Inter­dis­zi­pli­nä­re Fach­ta­gung an der Uni­ver­si­tät Bamberg

Symbolbild Bildung

Damit Kin­der ver­ant­wor­tungs­voll Medi­en nutzen

Heut­zu­ta­ge nut­zen Kin­der und Jugend­li­che wie selbst­ver­ständ­lich PC und Inter­net. Doch gehen sie mit die­sen Medi­en auch ver­ant­wor­tungs­voll um und wie kön­nen sie vor poten­ti­el­len Gefah­ren wie Spiel­sucht oder Cyber-Mob­bing geschützt wer­den? Und wel­chen Bei­trag kön­nen Eltern und Lehr­kräf­te hier­für lei­sten? Die­sem aktu­el­len The­ma wid­met sich am Mon­tag, den 29. Sep­tem­ber 2014, eine inter­dis­zi­pli­nä­re Fach­ta­gung an der Uni­ver­si­tät Bam­berg, die die Auf­takt­ver­an­stal­tung der bay­ern­wei­ten Medi­en­kom­pe­tenz­ta­ge Bay­ern dar­stellt. Orga­ni­siert wird die Tagung von der Bam­ber­ger Pro­fes­sur für Patho­psy­cho­lo­gie in Zusam­men­ar­beit mit dem Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Wirt­schaft und Medi­en, Ener­gie und Technologie.

Neben zwei Vor­trä­gen über Com­pu­ter­spiel- und Inter­net­ab­hän­gig­keit und dem Ein­fluss der Eltern auf die Inter­net­nut­zung ihrer Kin­der wer­den auf der Tagung bay­ern­wei­te Pro­jek­te zur För­de­rung der Medi­en­kom­pe­tenz vor­ge­stellt, unter ande­rem auch das Bam­ber­ger Pro­jekt „Netz­gän­ger“. Im Lau­fe des Tages geben Exper­tin­nen und Exper­ten aus der Päd­ago­gik, Sucht­be­ra­tung und Psy­cho­lo­gie in rund 20 Work­shops Tipps im Bereich Medi­en­päd­ago­gik und Prä­ven­ti­on. Auch Bam­ber­ger Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler sind dabei: Dipl.-Psych. Julia Fin­mans von der Pro­fes­sur für Patho­psy­cho­lo­gie refe­riert über den patho­lo­gi­schen Gebrauch von PC und Inter­net. Prof. Dr. Jor­ge Groß, geschäfts­füh­ren­der Direk­tor des Insti­tuts für Erfor­schung und Ent­wick­lung fach­be­zo­ge­nen Unter­richts, spricht über Chan­cen und Gren­zen Neu­er Medi­en in den Natur­wis­sen­schaf­ten. Eine Podi­ums­dis­kus­si­on und ein Abend­vor­trag beleuch­ten spe­zi­ell die Rol­le der Eltern bei der Prä­ven­ti­on von exzes­si­ver Medi­en­nut­zung und dem Umgang mit dem Internet.

Die Fach­ta­gung rich­tet sich sowohl an Lehr­kräf­te als auch an Fach­leu­te aus Sucht- und Erzie­hungs­be­ra­tungs­stel­len, Gesund­heits­be­ru­fen oder Jugend­hil­fe aus dem Medi­en­be­reich sowie an Stu­die­ren­de. Sie dient außer­dem der Bil­dung eines Netz­wer­kes rund um das The­ma „Medi­en­kom­pe­tenz“ in Bayern.

Die Tagung fin­det in der Feld­kir­chen­stra­ße 21, 96052 Bam­berg statt. Beginn ist um 10 Uhr. Die Teil­nah­me an der Tagung ist kosten­los. Anmel­dun­gen sind bis zum 20. Sep­tem­ber 2014 auf der Web­sei­te www​.netz​ga​en​ger​.org/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​/​d​a​s​-​p​r​o​j​e​k​t​/​m​e​d​i​e​n​k​o​m​p​e​t​e​n​z​t​a​g​u​n​g​/​w​o​r​k​s​h​o​p​-​a​n​m​e​l​d​ung möglich.

Das voll­stän­di­ge Pro­gramm fin­den Sie unter www​.netz​ga​en​ger​.org/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​/​d​a​s​-​p​r​o​j​e​k​t​/​m​e​d​i​e​n​k​o​m​p​e​t​e​n​z​t​a​g​ung

Dort fin­den Sie auch wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Pro­jekt Netz­gän­ger. Die­ses Prä­ven­ti­ons­pro­jekt ver­mit­telt Schü­le­rin­nen und Schü­lern zwi­schen zehn und zwölf Jah­ren einen risi­ko­ar­men, reflek­tier­ten und funk­tio­na­len PC- und Inter­net­ge­brauch. Dafür wer­den Schü­ler und Schü­le­rin­nen der 9. Klas­se (Real­schu­len) bzw. der Ober­stu­fe (Gym­na­si­um) an der Otto-Fried­rich-Uni­ver­si­tät zu Peer-Tuto­ren aus­ge­bil­det. In Tuto­ri­en, die in eigen­stän­di­ger Orga­ni­sa­ti­on an den Schu­len statt­fin­den, ver­mit­teln sie ihr Wis­sen an die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 5. oder 6. Klas­se. Nähe­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter www​.netz​ga​en​ger​.org bzw. www​.uni​-bam​berg​.de/​k​o​m​m​u​n​i​k​a​t​i​o​n​/​n​e​w​s​/​a​r​t​i​k​e​l​/​n​e​t​z​g​a​e​n​g​e​r​-​p​r​o​j​e​k​t​-​d​e​s​-​m​o​n​a​ts/