Ausbildungsbeginn bei Schaeffler in Höchstadt

Viele Neuankömmlinge und ein neuer Ausbildungsberuf

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres starten bei Schaeffler in Höchstadt 22 Jugendliche ins Berufsleben.

Erstes Kennenlernen des Ausbildungszentrums: Auszubildender Jonas Deschner beim Feilen

Erstes Kennenlernen des Ausbildungszentrums: Auszubildender Jonas Deschner beim Feilen

Nicht nur für sechs Zerspanungsmechaniker, vier Werkzeugmechaniker und vier Industriemechaniker begann der erste Ausbildungstag und somit ihre berufliche Laufbahn bei Schaeffler bereits um sechs Uhr morgens. Dieses Jahr werden zum ersten Mal auch vier junge Leute zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik in Höchstadt ausgebildet. Zum 1. Oktober 2014 werden zudem zwei Abiturienten ihr Duales Studium in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DH) im Fach Maschinenbau aufnehmen.

Personalleiter Bernhard Hobner begrüßte die Auszubildenden und wünschte einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt: „Wir werden alles Mögliche tun, damit Sie eine gute und erfolgreiche Ausbildung erhalten. Nutzen Sie die Chance, die Sie durch Ihre Ausbildung bekommen, um damit die Weichen für Ihr zukünftiges Leben zu stellen.“ Harald Finster, Werkleiter Schwerlastlager, appellierte an die Auszubildenden, sich aktiv in die Ausbildung einzubringen, stets neugierig zu sein und viele Fragen an die Ausbilder zu stellen.

In der Einführungswoche lernen die Auszubildenden das Unternehmen und ihre neuen Kollegen kennen. Nach der Begrüßung und der Vorstellungsrunde des Ausbildungsteams erfolgt die Einweisung am Arbeitsplatz und der Empfang der neuen, deutschlandweit einheitlichen Arbeitskleidung. Den Höhepunkt der Einführungs-woche bildet der dreitägige Workshop in Wohlmannsgesees in der Fränkischen Schweiz. Bei einer Outdoor-Challenge und der Erkundung eines Kletterwaldes sollen das Gemeinschaftsgefühl und das Miteinander gestärkt werden. Darüber hinaus erarbeiten sich die neuen Auszubildenden in kleinen Gruppen Wissen über Standorte, Produkte und Prozesse bei Schaeffler.

Insgesamt erwerben derzeit am Standort Höchstadt 97 Auszubildende und duale Studenten die Qualifikationen für ihr späteres Berufsleben.  Deutschlandweit ermöglicht Schaeffler rund 1.500 Jugendlichen eine Ausbildung auf höchstem Niveau.

Zu Schaeffler

Schaeffler ist mit seinen Produktmarken INA, LuK und FAG ein weltweit führender Anbieter von Wälz- und Gleitlagerlösungen, Linear- und Direktantriebstechnologie sowie ein renommierter Zulieferer der Automobilindustrie für Präzisionskomponenten und Systeme in Motor, Getriebe und Fahrwerk. Die global agierende Unternehmensgruppe erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Umsatz von rd. 11,2 Mrd. EUR. Mit mehr als 80.000 Mitarbeitern weltweit ist Schaeffler eines der größten deutschen und europäischen Industrieunternehmen in Familienbesitz. Schaeffler verfügt mit rd. 170 Standorten in 49 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Vertriebsgesellschaften, Ingenieurbüros sowie Schulungszentren.