Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 07.08.2014

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Unfallfluchten

Mauer angefahren und geflüchtet

Hiltpoltstein. Am Mittwoch, zwischen 12.15 Uhr und 13.15 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug die Gartenmauer eines Anwesens „Am Stock“ Ecke „Am Zimmerplatz“. Obwohl der Verursacher einen Schaden in Höhe von etwa 200 Euro angerichtet hatte, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Vom Verursacherfahrzeug ist nichts bekannt. Wer hat evtl. etwas beobachtet? Zeugenmeldungen bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Verkehrsunfälle

Fußgängerin angefahren

Ebermannstadt. Eine 51-jährige Fußgängerin wollte am Mittwochmittag in ihr geparktes Fahrzeug vor einer Bank am Kirchenwehr einsteigen. Vom Scheunenviertel her kam ein 80-jähriger BMW-Fahrer und traf die Frau mit dem Außenspiegel im Rückenbereich. Hierbei verletzte sie sich leicht. Am Fahrzeug entstand kein Schaden.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Ladendiebstahl

BAMBERG. Auf Bekleidung für knapp 300 Euro hatten es am Mittwochnachmittag ein 17jähriger Junge und ein 16jähriges Mädchen in einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Die Langfinger wurden vom Detektiven beobachtet und der Polizei überstellt.

Sachbeschädigungen

Wem gehören die Steinplatten

BAMBERG. Fünf betrunkene junge Männer verteilten am Donnerstagfrüh, kurz vor 02.30 Uhr, in der Gönnerstraße nach einer durchzechten Nacht einen Stapel Zeitungen auf Fahrbahn und Gehweg. Außerdem warf ein junger Mann aus der Gruppe noch Steinplatten auf die Straße. Glücklicherweise wurde durch den Unfug kein Verkehrsteilnehmer gefährdet. Allerdings sucht die Polizei den Eigentümer der Steinplatten, die vermutlich zu einer nahegelegenen Baustelle gehörten. Die Höhe des angerichteten Sachschadens ist der Polizei noch nicht bekannt.

Unfallfluchten

BAMBERG. Auf dem Parkplatz am Bootshaus im Hain wurde am Mittwochnachmittag eine Opel-Fahrerin von Zeugen dabei beobachtet, wie sie gegen das Autoheck eines dort geparkten silberfarbenen Mercedes stieß. Obwohl die 56jährige Autofahrerin an dem Mercedes Sachschaden von knapp 1000 Euro angerichtet hatte, fuhr sie einfach davon. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens konnte die Unfallverursacherin allerdings schnell von der Polizei ermittelt werden.

BAMBERG. An der Einmündung Innere Löwenstraße / Hornthalstraße stürzte am Mittwochmittag, gegen 12.45 Uhr, eine Radlerin, weil vor ihr plötzlich der Fahrer eines braunen Pkws nach links abgebogen ist und die Radlerin stark abbremsen und ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Die junge Frau stürzte von ihrem Rad und zog sich eine Fußverletzung zu. Der Autofahrer kümmerte sich nicht um die Verletzte, sondern fuhr einfach weiter.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. In der Egelseestraße stieß am Dienstagabend, gegen 21.30 Uhr, der Fahrer eines Honda gegen einen dort geparkten schwarzen Smart. Nach dem Einparkvorgang lief der Unfallfahrer, obwohl er an dem Smart Sachschaden von etwa 1000 Euro angerichtet hatte, einfach zu Fuß weg. Einem aufmerksamen Zeugen, der sich das Kennzeichen des Hondafahrers notiert hatte, ist es zu verdanken, dass die Polizei den Unfallflüchtigen wohl schnell ausfindig machen wird.

BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Kirschäckerstraße beschädigte ein Unbekannter vermutlich beim Öffnen der Autotüre die Beifahrertüre eines daneben geparkten grauen 5er BMW. Am BMW entstand Sachschaden von 300 Euro.

Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

Sonstiges

20jähriger greift Campingplatzbetreiber und dessen Vater an

BAMBERG. Zu einer Auseinandersetzung, die sich am Mittwochmittag, kurz nach 14.00 Uhr, auf dem Campingplatz in Bug zugetragen hatte, wurde die Polizei zu Hilfe gerufen. Ein etwa 20jähriger Mann, 185 cm groß, kräftige Figur mit kurzen dunkelblonden Haaren hielt sich dort bei einer Personengruppe auf, schrie herum und bekam Hausverbot. Plötzlich schlug der junge Mann unvermittelt dem Campingplatzbetreiber und dessen Vater ins Gesicht. Bei diesem Angriff wurden dann noch eine Hose sowie eine Brille bei den Geschädigten kaputtgemacht. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem aggressiven jungen Mann verlief negativ.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Verkehrsunfälle

Radfahrerin stürzte aufgrund Ölspur

HALLSTADT. Leichte Verletzungen erlitt eine 27-jährige Radlerin als sie am Mittwochvormittag an der Kreuzung Seebachstraße/Seebachmarter nach links abbog und aufgrund einer Ölspur auf die Fahrbahn stürzte. Unfallursache war ein geplatzter Hydraulikschlauch einer städtischen Kehrmaschine. Der gesamte Bereich musste vom Bauhof abgestreut und für den Verkehr gesperrt werden.

Verkehrsunfallfluchten

Kleintransporter fuhr gegen schließende Bahnschranke

ALTENDORF. Trotz Warnsignal, wegen eines herannahenden Zuges, fuhr am Mittwoch, gegen 17.00 Uhr, ein bislang Unbekannter mit seinem Kleintransporter über die Gleise. Als sich die Bahnschranke zu schließen begann schrammte das Fahrzeug am Schrankenbaum und am Gitterschutz entlang. Dadurch dürfte der weiße Kastenwagen am Dach erheblich beschädigt sein. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort und hinterließ einen Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

Straßenlaterne war im Weg

STRULLENDORF. Vermutlich beim Wenden fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer in der Nacht zum Mittwoch gegen eine Straßenlaterne an der Kreuzung Hertzstraße/Siemensstraße. Obwohl er einen Reparaturschaden von etwa 1.000 Euro verursachte entfernte sich der Unfallflüchtige.

Hinweise zu den Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Sonstiges

Autofahrer aus dem Verkehr gezogen

STEGAURACH. Mit einem Alkoholwert von knapp unter der 0,5 Promillegrenze wurde am Mittwochabend in der Debringer Straße ein 56-jähriger Renaultfahrer bei einer Verkehrskontrolle angetroffen. Seine Weiterfahrt wurde zur Verhütung einer Trunkenheitsfahrt unterbunden.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt und OED Bayreuth

38-jähriger Bayreuther wirft Drogen vor Polizeikontrolle weg

Bayreuth. Ein 38-Jähriger Mann warf am Mittwoch kurz vor Mitternacht ein Papiertuch mit Crystal-Speed weg, als er von einer Zivilstreife in der Bahnhofstraße kontrolliert werden sollte.

Gegen 23:00 Uhr wollten Polizeibeamte der Zivileneinsatzgruppe einen 38-jährigen Mann in der Bahnhofstraße einer Kontrolle unterziehen. Der Bayreuther hatte wohl schon gemerkt, dass er kontrolliert werden sollte und warf schnell ein Papiertuch weg, ich welchem eine geringe Menge Crystal-Speed eingepackt war. Die Beamten konnten dies jedoch beobachten und stellten das Rauschgift sicher.

Der 38-jährige Mann hat nun mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz zu rechnen.