Klinikum Bayreuth: Stellungnahme der Chefärzte

„Am Klinikum Bayreuth wird gute Medizin gemacht. Wir Chefärzte lassen uns nicht zu gesundheitsgefährdenden oder nicht notwendigen Maßnahmen nötigen, von wem auch immer.

Unser Klinikum liegt wirtschaftlich im Mittelfeld deutscher Krankenhäuser. Die solide Finanzlage macht ärztlich freies Handeln und die Bereitstellung optimaler Therapien erst möglich.

Es gibt einen deutschlandweiten Ärztemangel. Wir sind froh über unsere ausländischen Kollegen. Ohne sie würde das oberfränkische Klinikwesen am Boden liegen.

Wir setzen uns mit möglichen und tatsächlichen Gefährdungen, Fehlern und Beschwerden aktiv auseinander. Hierfür hat das Klinikum ein anonymes Fehlermeldesystem (CIRS) und ein Beschwerdemanagement etabliert.

An einem Krankenhaus lassen sich einzelne Probleme nicht immer vermeiden, aber am Klinikum Bayreuth herrschen keine katastrophalen Zustände.

Vertrauen ist Grundlage der Beziehung zwischen Patient, Arzt und Pflege. Mit mehr Transparenz nach innen und außen wollen wir das Vertrauen der Öffentlichkeit und der Medien wiedergewinnen.

Wir hoffen, dass alle Berufsgruppen am Klinikum Bayreuth bald wieder die verdiente Wertschätzung für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit erhalten.

Die Pflegedirektion unterstützt die Stellungnahme der Chefärzte.“