Ein­bre­cher in Behindertenwerkstatt

Symbolbild Polizei

BAY­REUTH. Meh­re­re hun­dert Euro stah­len Ein­bre­cher im Zeit­raum von Diens­tag­nach­mit­tag bis Mitt­woch­mor­gen in den Werk­stät­ten für behin­der­te Men­schen. Anschlie­ßend gelang ihnen uner­kannt die Flucht. Die Kri­po Bay­reuth sucht Zeugen.

Nach ersten Erkennt­nis­sen kamen die Unbe­kann­ten über einen Zaun zur rück­wär­ti­gen Gebäu­de­sei­te der Behin­der­ten­werk­stät­te in der Chri­sti­an-Rit­ter-von-Langhein­rich-Stra­ße. Dort schlu­gen sie mit einem Gegen­stand eine Fen­ster­schei­be ein und ver­schaff­ten sich so Zutritt zu dem Büro­be­reich. Nach­dem sie sämt­li­che Schreib­ti­sche, teil­wei­se gewalt­sam, geöff­net und durch­sucht hat­ten, flüch­te­ten sie unbe­hel­ligt mit dem erbeu­te­ten Bar­geld. Zudem rich­te­ten die Ein­bre­cher einen Sach­scha­den von zir­ka 800 Euro an.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Mithilfe:

  • Wer hat in der Zeit von Diens­tag, zir­ka 16.15 Uhr, bis Mitt­woch, gegen 7 Uhr, Wahr­neh­mun­gen in der Rit­ter-von-Langhein­rich-Stra­ße gemacht?
  • Wer kann sonst Anga­ben machen, die im Zusam­men­hang mit dem Ein­bruch ste­hen könnten?

Hin­wei­se nimmt die Bay­reu­ther Kri­po unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 entgegen.