Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 12.08.2014

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Diebstahlsdelikte

Fahrrad entwendet – dann beschädigt wieder abgestellt

Ebermannstadt. Am Montagfrüh stellte eine 63-jährige ihr grünes Damenrad, Marke Göricke, mit einem Tragekorb auf dem Gepäckträger, am Bahnhof ab und versperrte es mit einem Spiralschloss. Als sie drei Stunden später wieder zum Bahnhof kam, war das Fahrrad weg. Kurze Zeit später wurde das Fahrrad beschädigt auf dem Parkplatz der ehemaligen Breitenbach-Apotheke wieder aufgefunden. Wer hat evtl. jemanden zwischen dem Bahnhof und der Apotheke mit dem Damenrad beobachtet? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Sachbeschädigungen

Graffiti mit FCN-Hintergrund

Pretzfeld / Kirchehrenbach. Bislang unbekannte Täter hatten es übers vergangene Wochenende auf einen Verteilerkasten in der Hauptstraße in Kirchehrenbach und ein Bushäuschen im Bereich der Altreuthstraße in Pretzfeld abgesehen. Dort wurde mit roter Farbe „ULTRAS NÜRNBERG 1994“, sowie „ Nur der FCN“ angebracht. Der Sachschaden ist noch nicht genau bekannt. Wer hat die Sprayer evtl. gesehen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Verkehrsunfallflucht

Fallrohr beschädigt

Pretzfeld. Bislang unbekannte Täter beschädigten in der Zeit vom 08.08.2014 bis 10.08.2014 das Fallrohr am Rathaus. Aufgrund des Schadensbildes könnte als Verursacher ein unbekannter Lkw-Fahrer in Frage kommen. Der entstandene Schaden konnte noch nicht genau beziffert werden.

Verkehrsunfälle

Motorradfahrer schwer verletzt

Egloffstein. Am Montagmittag kam es an der Einmündung von Hammerbühl zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad. Ein 25-jähriger VW-Fahrer hatte einen vorfahrtsberechtigten 41-jährigen Suzuki-Fahrer übersehen und es kam zum Zusammenstoß. Hierbei verletzte sich der Motorradfahrer schwer und musste mit dem Rettungsdienst in eine Klinik nach Erlangen verbracht werden. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 8000 Euro.

Sozia leicht verletzt

Ebermannstadt. Beim Ausfahren aus einem Grundstück in der Friedhofstraße übersah am Montagnachmittag eine 51-jährige VW-Fahrerin einen vorbeifahrenden 43-jährigen Motorradfahrer. Beim leichten Anstoß gegen das Kraftrad wurde die 43-jährige Sozia leicht am Fuß verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Forchheim verbracht. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 1100 Euro.

Ausparkunfall

Egloffstein. Am Montagmittag wollten zwei Verkehrsteilnehmer aus gegenüberliegenden Einfahrten in der Felsenkellerstraße rückwärts ausparken. Hierbei kam es zum Zusammenstoß in der Fahrbahnmitte zwischen dem Toyota eines 56-Jährigen und dem Hyundai einer 24-Jährigen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 2000 Euro.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

Forchheim. In der Zeit von Freitagabend, 22.00 Uhr, bis Samstagabend, 19.00 Uhr, wurde ein Herrenrad, das vor dem Wohnkomplex Bayreuther Straße Nr. 13 unversperrt abgestellt war, durch einen unbekannten Täter entwendet. Das silber-rote Fahrrad der Marke Hercules, Typ Jump, hatte einen Wert von ca. 200,- Euro. Wer kann Hinweise auf den Täter oder den Verbleib des Rades geben?

Forchheim. Ein bislang unbekannter Täter entwendete bereits am ersten Augustwochenende ein Damenrad, das in einem Hofraum in der Ruhalmstraße unversperrt abgestellt war. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein gelb-schwarzes Trekkingrad der Marke Xtract. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 150,- Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

Unfälle

Forchheim. Eine 46-jährige Pkw Fahrerin wollte am Kersbacher Kreuz mit ihrem Peugeot nach rechts auf die Willy-Brandt-Allee abbiegen, musste aber verkehrsbedingt anhalten. Ein 65-jähriger Seat-Fahrer erfasste die Verkehrssituation zu spät und fuhr hinten links auf den Peugeot auf. Die 46-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus verbracht. Ihr Pkw musste abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4000,- Euro.

