Stadt Bayreuth: Planunterlagen liegen aus

Im Planungsamt der Stadt Bayreuth liegen vom 11. August bis 8. September der Entwurf des Bebauungsplans „Nachverdichtung an der Mistel“ sowie Planunterlagen zur Aufhebung des Bebauungsplanes „Bereich zwischen Carl-Burger-Straße, Erlanger Straße und Austraße“ aus. Die Unterlagen können im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, Zimmer 908, während der allgemeinen Dienststunden (Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Mittwoch von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr) eingesehen werden. Während der Auslegungsfrist besteht die Gelegenheit, die Planung zu erörtern und sich zu ihr zu äußern. Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes stehen montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie mittwochs zusätzlich von 14 bis 18 Uhr für Auskünfte zur Verfügung.

Der Stadtrat Bayreuth hatte im Juli vergangenen Jahres den Bebauungsplan „Bereich zwischen Carl-Burger-Straße, Erlanger Straße und Austraße“ als Satzung beschlossen. Zwischenzeitlich hat sich aber die Sach- und Rechtslage bezüglich der Tiefgaragenein- und -ausfahrt in der Austraße grundlegend geändert. Aufgrund eines Urteils des Verwaltungsgerichts Bayreuth ist die im bisherigen Bebauungsplan vorgesehene Erschließung der Tiefgarage über ein Nachbargrundstück und die Austraße auf absehbare Zeit realistisch nicht umsetzbar, was die entsprechenden planungsrechtlichen Schritte erforderlich macht.