Affal­tertha­ler Dreikönigswanderung

Auf halber Strecke wird eine Rast eingelegt, bei Lagerfeuer und Glühwein

Auf hal­ber Strecke wird eine Rast ein­ge­legt, bei Lager­feu­er und Glühwein

Am kom­men­den Diens­tag, den 6. Janu­ar um 13.30 Uhr beginnt vor dem alten Affal­tertha­ler Rat­haus an der Haupt­stra­ße die all­seits belieb­te „Drei­kö­nigs­wan­de­rung“ rund ums Dorf. Beliebt des­halb, weil die Strecke leicht zu bege­hen ist und weil auf hal­ber Strecke ein Lager­feu­er mit haus­ge­mach­tem „Affal­tertha­ler Drei­kö­nigs­glüh­wein“, Krap­fen und fri­schen Bre­zen auf die Teil­neh­mer war­tet. Also eine „Event-Wan­de­rung“. Nach zir­ka zwei Stun­den kom­men die Frisch­luft-Fans wie­der in Affal­ter­thal an. Im Mehr­zweck­haus wird ab 16.00 Uhr ein kräf­ti­ges „Saukopf“-Essen den Wan­der­ab­schluss für die Besu­cher bil­den. Seit 34 Jah­ren wird die­se geführ­te Drei­kö­nigs­wan­de­rung in der Art vom ört­li­chen Hei­mat­ver­ein mit gro­ßem Erfolg aus­ge­rich­tet. Vie­le der teil­neh­men­den Wan­de­rer sind Stamm­gä­ste. Sie kom­men aus dem Groß­raum Nürn­berg und der gesam­ten Frän­ki­schen Schweiz. Der Wet­ter­be­richt ver­spricht für den Wan­der­tag trocke­nes Wan­der­wet­ter bei Son­nen­schein und Tem­pe­ra­tu­ren um den Gefrierpunkt.

Rein­hard Löwisch