Autoscheibe eingeschlagen und Kamera gestohlen

BAYREUTH. Eine im Wagen installierte Kamera erbeuteten unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch in der Tirolerstraße, nachdem sie die Scheibe des Autos eingeschlagen hatten. Die Kripo Bayreuth sucht Zeugen.

Die Besitzerin stellte ihren blauen Chevrolet am Dienstagabend, gegen 21.30 Uhr, auf einen Stellplatz vor der Garage ab. Am nächsten Morgen, etwa um 6.45 Uhr, musste sie feststellen, dass die Fensterscheibe der Fahrertüre eingeschlagen war. Offenbar hatten Unbekannte aus dem Wageninneren eine Kamera gestohlen, die unter dem Rückspiegel an der Windschutzscheibe angebracht war. Das Gerät hat einen Wert von zirka 50 Euro.

Beamte der Kriminalpolizei Bayreuth haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten um Mithilfe:

Zeugen, die in der Nacht zum Mittwoch Wahrnehmungen in der Tirolerstraße gemacht haben, setzen sich bitte mit der Kripo Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 in Verbindung.

Immer wieder kommt es auch in Oberfranken zu Fahrzeugaufbrüchen. Jeder Autobesitzer kann einen wichtigen Beitrag leisten, nicht selbst Opfer zu werden.

Die Oberfränkische Polizei rät:

  • Lassen Sie keine Wertgegenstände, Navigationsgeräte, Mobiltelefone oder ihre Tasche im Fahrzeug. „Räumen Sie Ihr Auto aus, ehe es andere tun!“
  • Entfernen Sie auch die Halterungen, zum Beispiel von Navigationsgeräten oder anderen hochwertigen Elektrogeräten, an der Frontscheibe oder den Armaturen.
  • Wählen Sie ein Autoradio, das technisch in ausreichendem Maße gegen Diebstahl geschützt ist. Es empfehlen sich beispielsweise ein Radio mit abnehmbaren Bedienteil, ein Radio mit Codiersystem oder ein Radio mit Sicherungskarte.
  • Notieren Sie sich immer die individuellen Gerätenummern der im Fahrzeug verwendeten Elektrogeräte oder markieren Sie diese mit einem individuellen Zeichen.
  • Informieren Sie sofort die Polizei, wenn sich Personen in verdächtiger Weise an geparkten Fahrzeugen zu schaffen machen.