nes Groß­va­ters ver­sucht Johanns Sohn Tho­mas Bud­den­brook, die Fir­ma erfolg­rei­cher denn je zu leiten.

Sei­ne Schwe­ster Tony fühlt sich eben­so der Fir­men- und Fami­li­en­tra­di­ti­on ver­pflich­tet; um dem Anse­hen der Fami­lie gerecht zu wer­den, geht sie zwei Ver­nunft-Ehen ein, die bei­de schei­tern. Ganz im Gegen­satz zu ihrem Bru­der Chri­sti­an, der mit fami­liä­ren Kon­ven­tio­nen bricht.

In sei­nem Roman ent­wickelt Tho­mas Mann die Geschich­te einer Kauf­manns­fa­mi­lie über vier Genera­tio­nen hin­weg, vom Erfolg zum Nie­der­gang der Fir­ma und dem Ver­fall der Fami­lie. Dabei fängt er den Zeit­geist der Jah­re 1835 bis 1877 ein, der die Cha­rak­te­re prägt, die zwi­schen gesell­schaft­li­chen Kon­ven­tio­nen, den Lasten und Ver­pflich­tun­gen eines Fami­li­en­un­ter­neh­mens und dem Wunsch nach Selbst­ver­wirk­li­chung zer­rie­ben werden.

An wei­te­ren drei Ter­mi­nen im Janu­ar liest Eck­hart Neu­berg aus Tho­mas Manns Welt­erfolg, ergänzt von Lieb­lings­mu­sik­stücken des Autors.

Es ist natür­lich mög­lich, zu einem spä­te­ren Zeit­punkt ein­zu­stei­gen oder nur ein­zel­ne Tei­le zu besuchen.

  • Ter­mi­ne: 16. – 18. Janu­ar 2015 | 20:00 | Vil­la Wey­er­mann, Bren­ner­str. 17
  • Park­mög­lich­kei­ten sind in der Nähe der Bren­ner­str. 15 vorhanden.
  • Ein­tritt 6,50 €