FCE holt nach drei Rück­stän­den beim 3:3 in Mem­min­gen einen Punkt

„Bam­berg hat­te die bes­se­ren Chancen“

Am sieb­ten Spiel­tag in der Fuß­ball-Regio­nal­li­ga Bay­ern hat der FC Ein­tracht Bam­berg 2010 am Frei­tag Abend beim FC Mem­min­gen einen Punkt geholt, nach 90 Minu­ten stand es 3:3 (2:2). Das Spiel begann vor 715 Zuschau­ern gut für den FCE, der in der 5. und 6. Minu­te gleich drei sehr gute Tor­chan­cen hat­te, die­se jedoch ver­gab. Mit dem ersten Angriff mach­ten es die Mem­min­ger bes­ser, durch einen abge­fälsch­ten Schuss von Hoff­mann gin­gen die Gast­ge­ber über­ra­schend mit 1:0 in Füh­rung (9.). Bam­berg mel­de­te sich jedoch zurück und kam durch Kai­ser zum 1:1 (20.), als die­ser nach einem Schuss von Gört­ler – der Ball sprang von der Quer­lat­te ins Spiel­feld zurück – die Leder­ku­gel ein­nick­te. Mit einem Schuss aus etwas 12 Metern brach­te Geld­hau­ser die Schwa­ben erneut in Füh­rung (33.), doch Schäff­ler drück­te nach einer Her­ein­ga­be von der lin­ken Sei­te den Ball aus kur­zer Distanz zum erneu­ten Aus­gleich über die Tor­li­nie (39.).

Fazit: die Zuschau­er sahen eine unter­halt­sa­me erste Halb­zeit, in der Bam­berg sei­ne Qual­tiä­ten zeig­te und eigent­lich hät­te füh­ren müs­sen. Nach dem Sei­ten­wech­sel das glei­che Spiel: Mem­min­gen leg­te durch May­er wie­der vor (52.), doch der FCE ließ nicht nach und glich durch Schäff­lers zwei­tes Tor an die­sem Tag erneut aus (86.). Und dann hät­te sich der FCE noch den Sieg sichern kön­nen, als Gört­ler in der 88. Minu­te gleich zwei Mög­lich­kei­ten aus­ließ. FCE Chef­trai­ner Rober­to Pät­zold sah ein Spiel, in dem für sei­ne Mann­schaft „der Sieg mög­lich war, und dies nicht nur auf­grund der Mög­lich­keit kurz vor Schluss. In der Sum­me waren wir über 90 Minu­ten klar spiel­stär­ker. Wir haben nicht mehr als drei Tor­schüs­se zuge­las­sen, die ein­ge­schla­gen haben. Mei­ne Jungs haben sich total ver­aus­gabt, und sie woll­ten den Sieg mit­neh­men. Aber sie wur­den wie­der nicht belohnt.“ Mem­min­gens Trai­ner Tho­mas Rein­hard war am Ende mit dem Unent­schie­den zufrie­den, hat­te Bam­berg doch „die bes­se­ren Chan­cen gehabt.“ Auch wenn der FC Ein­tracht Bam­berg noch immer auf den ersten Sieg in der Regio­nal­li­ga Bay­ern war­ten muss, ban­ge machen kommt für FCE-Trai­ner Rober­to Pät­zold nicht in Fra­ge, wie er nach der Begeg­nung mit­teil­te: „Ner­vös wird bei uns im Klub nie­mand. Alle haben heu­te gese­hen, dass wir eine ver­nünf­ti­ge Spiel­an­la­ge haben. Und das wird unwei­ger­lich zu einem Drei­er reichen.“

Einen Bericht zum Spiel sowie alle Tore und Höhe­punk­te des Spiel­tags zeigt der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band am Sonn­tag ab 20.00 Uhr im Inter­net unter www​.bfv​.de in sei­ner Sen­dung „BFV​.TV – Das Baye­ri­sche Fuß­ball­ma­ga­zin“. Das näch­ste Spiel steht für den FC Ein­tracht Bam­berg am kom­men­den Mitt­woch, den 20. August, an. In der zwei­ten Run­de des Baye­ri­schen Toto-Pokals sind die Bam­ber­ger dann beim Bezirks­li­gi­sten 1. FC Ober­haid zu Gast, Spiel­be­ginn ist um 18:30 Uhr. In der Regio­nal­li­ga Bay­ern erwar­tet der FCE am Sams­tag in einer Woche (23. August) im hei­mi­schen Fuchs­park­sta­di­on an der Pödel­dor­fer Stra­ße Auf­stei­ger VfR Gar­ching, Anstoß ist um 14:00. Kar­ten gibt es in den Vor­ver­kaufs­stel­len in Bam­berg (FT-Geschäfts­stel­len, Ball­erz World in der Luit­pold­stra­ße, bvd in der Lan­gen Stra­ße, Kar­ten­ki­osk in der bro­se ARE­NA an der Forch­hei­mer Stra­ße), in Coburg bei der HCS Ver­lags­ser­vice GmbH (Stein­weg 51), in Ebern im Rei­se­bü­ro Ebern (Rit­ter-von-Schmitt-Stra­ße 8), beim H & E Ticket­ser­vice in Forch­heim (Para­de­platz 6) sowie in Annetts Rei­se­bü­ro im Holz­wurm in Hirschaid (Luit­pold­stra­ße 16). Sie kön­nen auch online unter www.fc-eintracht- 2010​.de oder www​.etix​.com bestellt wer­den. Bereits jetzt sind Kar­ten für das Heim­spiel gegen den ober­frän­ki­schen Riva­len SpVgg Ober­fran­ken Bay­reuth, das am 5. Sep­tem­ber statt­fin­det, im Kar­ten­vor­ver­kauf erhält­lich. Da mit einer Zuschau­er­zahl von um die 1.000 zu rech­nen ist, rät der FCE, sich schon jetzt sein Ticket zu sichern.

Der FC Ein­tracht Bam­berg weist noch ein­mal auf zwei Spiel­ver­le­gung hin. Das für Sams­tag, den 27. Sep­tem­ber, vor­ge­se­he­ne Regio­nal­li­ga­spiel beim 1. FC Nürn­berg II wur­de auf­grund einer Spiel­an­set­zung für den Club in der zwei­ten Bun­des­li­ga ver­legt. Die Begeg­nung wird jetzt am Diens­tag, den 30. Sep­tem­ber, aus­ge­tra­gen. Zuvor wur­de schon das FCE­Spiel bei der SpVgg Greu­ther Fürth II, das am 30. August hät­te statt­fin­den sol­len, neu ter­mi­niert. Die Begeg­nung fin­det jetzt am 16. Sep­tem­ber statt.

Mehr über den Fuß­ball beim FC Ein­tracht Bam­berg 2010, zum Bei­spiel über die Jugend­mann­schaf­ten und das Pro­jekt Schul­sport, gibt es im Inter­net unter www​.fc​-ein​tracht​-2010​.de. Aktu­el­le Berich­te rund um die Regio­nal­li­ga Bay­ern gibt es eben­falls im Inter­net unter www​.bfv​.de, dem Inter­net­por­tal des Baye­ri­schen Fuß­ball-Ver­ban­des. Fan­ar­ti­kel des FCE bie­tet Ball­erz World in der Luit­pold­stra­ße 29 in Bamberg.

Den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 beglei­ten – mög­lich macht dies die mobi­le App. Sie kann im Apple App­S­to­re, Goog­le­Play­S­to­re und für Win­dows Pho­nes im Win­dows Store her­un­ter­ge­la­den werden.