FC Ein­tracht Bam­berg: SPORT1 über­trägt wei­ter­hin aus den Fuß­ball-Regio­nal­li­gen live

„Baye­ri­sches Fern­se­hen sitzt wohl auf einem zu hohen Ross“ – Spiel beim 1. FC Nürn­berg II wur­de verlegt

Auch in den näch­sten zwei Jah­ren wird der Fern­seh­sen­der SPORT1 Spie­le der vier Fuß­ball-Regio­nal­li­gen live über­tra­gen. Dies ist das Ergeb­nis einer Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung, die der Sen­der mit den vier Fuß­ball-Regio­nal­li­ga-Trä­gern (Nord­deut­scher Fuß­ball-Ver­band, West­deut­scher Fuß­ball- und Leicht­ath­le­tik­ver­band, Regio­nal­li­ga Süd­west GbR und Baye­ri­scher Fuß­ball-Ver­band) kürz­lich abge­schlos­sen hat und die bis ein­schließ­lich der Sai­son 2015/2016 gilt. Ergeb­nis der Ver­ein­ba­rung: Ins­ge­samt wer­den bis zu 20 Spie­le pro Sai­son aus den Regio­nal­li­gen über­tra­gen. Für die lau­fen­de Run­de gibt es zum Auf­takt aus der Regio­nal­li­ga Bay­ern das Stadt­du­ell zwi­schen dem TSV 1860 Mün­chen II und dem FC Bay­ern Mün­chen II am Diens­tag ab 19:30 Uhr. Nach der aktu­el­len Pla­nung des Sen­ders wird es aus der Regio­nal­li­ga Bay­ern drei Live-Spie­le pro Sai­son geben. Dazu kom­men je sie­ben Spie­le der Regio­nal­li­ga West, sie­ben Spie­le der Regio­nal­li­ga Süd­west und drei Spie­le der Regio­nal­li­ga Nord.

Mathi­as Zeck, Erster Vor­sit­zen­der des FC Ein­tracht Bam­berg 2010, zeigt sich zufrie­den über die­se Ver­ein­ba­rung: „Uns Regio­nal­li­gi­sten ist es wich­tig, bun­des­wei­te Fern­seh­prä­senz zu bekom­men. Dies gelingt durch die Live­be­richt­erstat­tung von Sport 1. Und ins­ge­samt wird die Regio­nal­li­ga Bay­ern in sei­ner Gesamt­heit auf­ge­wer­tet, denn bei sechs Spie­len kön­nen sich bis zu zwölf Ver­ei­ne aus Bay­ern einem brei­ten Publi­kum prä­sen­tie­ren. Daher dan­ke ich Sport 1 für die Ent­schei­dung, wei­ter­hin Regio­nal­li­ga­fuß­ball zu zei­gen“ Der erste Mann auf der Bam­ber­ger Kom­man­do­brücke hofft, „dass viel­leicht auch der FC Ein­tracht Bam­berg in einem die­ser sechs Begeg­nun­gen zu sehen ist, mög­li­cher­wei­se in einem Pre­sti­ge­der­by gegen Bay­reuth oder Schweinfurt.“

Zeck nimmt bei die­ser Gele­gen­heit das Baye­ri­sche Fern­se­hen in die Pflicht: „Wir in Bay­ern haben die ein­zig­ar­ti­ge Situa­ti­on, dass in der Regio­nal­li­ga Bay­ern aus­schließ­lich baye­ri­sche Ver­ei­ne ver­tre­ten sind. Das Baye­ri­sche Fern­se­hen sitzt wohl auf einem zu hohen Ross und igno­riert dies gänz­lich. Ande­re öffent­lich recht­li­che Sen­der hin­ge­gen berich­ten regel­mä­ßig in Zusam­men­fas­sun­gen aus der Regio­nal­li­ga. Und dies, obwohl in ande­ren Regio­nal­li­gen teil­wei­se zwei oder drei Bun­des­län­der ver­tre­ten sind. Mit die­ser Situa­ti­on soll­te sich die Münch­ner Fern­seh­ma­cher mal aus­ein­an­der­set­zen.“ Lob gibt es von Zeck für den ober­frän­ki­schen Fern­seh­sen­der TVO, „der regel­mä­ßig und vor allem sehr aus­führ­lich von den Spie­len des FC Ein­tracht Bam­berg und der Regio­nal­li­ga Bay­ern berich­tet. Hier­für sind wir dank­bar.“ Neben Sport 1 und TVO gibt es die Fuß­ball-Regio­nal­li­ga Bay­ern auch via Inter­net zu sehen. Unter www​.bfv​.tv berich­tet der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band in sei­ner Online­sport­schau immer sonn­tags ab 20:00 Uhr von allen Begeg­nun­gen der höch­sten Ama­teur­li­ga Bayerns.

Spiel beim 1. FC Nürn­berg II wur­de verlegt

Unter­des­sen wur­de eine wei­te­re Spiel­ver­le­gung vor­ge­nom­men. Das für Sams­tag, den 27. Sep­tem­ber, vor­ge­se­he­ne Regio­nal­li­ga­spiel beim 1. FC Nürn­berg II wur­de auf­grund einer Spiel­an­set­zung der zwei­ten Bun­des­li­ga ver­legt. Das Spiel wird jetzt am Diens­tag, den 30. Sep­tem­ber, aus­ge­tra­gen. Anpfiff ist um 18:30 Uhr. Zuvor wur­de schon das FCE-Spiel bei der SpVgg Greu­ther Fürth II, das am 30. August hät­te statt­fin­den sol­len, auf den 16. Sep­tem­ber verlegt.