BGV Ehrabo­cha Ker­was­bur­schen: Ver­eins­jah­res­fei­er und Ver­eins­mei­ster­schaft 2014

Vereinsmeister 2014. Foto: Thomas Gengler

Ver­eins­mei­ster 2014. Foto: Tho­mas Gengler

Wie schon in den Vor­jah­ren ver­sam­mel­ten sich die Mit­glie­der des Brauch­tums- und Gesel­lig­keits­ver­eins Ehrabo­cha Ker­was­bur­schen eine Woche vor der Ker­wa am Sams­tag, den 23. August 2014, zur inter­nen Ver­eins­jah­res­fei­er. Die­se fand dies­mal in der gepach­te­ten Gemein­de­s­cheu­ne statt, da die Wet­ter­pro­gno­se rela­tiv schlecht war. Dort gab es für die Mit­glie­der kosten­los Geträn­ke und lecke­re Spei­sen, wäh­rend die wie­der­um span­nen­de und auch lusti­ge Ver­eins­mei­ster­schaft aus­ge­tra­gen wurde.

Und so maßen sich 20 Ker­was­bur­schen (incl. zwei­er Damen) in den Dis­zi­pli­nen Nageln am Hack­stock, Bier trin­ken und dem Maß­krug stem­men. Der Ver­eins­mei­ster der letz­ten drei Jah­re Manu­el Geb­hardt war auch die­ses Jahr am Start.

Die erste Dis­zi­plin war in die­sem Jahr das „Nageln“ am Hack­stock. Der Ver­eins­mei­ster und Andy Schnit­z­er­lein gewan­nen die­se Dis­zi­plin mit je 8 Schlä­gen. Dahin­ter folg­te Mar­co Wag­ner mit 10 Schlä­gen, dahin­ter zwei wei­te­re Kan­di­da­ten mit 11 Schlä­gen. Die bei­den Damen benö­tig­ten jeweils 26 Schlä­ge, hier gibt es noch Verbesserungsbedarf.

Die zwei­te Dis­zi­plin war in die­sem Jahr das span­nen­de „Seid­la trin­ken“. Die­ses Jahr konn­te wie­der­um Manu­el Geb­hardt den Wett­be­werb mit einer sehr guten Zeit von 5,65 Sekun­den gewin­nen. Auf den Plät­zen 2 und 3 lan­de­ten Mat­thi­as Erl­wein und Mar­co Post­ler (mit 6,70 bzw. 7,53 Sekunden).
Die Ent­schei­dung soll­te die­ses Jahr das „Maß­krug stem­men“ brin­gen. Aller­dings war Manu­el Geb­hardt schon wie­der auf der „Gewin­ner­stra­ße“.
Valen­tin Mei­ßel gewann die­se Dis­zi­plin mit 4:05 Minu­ten. Mar­co Post­ler und Uwe Hüb­sch­mann kamen auf die Plät­ze 2 und 3 mit 3:47 bzw. 3:45 Minu­ten. Mar­co Post­ler wur­de auf­grund die­ser guten Lei­stung am Ende Zweiter.

Die­ses Jahr wur­den die Regeln für das „Maß­krug stem­men“ ver­schärft, da in den Vor­jah­ren die Regeln locke­rer gehand­habt wur­den. Valen­tin Mei­ßel ist jetzt der Rekord­hal­ter, im Gesamt­ergeb­nis kam er auf Platz 9.

Manu­el Geb­hardt gewann mit 55 Punk­ten zum vier­ten Mal in Fol­ge, der Respekt ist ihm sicher. Mar­co Post­ler wur­de Zwei­ter mit 49 Punk­ten. Auf Platz 3 kam Mat­thi­as Erl­wein, der sich im „Ste­chen“ – Bier trin­ken – gegen Tho­mas Eis­mann durch­set­zen konnte.

Der 3. Vor­sit­zen­de Andy Schnit­z­er­lein über­reich­te den Pokal an Manu­el Geb­hardt. Die drei Erst­platz­ier­ten beka­men jeweils eine Medaille.
Im Anschluss wur­de noch fröh­lich wei­ter gefeiert.