Poxdorf, Lkr. Forchheim. Am Montagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, befuhr ein 17-jähriger Kleinkraftradfahrer die Hauptstraße in Richtung Ortsmitte. Als er auf Höhe der Einmündung nach Kersbach war, bog ein entgegenkommendes Fahrzeug nach links ab. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, führte der Mopedfahrer eine Vollbremsung durch. Dabei rutschte ihm das Vorderrad weg. Der 17-Jährige stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Am Roller entstand nur geringer Sachschaden.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Fahrraddiebstähle

BAMBERG. Über das vergangene Wochenende wurden im Stadtgebiet Bamberg gleich zwei hochwertige Fahrräder gestohlen.

Ein weißes Mountain-Bike der Marke Specialized, das verschlossen vor einem Anwesen in der Straße An der Spinnerei abgestellt war, wurde am Sonntag, zwischen 04.00 Uhr und 10.00 Uhr gestohlen. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von 1000 Euro.

In der Grafensteinstraße schlug in der Nacht von Sonntag auf Montag, zwischen 22.30 Uhr und 08.15 Uhr, ein Fahrraddieb zu. Hier wurde ein versperrtes, schwarz/silberfarbenes Hai-Bike im Wert von 1500 Euro gestohlen.

Sachbeschädigungen

Blauer VW gleich zweimal zerkratzt

BAMBERG. Am Kunigundendamm fiel zwischen dem 03. und dem 08. August diesen Jahres ein dort geparkter blauer VW Polo gleich zweimal einem Autokratzer zum Opfer. Der unbekannte Täter beschädigte an dem Wagen die Beifahrertüren und richtete Sachschaden von insgesamt 2000 Euro an.

Unfallfluchten

BAMBERG. In der Rotensteinstraße wurde zwischen Sonntagabend, 18.45 Uhr und Montag, 08.45 Uhr, ein dort geparkter, grüner VW, an Spiegel und Kotflügel angefahren und Sachschaden von 600 Euro angerichtet.

BAMBERG. Sachschaden von etwa 2500 Euro wurde an einem grauen Audi A 4 angerichtet, der von einem Unbekannten am vergangenen Donnerstag, zwischen 07.20 Uhr und 16.45 Uhr, in der Geyerswörth-Tiefgarage an Fahrertüre angefahren wurde.

BAMBERG. In der Ottostraße wurde zwischen Sonntagmittag und Montagnachmittag ein schwarzer VW-Touran im Frontbereich angefahren und Sachschaden von 500 Euro hinterlassen.

BAMBERG. Vermutlich ein schwarzes Fahrzeug fuhr am Montag, zwischen 09.35 Uhr und 10.15 Uhr, in der Schützen-Tiefgarage einen dort geparkten weißen Hyundai an. Obwohl der Verursacher Sachschaden von 2000 Euro angerichtet hatte, meldete er den Unfallschaden nicht und fuhr einfach weiter.

Fußgänger angefahren und geflüchtet

BAMBERG. Am Fußgängerüberweg am Wilhelmsplatz wurde am Dienstagfrüh, 02.05 Uhr, ein junger Mann vom Fahrer eines silberfarbenen Audis am Bein angefahren. Der Fußgänger machte durch Klopfzeichen an dem Audi zwar noch auf den Unfall aufmerksam, der etwa 25jährige Autofahrer fuhr aber einfach weiter. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen. Der Fußgänger zog sich glücklicherweise nur leichtere Verletzungen zu.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Im Kreuzungsbereich Münchner Ring / Forchheimer Straße krachte am Montagabend, kurz vor 20.00 Uhr, ein Opel-Fahrer in einen Rettungswagen, der dort mit Blaulicht den Kreuzungsbereich trotz Rotlichts überqueren wollte. Dem Opel-Fahrer, der Richtung Kunigundendamm unterwegs war, wurde allerdings die Sicht durch einen auf der Linksabbiegerspur stehenden Bus versperrt, so dass er den Rettungswagen nicht sehen konnte. Beide unfallbeteiligten Fahrzeuge, an denen Sachschaden von 40.000 Euro entstanden ist, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leichtverletzt. Der Busfahrer, welcher sich auf der Linksabbiegerspur der Forchheimer Straße befunden hat, wird von der Polizei dringend als Zeuge benötigt.

Sonstiges

BAMBERG. Ein 23jähriger Autofahrer muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten, weil er bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochfrüh im Stadtgebiet Bamberg nur einen bulgarischen Führerschein vorzeigen konnte, mit dem er in Deutschland nicht berechtigt ist, Fahrzeuge zu führen.

