Nach 2:0 und 2:3 noch Punkt geret­tet: FC Ein­tracht Bam­berg 2010 spielt bei Greu­ther Fürth II 3:3

„Hät­ten in der Nach­spiel­zeit einen Elf­me­ter bekom­men müssen“

In der Fuß­ball-Regio­nal­li­ga Bay­ern bleibt der FC Ein­tracht Bam­berg 2010 gegen die SpVgg Greu­ther Fürth II ohne Nie­der­la­ge. Am Diens­tag Abend (16. Sep­tem­ber) hol­te die Mann­schaft um Kapi­tän Ben­ja­min Kauffmann beim Klee­blatt einen Punkt, am Ende stand es vor 253 Zuschau­ern 3:3 (0:2). Zwei­mal hat­ten die Dom­städ­ter in der Anfangs­pha­se Glück, dass sie nach 16 Minu­ten nicht mit 0:2 in Rück­stand lagen. Hin­ten stand also erst mal die Null, und vor­ne tra­fen sie. Dani­el Schäff­ler mit einem Schuss ins lan­ge Eck (20. Minu­te) und Nico­las Gört­ler per Kopf­ball kurz vor der Halb­zeit (42.) sorg­ten für eine 2:0 Pau­sen­füh­rung der Bamberger.

Nach dem Sei­ten­wech­sel dreh­ten die Gast­ge­ber idann nner­halb von 16 Minu­ten das Spiel. Jann Geor­ge traf zum 1:2 (57.), kurz dan­nach ret­te­te FCE Tor­hü­ter Aller mit einer Glanz­u­tat. Aykut Cirelek erziel­te das 2:2 (65.), und erneut Jann Geor­ge brach­te die Für­ther dann mit 3:2 in Füh­rung (73.). Die mit vier Spie­lern des Zweit­lig­ka­ders ange­tre­te­nen Gast­ge­ber sahen wie der Sie­ger aus, doch der FCE schlug noch mal zu. Dani­el Schäff­lers zwei­tes Tor (89.) ret­te­te den Ober­fran­ken zumin­dest einen Punkt. Und viel­leicht hät­ten die Bam­ber­ger in der Nach­spiel­zeit noch das Sieg­tor erzielt, hät­te Schieds­rich­ter Luca Beretic dem FCE einen Foul­elf­me­ter zugesprochen.

Rober­to Pät­zold, Trai­ner des FC Ein­tracht: „Wir hät­ten den krie­gen müs­sen, das war ein kla­rer Elf­me­ter. Zum Spiel sel­ber ist zu sagen, dass in der ersten Halb­zeit unser tak­ti­scher Plan voll auf­ge­gan­gen ist. Und wir haben zwei Tore gemacht. Im zwei­ten Durch­gang haben wir unser Pres­sing­spiel zu weit vor das eige­ne Tor ver­la­gert. Dem Druck der Für­ther konn­ten wir dann auch nicht stand­hal­ten, wir hat­ten auch zu viel Ball­ver­lu­ste. Nach dem Rück­stand haben wir dann noch mal alles pro­biert und noch den Aus­gleich erzielt. Ange­sichts der Für­ther Chan­cen geht das Unent­schie­den in Ord­nung.“ Einen Bericht zum Spiel gibt es am Mitt­woch im Inter­net unter www​.bfv​.tv, dort sen­det der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band sei­ne Online-Sportschau.

Wei­ter geht es für den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 bereits am kom­men­den Frei­tag (19. Sep­tem­ber, Fuchs­park­sta­di­on), dann ist der SV Schal­ding-Hei­ning in Bam­berg zu Gast. Spiel­be­ginn ist um 19:00 Uhr.Karten für das Spiel gibt es in den Vor­ver­kaufs­stel­len in Bam­berg (FT-Geschäfts­stel­len, Ball­erz World in der Luit­pold­stra­ße, bvd in der Lan­gen Stra­ße, Kar­ten­ki­osk in der bro­se ARE­NA an der Forch­hei­mer Stra­ße), in Coburg bei der HCS Ver­lags­ser­vice GmbH (Stein­weg 51), in Ebern im Rei­se­bü­ro Ebern (Rit­ter-von-Schmitt-Stra­ße 8), in Forch­heim beim H & E Ticket­ser­vice (Para­de­platz 6) sowie in Hirschaid bei Annetts Rei­se­bü­ro im Holz­wurm (Luit­pold­stra­ße 16). Sie kön­nen auch online unter www​.fc​-ein​tracht​-2010​.de oder www​.etix​.com bestellt werden.

Bereits jetzt sind im Vor­ver­kauf auch Kar­ten für die Heim­spie­le gegen die Würz­bur­ger Kickers (3. Okto­ber), den SV Heim­stet­ten (17. Okto­ber), den TSV 1860 Mün­chen II (8. Novem­ber) und den FC Ingol­stadt II (22. Novem­ber) erhält­lich. „Vor allem die Begeg­nun­gen gegen die Würz­bur­ger Kickers und den TSV 1860 Mün­chen II las­sen einen guten Zuschau­er­zu­spruch erwar­ten. Würz­burg ist eine abso­lu­te Spit­zen­mann­schaft, die Löwen haben auch im Raum Bam­berg ihre Fans. Es lohnt sich somit, sei­ne Kar­te schon heu­te zu sichern, damit man die Spie­le von sei­nem Lieb­lings­platz auf der Haupt­tri­bü­ne sehen kann“, rät Adolf Leicht, sport­li­cher Lei­ter des FC Ein­tracht Bam­berg, zum recht­zei­ti­gen Kar­ten­kauf. Mehr über den Fuß­ball beim FC Ein­tracht Bam­berg 2010 gibt es im Inter­net unter www​.fc​-ein​tracht​-2010​.de. Eben­falls online infor­miert der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band unter www​.bfv​.de über Aktu­el­les aus der Regio­nal­li­ga Bay­ern. Wer wis­sen möch­te, was sich in den letz­ten Mona­ten rund um die Regio­nal­li­ga­mann­schaft getan hat, kann sich auf der Home­page des FC Ein­tracht Bam­berg ein­le­sen. Unterwww.fc-eintracht-2010/pressemitteilungen gibt es die Pres­se­mit­tei­lun­gen der ver­gan­ge­nen Monate.

Den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 beglei­ten – mög­lich macht dies die mobi­le App. Sie kann im Apple App­S­to­re, Goog­le­Play­S­to­re und für Win­dows Pho­nes im Win­dows Store her­un­ter­ge­la­den werden.