Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 22.08.2014

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Ver­kehrs­un­fäl­le

Nie­der­fel­len­dorf. Am Don­ners­tag­abend muss­te ein 16-jäh­ri­ger Klein­kraft­rad­fah­rer auf der Dorf­stra­ße ver­kehrs­be­dingt anhal­ten. Ein 19-jäh­ri­ger Rad­fah­rer, der hin­ter ihm fuhr, über­sah dies und fuhr auf. Der Rad­ler stürz­te nach vor­ne und ver­letz­te sich dabei leicht. Am Klein­kraft­rad ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 100 Euro.

Son­sti­ges

Nie­der­mirsberg. Ein unbe­kann­ter Täter lager­te im Zeit­raum von Mit­te März bis Mit­te August Gar­ten­ab­fäl­le sowie Äpfel und Kar­tof­feln auf einem Grund­stück im Flur­be­reich Esch­höl­zer am Flur­be­rei­ni­gungs­weg zwi­schen Nie­der­mirsberg und Feu­er­stein ab. Hin­wei­se, die zur Ermitt­lung des Täters füh­ren, wer­den vom Eigen­tü­mer mit 150 Euro Prä­mie belohnt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. Am Diens­tag­mit­tag traf eine Poli­zei­strei­fe einen amts­be­kann­ten Forch­hei­mer am Stadt­rand mit einem gut erhal­te­nen Moun­tain­bike an. Da der 34-Jäh­ri­ge zur Her­kunft des Fahr­ra­des kei­ne plau­si­blen Anga­ben mach­ten konn­te und der Ver­dacht besteht, dass das Her­ren­rad gestoh­len ist, wur­de es durch die Poli­zei sicher­ge­stellt. Das orange/​schwarze Fahr­rad der Mar­ke Issi­mo, Typ RSI 300, hat eine Feder­ga­bel der glei­chen Mar­ke, hin­ten und vor­ne Schei­ben­brem­sen und ist mit einem schwar­zen Horn­len­ker aus­ge­stat­tet. Wer ver­misst seit ein bis zwei Jah­ren ein sol­ches Fahrrad?

Unfäl­le

FORCH­HEIM. Zu einem Ver­kehrs­un­fall am Don­ners­tag­nach­mit­tag auf Höhe der Eisen­bahn­brücke sucht die Poli­zei Forch­heim Zeu­gen. Eine 78-jäh­ri­ge Pkw-Fah­re­rin befuhr die Theo­dor-Heuss-Allee und woll­te gera­de­aus auf der Ade­nau­er­al­lee in nörd­li­che Rich­tung wei­ter­fah­ren. Aus unge­klär­ter Ursa­che fuhr die Opel-Fah­re­rin jedoch gegen einen ent­ge­gen­kom­men­den Pkw, der sich zum Links­ab­bie­gen in Rich­tung Bay­reu­ther Stra­ße auf der rech­ten der bei­den Abbie­ge­spu­ren befand. Die Opel-Fah­re­rin fuhr der abbie­gen­den Mitsu­bi­shi-Fah­re­rin fron­tal gegen die rech­te Fahr­zeug­sei­te. An den bei­den Pkw ent­stand ein Sach­scha­den von 5000 Euro.
Bei­de Fahr­zeug­füh­re­rin­nen gaben bei der poli­zei­li­chen Unfall­auf­nah­me an, dass die Ampel­an­la­ge für sie Grün­licht gezeigt habe. Zeu­gen­hin­wei­se wer­den erbe­ten unter Tele­fon­num­mer 09191/7090–0.

Son­sti­ges

FORCH­HEIM. Da sei­ne Freun­din den ihr gelie­he­nen Pkw nicht wie ver­ein­bart zurück­brach­te, ging ein 49-Jäh­ri­ger am Don­ners­tag­mit­tag zur Poli­zei und erstat­te­te Anzei­ge wegen Unter­schla­gung. Am Nach­mit­tag konn­te der BMW dann auf einem Park­platz in der Dechant-Reu­der-Stra­ße auf­ge­fun­den wer­den, eben­so die Fah­re­rin. Da gegen die 34-Jäh­ri­ge ein Haft­be­fehl bestand, ende­te ihr Aus­flug in der Justiz­voll­zugs­an­stalt. Wie sich wei­ter­hin her­aus­stell­te, war die Dame ohne gül­ti­gen Füh­rer­schein gefah­ren. Sie wird nun noch wegen Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis angezeigt.

