Ebermannstädter Floriansjünger erfüllen Anforderungen mit Bravur

„Hervorragend“ war das abschließende Urteil der Schiedsrichter bei der Leistungsprüfung Wasser einer Gruppe der freiwilligen Feuerwehr Ebermannstadt

Unter den kritischen Augen von Kreisbrandinspektor Georg Henkel und denKreisbrandmeistern Michael Wölker und Franz-Josef Hetz legte eine Gruppe der FFW Ebermannstadt, die komplett aus Atemschutzgeräteträgern bestand, die Prüfung ab.

Das Abzeichen in Silber erreichten Jürgen Hesse und Torben Schäper, Gold verdienten sich Pascal Kirchner und Benjamin Steinlein, Blau-Gold ging an Markus Alberth (Maschinist), Tanja Alberth und Andreas Weisel und die höchste Stufe Rot-Gold erwarben Stefan Dütsch (Gruppenführer) und Christian Glöckner.

Unterstützt wurden die Floriansjünger auch durch die Anwesenheit von Stadtrat Heinrich Sponsel und dem 3. Bürgermeister Rainer Schmeußer sowie die Kommandanten Roland Lang und Holger Köferlein. Der 1. Vorsitzende Paul Steinlein beglückwünschte ebenfalls die Truppe und lud anschließend in den Gasthof Post ein.