Versuchter Raub nach Nachtclubbesuch

BAMBERG. Nach einem Nachtclubbesuch gerieten drei junge Männer aus Unterfranken gegen 4.30 Uhr in der Jäckstraße an zwei Räuber, welche sie mit einem Elektroschocker bedrohten und Bargeld forderten. Nachdem es ihnen nicht gelang Geld zu erbeuten, flüchteten die beiden Unbekannten die Hallstadter Straße stadtauswärts. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen übernommen.

Die drei Männer hielten sich in der Nacht zum Samstag zunächst in einem Nachtclub in der Jäckstraße auf, verließen diesen gegen 4.30 Uhr und liefen die Jäckstraße stadteinwärts. Zwei weitere Gäste des Clubs folgten den Männern und griffen diese plötzlich an. Während einer der Räuber einen Mann packte und Bargeld forderte, bedrohte der zweite die beiden anderen mit einem Elektroschocker. Bei dem anschließenden Gerangel gelang es einem der Unterfranken sich loszureißen und zu flüchten. Beide Täter folgten ihm jedoch, holten ihn kurze Zeit später ein und forderten den Geldbeutel ihres Opfers. Nachdem sich kein Bargeld mehr darin befand, ließen die beiden von ihm ab und flüchteten ohne Beute.

Aufgrund der Auseinandersetzung erlitten zwei der Opfer leichte Verletzungen. Die beiden unbekannten Männer werden als zirka 185 bis 190 Zentimeter groß und von schlanker Gestalt beschrieben. Beide Angreifer sprachen fränkische Mundart und waren etwa Anfang 20 Jahre alt.

Die Bamberger Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, welche sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.