Inter­na­tio­na­les Jugend­zelt­la­ger in Mor­schreuth

Wer hat sich noch nie gewünscht, sei­nem All­tag zu ent­flie­hen und ein­fach in eine ande­re Rol­le zu schlüp­fen, völ­lig neue Din­ge aus­zu­pro­bie­ren und Ande­res zu erle­ben?

„Felder der Ehre“

„Fel­der der Ehre“

Gera­de für Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne ist es heut­zu­ta­ge schwer, zwi­schen all den moder­nen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­me­di­en und vir­tu­el­len Frei­zeit­an­ge­bo­ten eine eige­ne Iden­ti­tät und Per­sön­lich­keit zu fin­den. Das Gefühl für Natur und Umwelt geht dabei eben­falls häu­fig ver­lo­ren. Bei den soge­nann­ten LARPs (LiveAc­tion­Ro­lePlay) von ECW- Event ist es mög­lich, all dies auf spie­le­ri­schem Wege zu ler­nen. ECW ist neben einem Event­ma­nage­ment auch ein gemein­nüt­zi­ger Ver­ein namens ECW Jugend­bil­dung eV, der es sich zur Auf­ga­be gemacht hat auf Zelt­la­gern Jugend­li­chen, mit viel Fan­ta­sie und Ein­falls­reich­tum zen­tra­le The­men und Kom­pe­ten­zen wie Kon­flikt­lö­sungs­po­ten­ti­al, Team­fä­hig­keit, Hilfs­be­reit­schaft und Ähn­li­ches zu ver­mit­teln.

Die größ­te Ver­an­stal­tung von ECW- Event heißt „Fel­der der Ehre“ und fin­det immer in den baye­ri­schen Som­mer­fe­ri­en statt. Hier­bei kom­men über 250 Jugend­li­che sowie jun­ge Erwach­se­ne aus Deutsch­land und den Nach­bar­län­dern eine Woche lang zusam­men und jeder begibt sich in eine von ihm aus­ge­dach­te, fan­ta­sti­sche Rol­le mit einem neu­en Namen und neu­er Iden­ti­tät. Gemein­sam wer­den Rät­sel gelöst und Aben­teu­er bestan­den und das alles im Rah­men einer zusam­men­hän­gen­den Fan­ta­sy- Geschich­te.

Die Teil­neh­mer über­nach­ten bei Voll­ver­pfle­gung in sturm­si­che­ren Zel­ten, sind eine Woche lang drau­ßen in der Natur und bekom­men nicht nur ein Gefühl für ihre Umwelt, son­dern haben auch die Mög­lich­keit, neue Men­schen ken­nen­zu­ler­nen und Kon­tak­te zu knüp­fen. Wie schon erwähnt, sind hier­bei Teil­neh­mer aus ande­ren Län­dern mitt­ler­wei­le kei­ne Beson­der­heit mehr. So spie­len also Kon­fes­si­on, Spra­che und Her­kunft kei­ne Rol­le und es bil­det sich im Lau­fe der Zeit ein star­kes Gemein­schafts­ge­fühl.

All das fin­det natür­lich unter pro­fes­sio­nel­ler Auf­sicht und Beglei­tung statt. Ein gut ein­ge­spiel­tes Team aus ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­tern, von denen eini­ge schon bei den ersten LARPs von ECW im Jahr 2008 dabei waren, ist rund um die Uhr Ansprech­part­ner und Betreu­er.

Damit ein sol­ches Pro­jekt statt­fin­den kann sind also auf dem Event und lan­ge davor schon vie­le enga­gier­te Men­schen am Arbei­ten und Umset­zen neu­er Ideen, die Fel­der der Ehre zu dem machen, was es letzt­end­lich ist: Das größ­te und beste Jugend-LARP ‑Zelt­la­ger in Deutsch­land.

Schreibe einen Kommentar