Ehrenamtlicher Einatz bei Brand in Reckendorf

Bei einem Großbrand in einer Schreinerei in Reckendorf (Landkreis Bamberg) kämpften ab den frühen Morgenstunden des Montags 362 Einsatzkräfte gegen die Flammen. 36 Feuerwehren, das Technische Hilfswerk (THW) Bamberg, der Sanitätsdienst und die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (Landratsamt Bamberg) waren aktiv im Kampf gegen die Flammen. Landrat Johann Kalb war ebenfalls vor Ort, um sich einen Überblick über das Geschehen zu verschaffen und den Betreibern der Schreinerei seine Anteilnahme auszusprechen. Er bedankte sich bei den ehrenamtlichen Feuerwehrkameraden für ihren verantwortungsbewussten, verlässlichen und kräftezehrenden Einsatz: „Sie sind bei Unglückfällen wie dem heutigen Brand immer schnell zur Stelle – zu jeder Tages- oder Nachtzeit. Ich bewundere ihr großes Engagement für die Gesellschaft und danke ihnen sehr für ihren ehrenamtlichen Dienst. Die gemeinsamen Einsatzübungen haben sich ausgezahlt.“