Sanie­rung der Staats­stra­ße 2163, Teil­strecke „Neu­haus a. d. Peg­nitz – Betzenstein“

Lärm­sa­nie­rung in der OD Plech

Ab Mon­tag, den 15.09.2014 begin­nen die Bau­ar­bei­ten für die Erneue­rung der Fahr­bahn­decke der Staats­stra­ße 2163 in der Orts­durch­fahrt Plech. In Anschluss an die bereits erfolg­te Sanie­rung von Neu­haus kom­mend erhält die Orts­durch­fahrt Rich­tung Anschluss­stel­le Plech bis zur Zufahrt zum Sport­platz auf der Län­ge von rund einem Kilo­me­ter eine neue Decke. Zusätz­lich wer­den in die­sem Bereich meh­re­re Schad­stel­len und Tei­le die Ent­wäs­se­rung grund­le­gend erneuert.

Die Rand­ar­bei­ten kön­nen in der ersten Woche unter halb­sei­ti­ger Sper­rung des Ver­kehrs mit Ampel­re­ge­lung aus­ge­führt wer­den. Die ab 22.09.2014 anschlie­ßen­den Fräs- und Asphal­tie­rungs­ar­bei­ten kön­nen – unter Beach­tung des Arbeits­schut­zes – jedoch nur bei einer etwa zwei­wö­chi­gen Voll­sper­rung der Orts­durch­fahrt für den öffent­li­chen Ver­kehr aus­ge­führt werden.

Wäh­rend der Voll­sper­rung wird der Durch­gangs­ver­kehr ab der Anschluss­stel­le Plech wie folgt umgeleitet:

Anschluss­stel­le Plech – Bun­des­au­to­bahn A9 – Anschluss­stel­le Hor­mers­dorf – Staats­stra­ße 2404 – Hor­mers­dorf – Kreis­stra­ße LAU 11 – Rupprecht­ste­gen – Staats­stra­ße 2162 – Vel­den – Kreis­stra­ße LAU 33 – Staats­stra­ße 2163 – Plech

Von Neu­haus a. d. Peg­nitz kom­mend ver­läuft die Umlei­tungs­strecke entgegengesetzt.

Die Erreich­bar­keit der Grund­stücke im Bau­be­reich wird in Abstim­mung mit der aus­füh­ren­den Fir­ma nur ein­ge­schränkt mög­lich sein. An den Tagen der Asphal­tie­rungs­ar­bei­ten wird kei­ner­lei Ver­kehr mög­lich sein. Die betrof­fe­nen Anlie­ger wer­den hier­von vor­ab von der aus­füh­ren­den Fir­ma informiert.