Alkoholisierten Pkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Bamberg. Den richtigen Riecher hatte eine Streife der polizeilichen operativen Ergänzungsdienste bei einer Verkehrskontrolle am Montagnachmittag. Als die Beamten einen 30-jährigen Lkw-Fahrer in der Mohnstraße kontrollierten, wehte ihnen eine kräftige Fahne entgegen. Eine Alkoholüberprüfung ergab einen Wert von 1,16 Promille. Nachdem der Fahrer sich einer Blutentnahme unterziehen und den Führerschein abgeben musste, konnte er zu Fuß seinen Weg fortsetzen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

Versperrtes Fahrrad entwendet

BURGWINDHEIM. Aus einer offenen Halle im Ortsteil Untersteinach entwendeten unbekannte Täter am Freitag, zwischen 11.15 und 15 Uhr, ein mit Spiralschloss gesichertes Fahrrad. Das silberfarbene Mountainbike der Marke Stevens hat hellblaue Felgen und einen Zeitwert von 600 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeugenmeldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Verkehrsunfälle

Unter Alkoholeinfluss auf Pkw aufgefahren

STEGAURACH. In der Bamberger Straße fuhr am Montagfrüh ein 29-jähriger Audi-Fahrer auf den Pkw BMW eines 64-Jährigen auf. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten beim Audi-Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alcomaten ergab ein Ergebnis von mehr als 0,8 Promille. Es wurde eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 4.000 Euro.

Vorfahrtsberechtigte übersehen

BURGEBRACH. Beim Abbiegen von Wolfsbach auf die Bundesstraße 22 übersah am Montagvormittag ein 31-jähriger VW-Fahrer eine vorfahrtsberechtigte 39-jährige Audi-Fahrerin. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

BMW-Fahrerin mit über 3 Promille

KÖTTMANNSDORF. Bei der Polizei ging am Montag, gegen 18 Uhr, die Meldung über einen Autofahrer ein, der die Strecke von Strullendorf in Richtung Hirschaid teilweise in starken Schlangenlinien befuhr. Auf der Staatsstraße 2260, in Richtung B505, bog der Fahrer nach rechts in Richtung Köttmannsdorf ab und stieß mit dem BMW gegen ein Verkehrszeichen. Dieses fiel schließlich auf den Holzzaun vor einem Anwesen in der Köttmannsdorfer Straße. Bei der Unfallaufnahme stellte sich eine 50-Jährige als Fahrerin des BMW heraus. Ein Alkoholtest bei der Dame ergab einen Wert von mehr als drei Promille. Die Staatsanwaltschaft Bamberg ordnete eine Blutentnahme an, die im Klinikum Bamberg durchgeführt wurde. Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Am Pkw und am Verkehrszeichen entstand Sachschaden in Höhe von 2.200 Euro. Die rechte Fahrzeugseite des BMW wies weitere Unfallspuren auf. Diese konnten bisher noch keiner Unfallstelle zugeordnet werden. Welcher Verkehrsteilnehmer wurde am Montagabend auf der Strecke Strullendorf – Hirschaid von der BMW-Fahrerin gefährdet bzw. wo entstand Sachschaden durch das Fahrzeug? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallfluchten

Zu folgenden Verkehrsunfallfluchten bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 um Zeugenhinweise:

VW-Transporter beschädigt

OBERHAID. Einen weißen VW-Transporter beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer an der vorderen linken Fahrzeugseite und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Das Fahrzeug stand von Freitag, 18 Uhr, bis Montag, 7 Uhr, in der Kanalstraße.

Beim Rückwärtsfahren gegen Pkw gestoßen

FRENSDORF. Beim Rückwärtsfahren stieß am Samstag, gegen 12 Uhr, ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer in der Kellerstraße gegen einen dort geparkten Pkw Daimler/Chrysler. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von zirka 2.500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher.

Einfach weitergefahren

GUNDELSHEIM. Verkehrsbedingt hielt am Montag, gegen 17.30 Uhr, ein 46-Jähriger mit seinem Kleintransporter VW-Crafter an der Einmündung Hauptstraße/Bamberger Straße an. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer bog von der Bamberger Straße nach rechts in die Hauptstraße und touchierte beim Abbiegen die linke Fahrzeugseite des VW-Crafter. Obwohl Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro entstand, fuhr der Pkw-Fahrer in Richtung Ortsmitte weiter. Das flüchtige Fahrzeug mit Bamberger Zulassung hat auf dem Dach zwei „Rallyestreifen“. Bei der Fahrerin handelt es sich um eine ca. 20 – 25 Jahre alte Person mit auffällig blonden Haaren.

Geparkten Pkw angefahren

RECKENDORF. Den vorderen linken Kotflügel eines blauen Pkw Ford beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer. Das Fahrzeug stand am Montag, zwischen 11 und 16.30 Uhr, auf dem Parkplatz vor dem Sportzentrum. Obwohl Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher. Am beschädigten Pkw konnte roter bzw. brauner Fremdlack gesichert werden.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt und OED Bayreuth

Unter dem Einfluss von Cannabis mit „Simson-Roller“ unterwegs

Bayreuth. Ein 22-jähriger Kleinkraftradfahrer, der unter dem Einfluss von Cannabis stand, wurde am Montagnachmittag von einer zivilen Polizeistreife in der Bernecker Straße angehalten.

