Bay­reu­ther Feu­er­wehr­ak­ti­ons­wo­che 2014 vom 20. bis 28. September

Symbolbild Polizei

Unter dem Mot­to „Mach dein Kind stolz. Komm zur Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr“ prä­sen­tiert die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Bay­reuth ihre Arbeit

Vom 20. bis 28. Sep­tem­ber fin­det die dies­jäh­ri­ge Feu­er­wehr­ak­ti­ons­wo­che unter dem Mot­to „Mach dein Kind stolz. Komm zur Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr“ statt. Auch die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Bay­reuth betei­ligt sich dar­an und prä­sen­tiert in die­ser Zeit anhand ver­schie­de­ner Übun­gen ihre viel­fäl­ti­gen Auf­ga­ben. Ziel der Akti­ons­wo­che ist es, die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger für die Arbeit der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr zu sen­si­bi­li­sie­ren und neue Mit­glie­der zu gewinnen.

Die Auf­takt­übung fin­det am Sams­tag, 20. Sep­tem­ber, um 10 Uhr, auf dem Ehren­hof vor dem Finanz­amt statt. Außer­dem lädt die Bay­reu­ther Feu­er­wehr am 28. Sep­tem­ber zu einem Tag der offe­nen Tür in die Feu­er­wa­che ein. Zwi­schen 10 und 17 Uhr haben Besu­cher die Mög­lich­keit, sich bei span­nen­den Vor­füh­run­gen und klei­nen Ein­satz­übun­gen über die wich­ti­ge Arbeit der Feu­er­wehr zu infor­mie­ren. Neben der Feu­er­wa­che selbst kön­nen auch die Ein­satz­fahr­zeu­ge besich­tigt wer­den. Der Bay­reu­ther Feu­er­wehr­Mu­se­um-Ver­ein wird eben­falls mit histo­ri­schen Lösch­fahr­zeu­gen ver­tre­ten sein.

Die Stadt Bay­reuth unter­hält eine Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr mit einer Stän­di­gen Wache. Hier arbei­ten min­de­stens acht haupt­be­ruf­li­che Feu­er­wehr­kräf­te im 24-Stun­den-Schicht­dienst und sind bei jeder Scha­dens­la­ge sofort ein­satz­be­reit. Bei grö­ße­ren Ein­sät­zen wer­den die haupt­amt­li­chen Kräf­te von den frei­wil­li­gen Feu­er­wehr­leu­ten unter­stützt. Die­se wer­den über Funk­mel­de­emp­fän­ger und Sire­nen Zuhau­se oder bei der Arbeit alar­miert und ste­hen in kür­ze­ster Zeit der hil­fe­su­chen­den Bevöl­ke­rung zur Ver­fü­gung – egal zu wel­cher Tages- oder Nachtzeit.

Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Bay­reuth wur­de im ver­gan­ge­nen Jahr 768 Mal alar­miert. Sie wur­de zu 376 Brand­ein­sät­zen und 392 Hil­fe­lei­stun­gen geru­fen. Bei die­sen Ein­sät­zen wur­den ins­ge­samt 94 Per­so­nen aus lebens­be­droh­li­cher Lage geret­tet und lei­der auch wie­der 17 Tote geborgen.

Feu­er­wehr­ak­ti­ons­wo­che 2014: Die Termine

Übun­gen vom 20. bis 28. Sep­tem­ber – Zum Abschluss ein „Tag der offe­nen Tür“ in der Feuerwache

  • Sams­tag, 20. Sep­tem­ber, 10 Uhr: Auf­takt­übung auf dem Ehren­hof vor dem Finanz­amt La-Spe­zia-Platz. Hier wird die Befrei­ung einer bei einem Ver­kehrs­un­fall ver­letz­ten, ein­ge­klemm­ten Per­son geübt. Betei­ligt sind die Abtei­lun­gen „Inne­re Stadt“ und „Alt­stadt“ der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr (FFW) Bay­reuth und das Baye­ri­sche Rote Kreuz (BRK).
  • Sams­tag, 20. Sep­tem­ber, 14 Uhr: Neu­bau Kin­der­gar­ten in Lai­neck, Schloß­stra­ße 22. Ange­nom­men wird ein Zim­mer­brand mit Per­so­nen­ret­tung. Die Übung voll­zieht die FFW Laineck.
  • Mon­tag, 22. Sep­tem­ber, 19 Uhr: Simu­la­ti­on eines Bran­des im land­wirt­schaft­li­chen Anwe­sen Frei­ber­ger in Aichig, Kem­nather Stra­ße 51. An der Übung neh­men die Abtei­lun­gen „Aichig“, „Seul­bitz“, „Colm­dorf“, „St. Johan­nis“ der FFW Bay­reuth, die FFW Neun­kir­chen und das BRK teil.
  • Diens­tag, 23. Sep­tem­ber, 19 Uhr: Simu­la­ti­on eines Bran­des im land­wirt­schaft­li­chen Anwe­sen, Bau­ern­grün­stra­ße 8, mit der FFW Wolfs­bach und den Abtei­lun­gen „Thier­gar­ten“ und „Ober­kon­ners­reuth“ der FFW Bayreuth.
  • Don­ners­tag, 25. Sep­tem­ber, 19 Uhr: Rat­haus Eckers­dorf, Bam­ber­ger Stra­ße 30, Eckers­dorf. Simu­la­ti­on eines Zim­mer­bran­des mit Per­so­nen­ret­tung. Im Ein­satz sind die Abtei­lun­gen „Ober­preu­sch­witz“, „Alt­stadt“ und „Mey­ern­berg“ der FFW Bay­reuth sowie die FFW Eckersdorf.
  • Frei­tag, 26. Sep­tem­ber, 18.30 Uhr: Reser­vi­sten­ka­me­rad­schaft Bay­reuth, Mozart­stra­ße 16. Ange­nom­men wird ein Brand im Ober­ge­schoss mit einer ver­miss­ten Per­son. An der Übung sind die Abtei­lung „St. Geor­gen“ und die Jugend­feu­er­wehr der FFW Bay­reuth sowie das BRK beteiligt.
  • Sonn­tag, 28. Sep­tem­ber, 10 9 bis 17 Uhr: Feu­er­wa­che, An der Feu­er­wa­che 4: „Tag der offe­nen Tür“ mit Fahr­zeug­aus­stel­lung, Prä­sen­ta­ti­on der Jugend­feu­er­wehr, Ein­satz­übun­gen und einer Tauch­vor­füh­rung der Wasserwacht.