FORCH­HEIM. Am Don­ners­tag­vor­mit­tag zer­kratz­te ein Unbe­kann­ter die rech­te Fahr­zeug­sei­te eines sil­ber­nen Daim­ler Chrys­ler und rich­te­te einen Scha­den von 300 Euro an. Der Pkw war wäh­rend die­ser Zeit in der Ber­li­ner Stra­ße am Fahr­bahn­rand geparkt. Wer kann Hin­wei­se geben?

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Wem gehört brau­nes Herrenrad?

BAM­BERG. Am Don­ners­tag­abend geriet ein 15jähriger Jugend­li­cher in der Bam­ber­ger Innen­stadt in eine Fahr­rad­kon­trol­le. Das Fahr­rad des Bur­schen hat­te einen Platt­fuß; nach anfäng­li­chem Leug­nen gestand der Rad­ler ein, das brau­ne Her­ren­rad der Mar­ke Stür­me mit der Nr. 308263 kurz zuvor in der Kle­ber­stra­ße gestoh­len zu haben. Das gestoh­le­ne Rad wur­de von der Poli­zei sicher­ge­stellt. Der recht­mä­ßi­ge Besit­zer wird gebe­ten, sich mit der Poli­zei unter Tel: 0951/9129–210 in Ver­bin­dung zu setzen.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Sach­scha­den von etwa 1000 Euro wur­de am Spät­nach­mit­tag des Don­ners­tags an einem schwar­zen Chrys­ler ange­rich­tet, als der Fah­rer eines grau­en Ford Fie­sta beim Aus­fah­ren von einer Park­lücke gegen den lin­ken Kot­flü­gel stieß und danach ein­fach wei­ter­fuhr. Auf­grund des abge­le­se­nen Kenn­zei­chens des Unfall­ver­ur­sa­chers hat die Poli­zei die Ermitt­lun­gen wegen Unfall­flucht aufgenommen.

Son­sti­ges

Streit endet mit Schlag ins Gesicht

BAM­BERG. Am Mar­kus­platz gerie­ten am Don­ners­tag­abend eine Grup­pe jun­ger Leu­te in Streit, der dar­in ende­te, dass ein 17jähriger Jugend­li­cher einem gleich­alt­ri­gen Mäd­chen einen Schlag ins Gesicht ver­pass­te und sie auch noch belei­dig­te. Bei dem Angriff wur­de die 17jährige leichtverletzt.

Sand­ker­wa – 1 .Tag

· Der erste Tag der Sand­kirch­weih war bei bestem Son­nen­schein, aber mitt­ler­wei­le küh­le­ren Tem­pe­ra­tu­ren, gut besucht. An den bekann­ten Eng­stel­len wie am Schlen­ker­la war auf Grund der dort ste­hen­den „Trink­ler“ ein Durch­kom­men lang­wie­rig. Der Bereich an der Mar­kus­brücke war wie immer von jün­ge­rem Publi­kum aus­ge­füllt. Am Mar­kus­platz war es nach einer vor­aus­ge­gan­gen Belei­di­gung zu einer Kör­per­ver­let­zung gekom­men. Nach der Sperr­zeit im Sand­ge­biet leer­te sich das Fest­ge­biet. Wäh­rend die mei­sten nach Hau­se gin­gen, ver­la­ger­ten eini­ge ihr Gela­ge in den Bereich der Lan­gen Stra­ße. Dank dor­ti­ger gut ver­tre­te­ner Poli­zei­prä­senz kam es zu kei­nen Straf­ta­ten. Ins­ge­samt wur­den 3 Wild­pink­ler betrof­fen. Eine Sper­rung der Lan­gen Stra­ße ab Schön­leins­platz war nicht notwendig.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Dieb­stäh­le

