Mit­tel­al­ter­li­che Urkun­de für Braue­rei Pen­ning-Zeiß­ler in Hetzelsdorf

J. Zöbelein, Gunda Penning (Seniorchefin), K-H. Penning, Reinhold Glas

J. Zöbe­lein, Gun­da Pen­ning (Seni­or­che­fin), K‑H. Pen­ning, Rein­hold Glas

Im Rah­men einer Ver­ko­stung des Weih­nachts­bie­res in der Braue­rei Pen­ning – Zeiß­ler in Het­zels­dorf über­ga­ben der Hei­mat­for­scher Rein­hold Glas aus Forch­heim und der Genuss­bot­schaf­ter der Regi­on Ober­fran­ken Jür­gen Zöbe­lein dem Brau­mei­ster Karl – Heinz Pen­ning eine Urkun­de aus dem Stadt­ar­chiv Bam­berg. Dabei han­delt es sich um die Bewil­li­gung des Mark­gra­fen Chri­sti­ans zum Bau eines Brau­hau­ses zu Het­zels­dorf, datiert auf den 28. Novem­ber 1623. Ein bedeu­ten­der Beleg der lan­gen, fami­liä­ren Brautra­di­ti­on in Hetzelsdorf.