Frän­ki­sche Schweiz – Mara­thon: Anmel­de­schluss 31.8.

Start der Läufer in Forchheim. Foto: Reinhard Löwisch

Start der Läu­fer in Forch­heim. Foto: Rein­hard Löwisch

Am Sonn­tag, 31. August endet der regu­lä­re Anmel­de­schluss für den dies­jäh­ri­gen Frän­ki­sche Schweiz – Mara­thon. Gestar­tet wird wie üblich am Sonn­tag, 7. Sep­tem­ber ab 8.40 Uhr in den ver­schie­de­nen Dis­zi­pli­nen am Para­de­platz in Forch­heim, das Ziel liegt mit­ten in Eber­mann­stadt, an der B 470. Dort wer­den die Sport­ler wie­der von der Lit­zen­dor­fer Cheer­lea­der­grup­pe „Lions“ und vie­len Besu­chern begrüßt.

Die Wet­ter­vor­her­sa­gen für den auto­frei­en Sonn­tag und den Mara­thon­lauf sagen einem mil­den Herbst­tag mit 19 Grad und sechs Stun­den Son­ne vor­aus. Idea­le Bedin­gun­gen für einen sport­li­chen Wett­kampf. Da beim Ska­ter­ma­ra­thon auch ein Wer­tungs­lauf für den Bay­ern-Inline-Cup (BIC) und außer­dem die Baye­ri­sche Meis­ter­schaft aus­ge­lobt ist, wird in die­sem Bereich die gesam­te Baye­ri­sche Eli­te am Start sein. Und auch die Lokal­ma­ta­do­rin im Seed-Ska­ten, Kat­ja Ulb­rich aus Bay­reuth, Sie gewann den Mara­thon schon neun­mal, wird wie­der dabei sein.

Der­zeit gel­ten noch fol­gen­de Gebüh­ren: Der Mara­thon­lauf und das Inline-Ska­ten für Jugend­li­che, Geburts­jahr 1996 und jün­ger kos­ten 22 Euro; für Erwach­se­ne 37 Euro. Die Teil­nah­me am Hand­bike-Mara­thon kos­tet eben­falls 37 Euro. Die Teil­nah­me am Team-Mara­thon kos­tet 42 Euro (für zwei Per­so­nen) und der 16 Kilo­me­ter­lauf 20 Euro.