Unbe­kann­ter stiehlt Fahrrad

VIERETH-TRUN­STADT. Aus einem unver­sperr­ten Abstell­raum eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Wei­he­rer Stra­ße ent­wen­de­te am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de ein Unbe­kann­ter ein blau-schwar­zes Damen­moun­tain­bike. Das Rad der Mar­ke Wino­ra, Typ „Streetham­mer“, war nicht durch ein Schloss gesi­chert und hat­te einen Zeit­wert von zir­ka 200 Euro. Wer kann Anga­ben zum Dieb machen? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Krad­fah­rer lan­det im Graben

SCHLÜS­SEL­FELD. Ver­mut­lich aus Unacht­sam­keit kam am Don­ners­tag­nach­mit­tag ein 17-Jäh­ri­ger mit sei­nem Leicht­kraft­rad auf der Staats­stra­ße 2262 von der Fahr­bahn ab. Er geriet ins Ban­kett und rutsch­te anschlie­ßend in den Gra­ben. Glück­li­cher­wei­se erlitt er nur leich­te Ver­let­zun­gen. An sei­nem Fahr­zeug ent­stand Sach­scha­den von etwa 500 Euro.

Vor­fahrts­miss­ach­tung kommt teuer

HALL­STADT. Gesamtsach­scha­den von unge­fähr 5.000 Euro ver­ur­sach­te am Mitt­woch­nach­mit­tag eine 18-jäh­ri­ge VW-Fah­re­rin. An der Kreu­zung Valentinstraße/​Seebachbachstraße über­sah sie einen von rechts kom­men­den 26-Jäh­ri­gen mit sei­nem VW-Sharan und fuhr in des­sen Fahr­zeug­sei­te. Die Fah­rer blie­ben glück­li­cher­wei­se unverletzt.

Alko­ho­li­sier­ter Auto­fah­rer tou­chiert Schranke

OBER­HAID. Ein 56-jäh­ri­ger VW-Fah­rer woll­te am Mitt­woch­abend vom Net­to-Park­platz in die Gra­ben­stra­ße abbie­gen. Er muss­te weit aus­ho­len, um mit sei­nem Boots­an­hän­ger um die Kur­ve zu kom­men und tou­chier­te dabei die Park­platz­schran­ke. Bei der Unfall­auf­nah­me stell­ten die Poli­zei­be­am­ten Alko­hol­ge­ruch bei dem Ver­ur­sa­cher fest. Ein Alko­hol­test ergab einen Wert von knapp unter 0,5 Pro­mil­le. Der Gesamtsach­scha­den wird auf zir­ka 200 Euro geschätzt.

Unge­si­cher­te Schau­fel – hoher Sachschaden

STA­DEL­HO­FEN. Mit sei­nem Trak­tor befuhr am Don­ners­tag­nach­mit­tag ein 46-Jäh­ri­ger die Strecke Rossdorf/​Berg in Rich­tung Stein­feld. Plötz­lich löste sich von sei­nem gela­de­nen, unge­si­cher­ten Werk­zeug eine Schau­fel und fiel auf die Stra­ße. Ein dahin­ter­fah­ren­der 59-jäh­ri­ger Renault­fah­rer konn­te auf­grund Gegen­ver­kehr nicht mehr aus­wei­chen und die Schau­fel spieß­te sich in den Unter­bo­den des Fahrzeuges.
Der Sach­scha­den an dem Renault wird auf zir­ka 8.000 Euro geschätzt.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Unfall­flucht

