Kunst­mu­se­um Bay­reuth und „Kül­tür­klüb“ laden zum Graf­fi­ti-Wett­be­werb ein

Das Kunst­mu­se­um Bay­reuth und der Ver­ein „Kül­tür­klüb“ laden zu einem gemein­sa­men Graf­fi­ti-Wett­be­werb, ange­lehnt an das The­ma „schwarz & weiß“, ein. Ange­spro­chen wer­den Künst­le­rin­nen und Künst­ler, die in den Berei­chen Graf­fi­ti eigen­schöp­fe­risch tätig sind. Sie sol­len sich mit der aktu­ell im Kunst­mu­se­um gezeig­ten Aus­stel­lung „Kunst­ar­chi­tek­tur­de­sign“ von Mar­cel­lo Moran­di­ni aus­ein­an­der­set­zen und ihre Ein­drücke in einer eige­nen Graf­fi­ti-Arbeit ver­öf­fent­li­chen. Für die Dau­er des Wett­be­werbs ist für alle teil­neh­men­den Graf­fi­ti-Künst­ler der Ein­tritt im Kunst­mu­se­um frei.

Der Wett­be­werb fin­det im Vor­feld des Street Art Festes Bay­reuth statt, das vom 17. bis 19. Okto­ber im Kunst­mu­se­um, in der Gale­rie „Forum Pho­i­nix“ sowie in der ehe­ma­li­gen Scho­ko­fa­brik statt­fin­det. Der oder die Gewin­ne­rin wird ein­ge­la­den, für die­ses Wochen­en­de in Schwarz und Weiß ein eige­nes Graf­fi­ti, das die Moran­di­ni-Aus­stel­lung im Kunst­mu­se­um reflek­tiert, auf einer spe­zi­ell hier­für zur Ver­fü­gung gestell­ten Wand zu realisieren.

Das Anmel­de­for­mu­lar liegt im Kunst­mu­se­um Bay­reuth, Maxi­mi­li­an­stra­ße 33, in der „Süb­kül­tür“, in der Scho­ko­fa­brik Bay­reuth und in der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, Fakul­tät für Medi­en­wis­sen­schaft, aus und steht zum Down­load auf der Web­site www.sübkültür.de bereit.

Um am Wett­be­werb teil­neh­men zu kön­nen, muss bis zum 26. Sep­tem­ber ein Ent­wurf für ein schwarz-wei­ßes Graf­fi­ti, aus­ge­druckt im For­mat bis A 3, und das voll­stän­dig aus­ge­füll­te und unter­schrie­be­ne Anmel­de­for­mu­lar im Kunst­mu­se­um Bay­reuth im Alten Barock­rat­haus, Maxi­mi­li­an­stra­ße 33, abge­ge­ben oder per Post ans Kunst­mu­se­um geschickt wer­den. Eine Bewer­bung per E‑Mail ist lei­der nicht möglich.

Eine Jury, bestehend aus Dr. Marin von Assel (Kunst­mu­se­um), Nico­le Rich­wald (Süb­kül­tür), Chri­stoph Sche­mann (Scho­ko) und Nadi­ne Sie­gert (Iwa­le­wa-Haus) wird am 6. Okto­ber über die Ein­sen­dun­gen bera­ten und den Gewin­ner bestimmen.