Die Beamten der Zivileneinsatzgruppe unterzogen den 22-jährigen Bayreuther gegen 14:30 Uhr einer Verkehrskontrolle. Der Bayreuther zeigte Verhaltensmuster, welche auf einen Konsum von Cannabis hinwiesen. Aus diesem Grund führten die Polizisten einen Drogenschnelltest durch, welcher positiv auf Cannabis reagierte. Der 22-Jährige wurde daraufhin zur Blutentnahme gebeten. Zudem musste er seinen „Simson-Roller“ stehen lassen.

Den Mann erwartet nun ein Fahrverbot sowie ein hohes Bußgeld.

Dreister 28-jähriger Ladendieb versucht Tabakwaren zu stehlen

Bayreuth. Am Montagabend versuchte ein 28-jähriger Mann mehrere Zigarettenstangen sowie Tabakpackungen aus einem Verbrauchermarkt in der Preuschwitzer Straße zu entwenden. Der Marktleiter konnte den Ladendieb jedoch daran hindern.

Der 28-jährige Mann schlich sich gegen 17:30 Uhr in einen unversperrten Lagerraum des Verbrauchermarktes, in welchem Tabakwaren gelagert werden. Dort steckte er mehrere Zigarettenstangen sowie Tabakpackungen in einen bereits mitgeführten Rucksack. Der Marktleiter traf den Mann zufällig an und wollte eine Erklärung, was er im Lagerraum sucht. Zu diesem Zeitpunkt nahm der Marktleiter noch nicht wahr, dass der Ladendieb bereits den Rucksack mit Tabakwaren befüllt hatte. Aus diesem Grund verwies er den Dieb zunächst aus dem Verbrauchermarkt. Kurz darauf bemerkte er jedoch den reichlich befüllten Rucksack im Lagerraum. Er suchte daher den 28-jährigen Mann, den er schließlich im Außenbereich vor dem Verbrauchermarkt antreffen konnte. Der Ladendieb wurde nun vom Marktleiter auf den gefüllten Rucksack angesprochen und aufgefordert, seinen Personalausweis vorzuzeigen. Der Marktleiter war einen kurzen Moment abgelenkt und der Ladendieb ergriff die Flucht.

Kurz nach dem Vorfall erstattete der Marktleiter eine Anzeige bei der Polizei gegen den Ladendieb. Mithilfe der Polizei konnte die Identität des Ladendiebs zweifelsfrei geklärt werden. Dieser muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Diebstahls rechtfertigen.

Der genaue Wert der Tabakwaren, welche vom 28-Jährigen in den Rucksack gepackt wurden, konnte noch nicht näherer beziffert werden.

Pflanzendiebin in Meyernberg durch Zeugenhinweise ermittelt

Bayreuth. In Meyernberg wurden seit Anfang dieses Jahres mehrere Pflanzen sowie Gartendekorationsgegenstände von einer unbekannten Person entwendet. Aufgrund von Zeugenhinweisen, welche sich auf die Presseartikel vom 10.07.2014 und vom 30.07.2014 des Nordbayerischen Kuriers meldeten, konnte die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt eine 57-jährige Frau als „Pflanzendiebin“ ermitteln.

Während einer Wohnungsdurchsuchung bei der Frau konnten die Ermittler die zwei als gestohlen gemeldeten Engel aus Terracotta auffinden und sicherstellen. Der Diebstahl der Engel wurde von der 57-jährigen Frau auch zugegeben.

Insgesamt wurden diesbezüglich neun Diebstähle bei der Polizei angezeigt. Die Frau erbeutete Pflanzen und Dekorationsgegenstände im Wert von etwa 100 Euro. Die 57-jährige Frau muss nun mit einem Strafverfahren wegen mehreren Fällen des Diebstahls rechnen.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Einbruch

Eckersdorf. Heute Morgen zwischen 00.30 und 00.45 Uhr drang unbekannter Täter nach Einschlagen eines Kellerfensters in der Schulstraße in das Bürogebäude eines Caravan-Händlers ein. Aus der Kasse entwendete der Täter ca. 500 Euro Bargeld in Scheinen und Münzen. Von der Anwohnerin wurden zu o.a. Uhrzeit verdächtige Geräusche wahrgenommen, dachte sich aber bis zum Morgen, als der Einbruch entdeckt wurde, weiter nichts. Der Sachschaden beträgt ca. 300 Euro.