Mit Alko­hol am Steuer

A 70/STADELHOFEN, LKR. BAM­BERG. Am Don­ners­tag, gegen 22.20 Uhr, teil­te ein auf­merk­sa­mer Ver­kehrs­teil­neh­mer einen schlan­gen­li­ni­en­fah­ren­den Pkw auf dem lin­ken Fahr­strei­fen der A 70 in Rich­tung Bam­berg mit. Auf einer Fahr­strecke von nur vier Kilo­me­tern soll er bereits zwei Mal die Mit­tel­schutz­plan­ke tou­chiert haben. Am Auto­bahn­kreuz Bam­berg ver­ließ der Pkw die A 70 und fuhr wei­ter auf der A 73 in Rich­tung Forch­heim. An der Anschluss­stel­le Bam­berg-Ost konn­te der Opel ange­hal­ten und kon­trol­liert wer­den. Der Pkw wies mas­si­ve Unfall­schä­den auf der lin­ken Fahr­zeug­sei­te auf. Ein Test am Alco­ma­ten ergab bei der 33-jäh­ri­gen Fah­re­rin einen Wert von 1,5 Pro­mil­le. Dar­auf­hin wur­de der Pkw ver­kehrs­si­cher abge­stellt, die Fahr­zeug­schlüs­sel sicher­ge­stellt und eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt. Die Anstoß­stel­len wer­den noch über­prüft, um den Fremd­scha­den zu ermit­teln. Der Eigen­scha­den ist beträcht­lich, der Pkw hat nur noch Schrottwert.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Rei­fen­plat­zer mit Folgen

A 73/HIRSCHAID, LKR. BAM­BERG. Eine 21-jäh­ri­ge Che­vro­let-Fah­re­rin fuhr am Don­ners­tag­nach­mit­tag auf dem lin­ken Fahr­strei­fen der A 73 in Rich­tung Nürn­berg. Infol­ge eines Rei­fen­platzers kam der Pkw nach rechts ab, prall­te gegen die Außen­schutz­plan­ke, schleu­der­te über bei­de Fahr­spu­ren und stieß gegen die Mit­tel­schutz­plan­ke. Total beschä­digt kam das Fahr­zeug auf dem lin­ken Fahr­strei­fen zum Ste­hen. Beim Unfall wur­de die 21-Jäh­ri­ge leicht ver­letzt und mit dem Ret­tungs­dienst in ein Kran­ken­haus gebracht. Es ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 8000 Euro.

Dieb­stahls­de­likt

BAM­BERG. Am Mitt­woch­nach­mit­tag wur­de von Beam­ten der Fahn­dungs- und Kon­troll­grup­pe der Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg am Kuni­gun­den­damm ein schwar­zer Audi ange­hal­ten und die vier rumä­ni­schen Insas­sen einer Kon­trol­le unter­zo­gen. Die Über­prü­fung ergab, dass das Fahr­zeug bereits im Zusam­men­hang mit Dieb­stäh­len auf­ge­fal­len war. Die Insas­sen stan­den im Ver­dacht zwei Tage vor­her in einer Tank­stel­le in Regenst­auf zwei Han­dy-Lade­ka­bel ent­wen­det zu haben. Die­se konn­ten bei der Durch­su­chung des Pkw auf­ge­fun­den und sicher­ge­stellt wer­den. Zudem wur­de der 21-jäh­ri­ge Fah­rer des Fahr­zeugs von der Staats­an­walt­schaft Würz­burg wegen Betrugs­de­lik­ten gesucht. Die anschlie­ßen­den Ermitt­lun­gen erga­ben, dass es sich bei zwei der Ver­däch­ti­gen tat­säch­lich um die Tat­ver­däch­ti­gen in Regenst­auf handelt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Land

Ein­bruch – Versuch

Eckers­dorf. In der Zeit von Mitt­woch 20.00 Uhr bis Don­ners­tag 08.00 Uhr wur­de in der Bam­ber­ger Stra­ße ver­sucht in ein Kos­me­tik­stu­dio und ein Ver­si­che­rungs­bü­ro ein­zu­bre­chen. Der Täter ver­such­te in bei­den Fäl­len die Ein­gangs­tü­re auf­zu­he­beln was ihm aber miss­lang. Der Sach­scha­den beträgt ca. 400 Euro.
Spu­ren konn­ten gesi­chert werden.

Hin­wei­se nimmt die PI Bay­reuth-Land unter Tel. 0921/5062230 entgegen.