Brand verursacht hohen Schaden an historischem Gebäude

BAMBERG. Ein Brand zerstörte Teile eines historischen Gebäudes am Oberen Stephansberg. Es entstand ein Sachschaden von zirka 100.000 Euro, Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen vor Ort übernommen.

Ein Zeuge hatte die starke Rauchentwicklung aus dem Dach des Hauses bemerkt und gegen 17.30 Uhr der Rettungsleitstelle mitgeteilt. Durch das rasche Eingreifen der Bamberger und benachbarter Feuerwehren konnte eine Ausbreitung des Brandes verhindert und gegen 20 Uhr gelöscht werden. Glücklicherweise waren zu keinem Zeitpunkt Personen durch das Feuer gefährdet. Noch zirka eine Stunde vor dem Brandausbruch waren Bauarbeiter in dem Anwesen. An dem Gebäude fanden derzeit Umbauarbeiten statt. Ersten Schätzungen zufolge dürfte der Schaden an dem Gebäude mindestens bei 100.000 Euro liegen. Beamte der Bamberger Kriminalpolizei haben die Ermittlungen vor Ort übernommen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.